ZDFheute

Drei Tote bei Bränden in Kalifornien

Sie sind hier:

Feuer an US-Westküste - Drei Tote bei Bränden in Kalifornien

Datum:

Die Waldbrände in Kalifornien, Oregon und Washington breiten sich weiter aus und nehmen historische Ausmaße an. Tausende wurden evakuiert, drei Menschen starben.

Zwei Feuerwehrmänner kämpfen gegen die verheerenen Waldbrände in Fresno County im Norden Kaliforniens. Mittlerweile wüten auch in Oregon und Washington Feuer, teils mit historischem Ausmaß.
Die Waldbrände in Kalifornien und Oregon nehmen historische Ausmaße an.
Quelle: dpa

Die verheerenden Busch- und Waldbrände an der Westküste der USA haben sich weiter ausgebreitet. Die Flammenmeere wüteten in zahlreichen Regionen der Bundesstaaten Kalifornien, Oregon und Washington. In Kalifornien starben drei Menschen.

Die betroffenen Gebiete reichten von Gegenden im Norden von Washington an der Grenze zu Kanada bis zum äußersten Süden von Kalifornien an der Grenze zu Mexiko. Die Behörden warnten die Bevölkerung vor Todesgefahr durch die Flammen.

Hitzewelle und Winde begünstigen Feuer

Die Ausbreitung der Brände wurde seit dem Wochenende durch eine Hitzewelle und trockene Winde begünstigt. Hunderte weitere Häuser wurden seither vernichtet. Die verheerenden Waldbrände in Kalifornien haben weitere Menschenleben gefordert.

In einer Brandzone im Bezirk Butte County seien drei Leichen gefunden worden, teilte Sheriff Kory Honea am Mittwochabend (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz mit. Die Opfer seien noch nicht identifiziert worden.

Durch die verheerenden Waldbrände an der amerikanischen Westküste sind drei Menschen ums Leben gekommen. Mittlerweile sind neben Kalifornien auch andere Bundesstaaten betroffen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Tausende Menschen auf der Flucht

Die Brände in Butte County tobten in der Nähe der Ortschaft Paradise, die im November 2018 von dem sogenannten Camp Fire fast völlig zerstört worden war. 85 Menschen starben damals, Zehntausende wurden obdachlos.

Das sogenannte North Complex Fire in der ländlichen Region knapp 300 Kilometer nördlich von San Francisco hatte sich am Mittwoch rasch ausgebreitet und Tausende Menschen in die Flucht geschlagen. Nach Angaben der Feuerwehr sind dort 2.000 Gebäude beschädigt worden oder ganz abgebrannt.

Kalifornien: 10.000 Quadratkilometer verbrannt

Mehr als 170.000 Haushalte waren in Kalifornien ohne Strom, da der Energieversorger PG&E wegen der extremen Waldbrandgefahr in weiten Teilen des Bundesstaates das Stromnetz stilllegte. In Oroville mussten etwa 20.000 Menschen ihre Häuser verlassen.

14.000 Feuerwehrleute kämpften am Mittwoch gegen 28 größere Waldbrände in dem Westküstenstaat an. In diesem Jahr wurde bereits eine Rekordfläche von mehr als 10.000 Quadratkilometern Land zerstört.

Kleiner Eisberg in der Antarktis

Nachrichten | Thema -
Klimawandel: Ursachen und Folgen
 

Welche Folgen hat der Klimawandel? Was sind die Ursachen für die zunehmende Erderwärmung? Und was tun gegen die Erwärmung? Alles zum Klimawandel hier.

Auch in Oregon und Washington wüten Feuerstürme

Auch in Oregon wurden mindestens fünf Städte durch die Flammen "erheblich zerstört", wie Gouverneurin Kate Brown mitteilte. Auch Todesopfer seien zu erwarten. Es könne zum "größten Verlust von menschlichem Leben und Eigentum" durch Busch- und Waldbrände in der Geschichte von Oregon kommen, sagte Brown. Auch die Gegend rund um die Metropole Portland betroffen.

Angefacht wurden die Feuer von Windböen mit Geschwindigkeiten von 80 und teilweise sogar 120 Kilometern pro Stunde. Seit Dienstag wurden 16.000 Menschen aufgefordert, ihre Häuser zu verlassen. Drei Gefängnisse wurden evakuiert.

Auch der Gouverneur von Washington, Jay Inslee, bezeichnete das Ausmaß der Brände in seinem Staat als "beispiellos und herzzerreißend".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.