Sie sind hier:

Wahre Verbrechen - Ein Hund als letzter Zeuge?

Datum:

Nach einem Waldbrand wird eine Leiche gefunden. Es gibt keine Anhaltspunkte, die zur Klärung der Identität beitragen könnten. Bis ein ganz besonderer Zeuge auftaucht.

Sehen Sie hier die Kurz-Doku über dieses wahre Verbrechen.

Beitragslänge:
8 min
Datum:

Es ist das Jahr 1976. Ein Spaziergänger entdeckt einen Waldbrand und ruft die Feuerwehr. Bei den Löscharbeiten finden die Helfer eine verkohlte Leiche. Kommissar Gerhard Starke und seine Kollegen von der Kriminalpolizei werden zum Fundort gerufen.

Hund "Wuschel" liegt auf einem Tisch im Studio der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst"
Skurriler Fund in der Nähe des Leichenfundorts: ein Hund.

Von der Leiche ist nicht mehr viel übrig, sie kommt in die Gerichtsmedizin. Mord-Ermittler Starke erhofft sich neue Erkenntnisse von der Obduktion und vor allem zur Identität des Opfers. Noch während die Obduktion läuft, erhalten Starke und sein Team einen wichtigen Anruf.

Ein Zeuge berichtet den Beamten, er habe unweit des Leichenfundorts einen Hund gefunden. Der Eindruck des Zeugen: Der Hund wurde hier ausgesetzt oder sucht etwas.

Ist der Hund ein Spurenträger?

Spielt der Hund mölicherweise eine Rolle in dem Mordfall? Gehörte er dem Opfer oder sogar dem Täter? Die Haare des Hundes werden mit Haaren am Leichenfundort verglichen. Treffer!

Kommissar hält Bild in der Hand, darauf zu sehen der Zahnstatus der Leiche.
Bringt der so genannte "Zahnstatus" die Ermittler auf die Spur der Identität der Leiche?

Auch das Obduktionsergebnis bringt Kommissar Starke weitere Erkenntnisse. Die Rechtsmediziner dokumentieren dabei unter anderem den Zahnstatus der Leiche. Kann Ermittler Starke aufgrund der Hinweise nun zumindest die Identität der Toten herausfinden?

Anhand der Gegenstände am Leichenfundort konnten zwar gewisse Rückschlüsse gezogen werden: Doch der Personalausweis von Opfer oder Täter waren leider nicht unter den Fundstücken ...
Gerhard Starke, ehemaliger Mordermittler

Kommissar Starke schaltet die Öffentlichkeit ein: In der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" wird der Fall vorgestellt. Die Hoffnung der Polizei: Vielleicht kann sich jemand an den Hund erinnern, der am Leichenfundort wartete.

Die Auflösung des Kriminalfalls sehen Sie oben in der Kurz-Dokumentation.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.