Sie sind hier:

Hüttenbetrieb in Berchtesgaden - Nachhaltigkeit auf dem Watzmannhaus

Datum:

Hüttenwirtin Annette Verst versucht das Watzmannhaus nachhaltig zu bewirtschaften. Doch Wasserknappheit und die Versorgung der Gäste stellen sie vor große Herausforderungen.

Hüttenwirtin Annette Verst
Hüttenwirtin Annette Verst hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihren Gästen Nachhaltigkeit näherzubringen.
Quelle: Franz Kastner

Mitten im Nationalpark Berchtesgaden thront auf 1.930 Metern Höhe das Watzmannhaus. Rund vier Stunden dauert der Aufstieg zu einer der meistbesuchten Hütten des Deutschen Alpenvereins. Seit über 20 Jahren verbringt Hüttenwirtin Annette Verst den Sommer hier oben, von Mai bis Oktober.

Die gelernte Physiotherapeutin hat ihren Traum zum Beruf gemacht: ein Leben umgeben von Natur. Deshalb versucht sie, die Hütte so nachhaltig wie möglich zu bewirtschaften. Doch allein geht das nicht. "Die Gäste können zur Nachhaltigkeit auch vieles beitragen", sagt Annette Verst.

Das fängt natürlich bei der Anreise an und dass sie sich wirklich bewusst sind, an was für einem Ort sie sind und sich darauf einlassen, dass es manches nicht gibt, wie warme Duschen und dass man seinen Müll wieder mitnimmt.
Annette Verst

Nachhaltigkeit durch weniger Müll und regionale Produkte

Fernab von Bäckereien und Läden, bereitet Annette Verst Essen à la carte zu, sie verzichtet auf ein Buffet, damit möglichst wenig Reste anfallen. Und trotzdem: "Am schwierigsten ist sicherlich hier oben in der Küche, den Abfall zu vermeiden. Den Kompromiss zu finden zwischen der Verpackung und trotzdem einen Vorrat da zu haben, damit man flexibel reagieren kann, wenn doch mal ein paar Gäste mehr kommen".

Etwa alle zwei Tage bringt eine Materialseilbahn eine neue Lieferung auf die Hütte. Fisch, Fleisch und Brot stammen direkt aus dem Tal. Möglichst regional und saisonal soll es bei ihr zugehen. Annette Verst lässt sich dabei die Lebensmittel möglichst in großen Kisten liefern - um Verpackungsmüll zu vermeiden, wo es eben geht.

Watzmannhaus Vorzeigemodell in Sachen Umwelttechnik

Vor zwei Jahren erst wurde das Watzmannhaus generalsaniert und gilt in Sachen Umwelttechnik schon lange als Vorzeigemodell unter den Alpenvereinshütten. Solarzellen versorgen die Hütte mit Strom. Fehlt mal die Sonne, hilft ein mit Rapsöl betriebenes Blockheizkraftwerk weiter. Eine vollbiologische Kläranlage reinigt das Wasser.

In den Waschräumen gibt es keine Duschen - der Nachhaltigkeitsgedanke und Wasser sparen stehen hier im Vordergrund. Die Waschbecken sind mit Spararmaturen ausgestattet. "Der Wasserstrahl ist nicht sehr stark, das ist gewollt", erklärt Annette Verst bei einem Rundgang durch das Watzmannhaus, "ganz einfach, dass den Gästen auch bewusst wird, dass man Wasser sparen muss".

Das Trinkwasser stammt aus einer Quelle, die sich aus Schmelzwasser und Regenfällen speist. Doch die Bedingungen hier oben sind widrig. Die Hütte liegt mitten in einem Karst-Gebiet. Jeder Niederschlag, der fällt, fließt sofort ab. Vor 15 Jahren schon wurde daher in neue Umwelttechnik investiert. Die alten Wassertanks wurden gegen größere ausgetauscht. Die fassen 100.000 Liter. Damit ist das Watzmannhaus gegen Wassermangel gewappnet - solange die Sommer nicht heißer und trockener werden.

Hüttenwirtin animiert Gäste zu nachhaltigem Besuch

Nachhaltigkeit fängt für Annette Verst schon beim Rucksack packen der Gäste an: sie empfiehlt Vesperboxen statt in Plastik verpackte Lebensmittel, um Müll auf dem Berg zu vermeiden. Und auch die Wahl der Verkehrsmittel spielt eine entscheidende Rolle.

Doch für Besucher wie Volker Wilhelmy gestaltet sich die Anreise nicht immer einfach. Er kommt wie andere Besucher aus kleinen Dörfern, da ist die Anreise mit der Bahn beschwerlich. Also reist er mit dem Auto in die Alpen, wie viele andere auch.

Vor Ort aber tut sich was: Immer mehr Gemeinden bieten kostenlosen öffentlichen Nahverkehr an, um Tourist*innen wenigstens dort zum Umsteigen zu bewegen. Tourismus in einem bedrohten Naturparadies: Das bleibt eine gewaltige Aufgabe - für alle. Als eine der meistbesuchten Alpenvereinshütten könnte das Watzmannhaus Schule machen.

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Starten Sie gut informiert in den Tag oder Feierabend. Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick am Morgen und Abend. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.