Sie sind hier:

Weltraumteleskop im All : Technik-Probleme: Hubble außer Betrieb

Datum:

Das Hubble-Teleskop sorgt seit 1990 für atemberaubende Bilder aus dem All. Nun ist ein Problem mit dem Computer aufgetreten, der die wissenschaftlichen Instrumente steuert.

Das Weltraumteleskop «Hubble». Archivbild
Der Computer von Hubble macht derzeit Probleme.
Quelle: Nasa/Esa/PA Media/dpa

Das Weltraumteleskop Hubble ist seit mehreren Tagen außer Betrieb. Wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa mitteilte, gibt es ein Problem mit dem Computer, der die wissenschaftlichen Instrumente des Teleskops steuert. Er schaltete sich demnach bereits am vergangenen Sonntag ab, ein versuchter Neustart am Montag scheiterte.

Hubble trotz Problem "wohlauf"

Das Teleskop selbst, das seit 1990 im All ist, und seine Instrumente seien "wohlauf", erklärte die Nasa. Die Instrumente wurden demnach aber in einen "abgesicherten Modus" versetzt, bis das Problem behoben ist.

Das Hubble-Teleskop wurde gemeinsam von der Nasa und der Europäischen Weltraumagentur Esa entwickelt. Seit seinem Start im April 1990 hat Hubble mit atemberaubenden Bildern aus dem All die Astronomie revolutioniert.

Seine Aufnahmen von den Planeten unseres Sonnensystems, aber auch von fernen Galaxien, Supernova-Explosionen und planetarischen Nebeln haben auch Laien einen völlig unerwarteten Blick auf das Universum eröffnet.

Das Weltraumteleskop Hubble ist die bekannteste aller im All befindlichen Weltraumsternwarten. In Chile soll das neue "Extremely Large Telescope" noch spektakulärere Aufnahmen liefern: 15 Mal bessere Schärfe und Auflösung als Hubble.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Hubble soll von James-Webb-Weltraumteleskop abgelöst

Allerdings verlief die Geschichte des Weltraumteleskops nicht immer pannenfrei. Schon kurz nach dem Start zeigte sich, dass sein Hauptspiegel nicht korrekt geschliffen war. Das Ergebnis waren unscharfe Bilder. Behoben wurde der Fehler 1993 durch eine Space-Shuttle-Mission.

Das Teleskop soll eigentlich noch bis Ende des Jahres weiter arbeiten. Dann soll das neue James-Webb-Weltraumteleskop Hubble ablösen.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.