Sie sind hier:

Tief "Manfred" zieht übers Land - DWD warnt vor Unwettern in Ostdeutschland

Datum:

Viele Teile Deutschlands müssen nach den sommerlichen Temperaturen mit Starkregen und heftigen Gewittern rechnen. Besondere Warnungen gibt es für Brandenburg, Berlin und Sachsen.

Blitze am dunklen Himmel über Nürnberg, Deutschland
Ab Sonntagnacht werden teils kräftige Gewitter erwartet. Archivbild.
Quelle: dpa

Nach viel Sonnenschein bei sommerlichen 25 bis 30 Grad am Samstag bringt Tief "Manfred" schwere Regenfälle und zum Teil kräftige Gewitter nach Deutschlands. Im Saarland rückte die Feuerwehr bereits in der Nacht zum Sonntag mehr als 40 Mal aus. Es gab vollgelaufene Keller, überflutete Straße und Autobahnen sowie Wassereinbrüche in Gebäuden und umgestürzte Bäume.

Warnung für Brandenburg, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt

Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) müssen Sonntagnacht weite Teile Ostdeutschlands mit ergiebigem Dauerregen und teilweise schweren Gewittern rechnen.

Im Norden Sachsens und Nordosten Thüringens könnte es bis Montagabend zu ergiebigem Dauerregen mit 50 bis 80 Litern pro Quadratmeter kommen, lokal könnten es sogar bis zu 100 Liter werden. Am Sonntagabend können zudem starke Gewitter auftreten.

Ähnlich starke Regenfälle könnte es ab Sonntagabend auch im Süden Thüringens sowie im Süden Brandenburgs geben. "Der größte Teil der angegebenen Niederschlagsmengen wird nur gebietsweise und voraussichtlich innerhalb von 6 bis 12 Stunden des Warnzeitraumes fallen", warnt der DWD - dasselbe treffe auch auf die Warngebiete in Sachsen und Thüringen zu.

Für weitere Teile Brandenburgs, Sachsen-Anhalts und für Berlin gilt eine Vorwarnung des DWD vor ergiebigem Dauerregen. Hier könnten ebenfalls zwischen 50 und 100 Liter pro Quadratmeter fallen.

Gewitter im Westen und Süden

Aber auch in andere Landesteilen warnt der DWD vor Starkregen und Gewittern. In Nordrhein-Westfalen kann es Sonntagabend vereinzelt zu stärkeren Gewittern kommen, genauso wie in Teilen Hessens sowie im Norden Bayerns, wo auch Starkregen droht.

Im Westen Niedersachsens und im Osten Bayerns können diese Gewitter sogar schwer ausfallen: Starkregen und Hagel seien möglich. Am Alpenrand in Bayern warnt der DWD zudem vor Starkregen.

Der Deutsche Wetterdienst aktualisiert seine Wetterwarnungen regelmäßig. Hier können Sie sich direkt über den neuesten Stand informieren:

Unwetter in Hannover am 12.02.2020

Nachrichten | Wetter - Wetterwarnungen 

Hier finden Sie die aktuellen Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes.

Weniger Regen ab Montag

Zum Wochenstart sollen die Regenfälle allmählich nachlassen und sich langsam südwärts verlagern. Der Südosthälfte Deutschlands stehe damit nochmals ein unbeständiger bis verregneter Tag ins Haus. Demgegenüber bleibe es Richtung Westen und Norden nicht nur meist trocken, sondern unter zunehmendem Hochdruckeinfluss auch vermehrt sonnig.

Das Temperaturniveau wird wieder in den nur mäßig-warmen Bereich abrutschen. Am Montag erwartet der DWD nur noch maximal 24 Grad.

Aber auch dieser Hochdruckeinfluss dürfte nicht von langer Dauer sein. Bereits ab Mittwoch sehe es so aus, als ob es von Norden her bereits wieder unbeständiger werde, teilte der DWD mit.

ZDF Wetter

Nachrichten - Das Wetter 

Sonne, Regen oder Schnee? Die ZDF-Meteorologen wissen wie das Wetter wird - und sagen es gerne weiter. Die Vorhersage für Ihren Wohnort, deutschland- und eur...

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.