Sie sind hier:

WHO zu Coronavirusverdacht - Ohne Rat vom Arzt kein Ibuprofen

Datum:

Können bestimmte Medikamente bei einer Infektion mit dem Coronavirus schädlich sein? Diese Frage steht zurzeit für Entzündungshemmer wie Ibuprofen im Raum.

Eine Tablette mit dem Wirkstoff Ibuprofen.
Eine Tablette mit dem Wirkstoff Ibuprofen.
Quelle: Patrick Seeger/dpa

Die Weltgesundheitsorganisation rät bei Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion davon ab, ohne Rat vom Arzt das Medikament Ibuprofen zu nehmen. Es gebe zwar keine neuen Studien, nach denen es mit höherer Sterblichkeit verbunden sei, so WHO-Sprecher Christian Lindmeier. Aber Experten prüften die Lage zurzeit.

"Wir raten, im Verdachtsfall Paracetamol und nicht Ibuprofen einzunehmen." Das beziehe sich auf die Einnahme ohne Rat vom Arzt. Frankreichs Gesundheitsminister hatte mit einer Warnung vor Entzündungshemmern Aufsehen erregt.

Liveblog zum aktuellen Stand in der Corona-Krise:

Ärzte und Krankenschwestern am 22.04.2020 in einem Krankenhaus in Barcelona
Liveblog

Das Wichtigste im Liveblog - Wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft  

Debatte um Corona-Regeln, Pläne für Schnelltests und Impfstoffe - alle Entwicklungen zur Pandemie in Deutschland und weltweit hier im Blog.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.