Sie sind hier:

Klimageschichte erforscht - Wüstenbildung drängte Tiere nach Afrika

Datum:

Offenbar war es die Bildung von Wüsten, die Säugetiere vor Millionen von Jahren aus Eurasien nach Afrika trieb. Ein Forscherteam rekonstruiert Klimageschichte anhand von Gestein.

Negevwüste in Israel
Negevwüste in Israel
Quelle: ap

Die Entstehung von Wüsten auf der Arabischen Halbinsel haben die Wanderungen großer Säugetiere und unserer menschlichen Vorfahren in den vergangenen Jahrmillionen offenbar erheblich beeinflusst. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Universität Tübingen, für die Wissenschaftler die Klimageschichte der nördlichen Arabischen Halbinsel zwischen zwölfeinhalb und zweieinhalb Millionen Jahren vor der Gegenwart rekonstruierten.

Forscher entdeckten mehrere Phasen der "Wüstenbildung"

Dazu untersuchten sie Gesteinsdaten aus Mesopotamien. Die Arabische Halbinsel gilt als Tor zu Afrika und umfasst heute sowohl Wüstengebiete wie die Syrische Wüste und die israelische Wüste Negev als auch feuchtere Steppen und Halbwüsten im heutigen Irak.

Mesopotamien
Mesopotamien
Quelle: ZDF

Für ihre Studie untersuchten die Forscher 2,6 Kilometer mächtige Gesteinsschichten im heutige Iran, am Rand des Zweistromlands beziehungsweise Mesopotamiens. Dabei entdeckten sie Belege für vier "kurze, nur jeweils wenige Zehntausende Jahre" währende Phasen der Wüstenbildung in Mesopotamien.

Wie das Klima das Schicksal der frühen Gesellschaften mitbestimmt - vom Neandertaler bis zum alten Rom.

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Phänomen der "Wüstenschaukel"

Anders als erwartet, hätten die Wüstenphasen auf der Arabischen Halbinsel nicht mit denen der afrikanischen Sahara übereingestimmt.

Das wechselseitige Entstehen und Vergehen von Wüsten in der Sahara im Norden Afrikas einerseits und auf der Arabischen Halbinsel im Westen Asiens andererseits gleicht einer Art Schaukel, einer Wüstenschaukel.
Studienleiterin Madeleine Böhme

Das Forscherteam vermutet, dass diese Wüstenbildungen in Mesopotamien die Säugetiere aus Eurasien nach Afrika trieben. In der darauffolgenden "extrem lang andauernden" Wüstenphase sei der afrikanische Kontinent für 2,3 Millionen Jahre abgeschnitten gewesen.

Zum Thema Wüste denkt man nicht unbedingt direkt an Deutschland. Doch auf lange Sicht ist der Klimawandel auch hier deutlich sichtbar, denn es wird beständig wärmer und trockener.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Wanderung der Tiere für 2,3 Millionen Jahre gestoppt

Erst als die Wüsten mit der globalen Warmperiode vor 3,3 Millionen Jahren zurückgewichen seien, habe es wieder einen Austausch und Wanderungen zwischen den Kontinenten gegeben. In Afrika seien daraufhin erste Hunde, Schweine und Schafe erschienen. Vorläufer des Mammuts und des Asiatischen Elefanten seien dafür in Eurasien aufgetaucht.

Für die Forscher untermauern die Studienergebnisse ihre Hypothese, nach der sich die Vorfahren von Menschenaffen und Menschen in Europa entwickelten, jedoch vor sechs bis sieben Millionen Jahren in Richtung Süden wanderten. Danach habe sich ihre weitere Evolution in Afrika abgespielt. Zum anderen erkläre die Wüstenbildung, warum die Evolution in Afrika in "einer langen Phase der Abgeschiedenheit" stattgefunden habe.

Faszination Erde - Dirk Steffens paddelt

Doku | Terra X - Faszination Erde  

Terra-X-Dokumentationsreihe über verschiedene Regionen der Welt und deren geologische und kulturelle Geschichte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.