Sie sind hier:

Transparenz beim Stromverbrauch - Wissen, was das Licht kostet

Datum:

Der Trockner läuft, die Lampe leuchtet, das Handy lädt - Strom kommt eben aus der Steckdose. Aber wie viel und zu welchem Preis wissen die wenigsten.

Nirgendwo in Europa ist Strom so teuer wie in Deutschland, auch weil Staat und Stromanbieter die Kundschaft für die Energiewende großzügig zur Kasse bitten.

Beitragslänge:
30 min
Datum:

Frank Uhlmann weiß, wie es sich anfühlt, plötzlich im Dunkeln zu sitzen. Ohne Licht, ohne warmes Wasser und ohne funktionierenden Herd. Wochenlang und über die Weihnachtsfeiertage. Sein Energieversorger hatte ihm und seiner Familie den Strom abgestellt. 2.400 Euro Nachzahlung waren fällig. Die konnte und wollte Frank Uhlmann nicht bezahlen, denn aus seiner Sicht handelte es sich um einen Abrechnungsfehler. Jetzt liegt er im Rechtsstreit mit seinem ehemaligen Versorger.

Energierevolte Annika Bremen-Chaitas und Familie Uhlmann
Annika Bremen-Chaitas von EnergieRevolte (l.) und Familie Uhlmann.
Quelle: Cornelia Schulze

Überblick über den Stromverbrauch

Inzwischen fließt der Strom wieder, geliefert allerdings von der EnergieRevolte. Die bietet Prepaid-Ökostrom an - und seither hat Frank Uhlmann stets den Überblick. Für den 44-jährigen Koch ein gutes Gefühl, denn mit seinem Gehalt kommt die Familie gerade so über die Runden.

Jeden Tag, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, wird erstmal der Verbrauch gecheckt, wir haben inzwischen einen richtigen Wettbewerb, wie viel Strom wir einsparen können.
Frank Uhlmann

Das Prinzip ist simpel: Die Kunden der EnergieRevolte laden über eine App ihr Stromkonto auf und können darüber auch ihren täglichen Verbrauch ablesen. Bei den neusten Geräten wird mit einer Zeitverzögerung von 15 Minuten angezeigt, wie viele Kilowattstunden gerade verbraucht wurden und welcher Eurobetrag noch übrig ist. Neigt sich das Guthaben dem Ende, kann sofort nachgeladen werden - wie bei einem Prepaid-Handy. So entwickelt sich automatisch ein anderes Bewusstsein für den Stromkonsum.

Nachzahlung bei der Strom-Abrechnung

Bis zu 19 Prozent Energie und damit Kosten spart die Kundschaft der EnergieRevolte durchschnittlich ein. Bei Familie Uhlmann sind das rund 350 Euro im Jahr. "Wir wissen inzwischen, dass unser Wäschetrockner ein echter Stromfresser ist, deshalb wird er nicht mehr so oft eingeschaltet", sagt der Familienvater. "Und die Kinder duschen jetzt auch nicht mehr 20 Minuten lang, sondern maximal fünf."

4,9 Millionen Haushalten wurde 2018 eine Stromsperre angedroht. Knapp 300.000 Anschlüsse wurden dann tatsächlich von den Energieversorgern gesperrt. Die Corona-Pandemie wird das Problem der Stromschulden zusätzlich verschärfen. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag von Verivox bestätigt das: Rund jeder zweite Haushalt in Deutschland muss bei der Stromrechnung eine Nachzahlung leisten. Für die Mehrheit sind diese zusätzlichen Ausgaben eine deutliche Belastung. Die betroffenen Haushalte geben an, durchschnittlich 112 Euro nachgezahlt zu haben. Da könnte das Modell der EnergieRevolte eine Lösung sein.

Öl, Atom und Kohle – ade! Die Energiewende ist ein Jahrhundertprojekt und kommt doch nur schleppend voran. "plan b" stellt Pioniere und Kommunen vor, die auf erneuerbare Energien setzen.

Beitragslänge:
30 min
Datum:

Alternative zum normalen Stromtarif

Das 2018 gegründete Start-up gehört zu den Stadtwerken Düren und ist der erste digitale Prepaid-Anbieter Deutschlands. Strom gegen Vorkasse gab es zwar früher schon, wurde aber immer erst dann angeboten, wenn der Anschluss bereits gesperrt war. Dann installierten die Energieversorger in Einzelfällen Prepaidzähler und wenn die Schulden bezahlt waren, wurde das Gerät wieder abgebaut. "Wenn so ein Zähler im Keller hängt, wissen die Nachbarn gleich Bescheid“, erklärt André Jumpertz von der EnergieRevolte, "bei uns bekommt Prepaidstrom ein ganz anderes Image, denn wir wollen, dass es gar nicht erst zu Stromschulden kommt."

Energierevolte Annika Bremen-Chaitas und Andre Jumpertz
Annika Bremen-Chaitas und André Jumpertz.
Quelle: Cornelia Schulze

Inzwischen sind auch andere Energieanbieter auf die Alternative zu herkömmlichen Stromtarifen aufmerksam geworden. Denn die hilft nicht nur den Stromkundinnen und -kunden keine Schulden zu machen, sondern auch den Unternehmen, langwierige und kostenintensive Mahn- und Sperrverfahren durchzuführen. Eine Win-Win-Situation: für die Versorger, die Kundschaft und das Klima.

Plan B

Gesellschaft - plan b 

Mutige Pioniere und innovative Projekte

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.