Sie sind hier:
Interview

Früherer CIA-Direktor - Abzug aus Afghanistan: "Ich wäre geblieben"

Datum:

Die Lage in Afghanistan stellt die Welt vor neue Herausforderungen. "Ich wäre geblieben", sagt der ehemalige NSA- und CIA-Direktor Hayden nach Abzug der internationalen Truppen.

Zwanzig Jahre ist der Anschlag am New Yorker World Trade Centre her. Mehr als 3.000 Todesopfer und etliche persönliche Tragödien. Es war der Tag, der alles veränderte – bis heute.

Beitragslänge:
14 min
Datum:

Vor 20 Jahren gaben die Anschläge von 9/11 Anlass für den Einmarsch der US-Truppen in Afghanistan. Fast genau 20 Jahre später ziehen die amerikanischen Truppen wieder ab. Nach der Machtübernahme der Taliban haben sich die Strukturen im Nahen Osten neu sortiert. Michael Hayden gehörte zu den Architekten des Krieges gegen den Terrorismus. Bei den Anschlägen am 11. September war er NSA-Direktor. Am 2. September 2021 stellte er sich den Fragen von Elmar Theveßen, Leiter des ZDF-Studios in Washington.

ZDF: General Hayden, wenn Sie auf diese 20 Jahre zurückblicken: Was ist da richtig gelaufen?

Michael Hayden: Vor 20 Jahren habe ich jeden Tag gedacht, es passiert was, ein neuer Anschlag. Heute ist das nicht mehr so. Natürlich gibt es Probleme, besonders in bestimmten Gegenden der Welt. Aber ich glaube, wir werden damit fertig.

ZDF: Wie wichtig waren dabei neue Technologien wie zum Beispiel bewaffnete Drohnen?

Hayden: Die waren sehr wichtig für uns. Wenn wir die nicht gehabt hätten, wäre das ein Riesenproblem geworden.

Wir waren mit ihren Einsätzen sehr erfolgreich. Aber die Zeiten ändern sich.

Jetzt haben viele Terrorgruppen selbst Drohnen und können damit eine neue Art von Krieg führen.

"Der Qualm, die weinenden Menschen und vor allem die fallenden Menschen, die aus dem Gebäude sprangen", so Julie von Kessel, ZDF-Journalistin und Augenzeugin, zum 20. Jahrestag des 9/11-Anschlags.

Beitragslänge:
7 min
Datum:

ZDF: Sind die USA in diesem Krieg gegen den Terrorismus zu weit gegangen, weil sie Unschuldige ins Gefängnis steckten, Bürger- und Menschenrechte verletzten?

Wir haben bei der NSA und CIA Dinge getan, von denen die Leute jetzt sagen, das hätten wir nicht tun sollen.

Vor 15 Jahren haben wir etwas anderes gesagt. Jetzt haben wir dazugelernt. Ein gutes Beispiel dafür ist die Folter, nein besser, die harten Verhörmethoden. Ich glaube, dass die CIA so etwas nie wieder tun wird.

ZDF: Was halten Sie vom Abzug der USA aus Afghanistan?

Hayden: Ich hätte das nicht gemacht, aber Biden ist der Präsident. Ich wäre geblieben. Ich hätte dem Präsidenten gesagt: "Sie haben so viel hier zu Hause zu tun, machen Sie es nicht jetzt. Verschieben Sie den Abzug um ein, zwei Jahre und lassen Sie uns darüber reden, wie. Aber lassen Sie uns noch nicht abziehen."

"Dieser Anschlag sollte die USA und deren Verbündete wirtschaftlich, politisch und gesellschaftlich schwächen", so Elmar Theveßen, ZDF-Korrespondent, zum 20. Jahrestag des 9/11-Anschlags in den USA.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

ZDF: Am 6. Januar haben wir die Erstürmung des Kapitols erlebt. Das Heimatschutzministerium sieht in diesem hausgemachten Terrorismus die derzeit größte Bedrohung. Sie auch?

Hayden: Ich habe das mit meiner Frau im Fernsehen gesehen und es war schrecklich. Ich dachte, das darf nicht wahr sein. Aber es war so.

Ich mache mir Sorgen. Weniger um Al-Kaida oder China als vielmehr um das, was in Amerika geschieht.

Diese Bedrohung ist sehr, sehr groß. Ich wiederhole: sehr, sehr groß. Ich mache mir Sorgen um meine Enkel. Ich dachte, dass Amerika zwar viele, viele Probleme hat, aber dass sich die Dinge auch schrittweise verbessern. Jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, zum ersten Mal in meinem Leben. Und das treibt mich um.

Tausende Menschen versuchen weiterhin, aus Afghanistan zu fliehen. Die Lage wird immer aussichtsloser: Pakistan hat seine Grenzen weitgehend dicht gemacht.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Das Interview führte Elmar Theveßen, Leiter des ZDF-Studios Washington

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.