ZDFheute

Als die Wehrmacht in Paris einmarschierte

Sie sind hier:

Zweiter Weltkrieg - Als die Wehrmacht in Paris einmarschierte

Datum:

Millionen Menschen auf der Flucht, deutsche Soldaten mitten in Paris, leergefegte Straßen: Vor 80 Jahren besetzte Nazi-Deutschland die französische Hauptstadt.

Archiv: Adolf Hitler, Mitte, posiert mit Albert Speer, links, und Arno Breker, rechts, vor dem Eiffelturm in Paris am 23. juni 1940.
Vor 80 Jahren besetzte Hitler-Deutschland die französische Hauptstadt.
Quelle: AP

Die ersten deutschen Soldaten kamen am 14. Juni 1940 morgens halb sechs. Auf Motorrädern und Lastwagen rückten sie von der Porte de la Villette im Nordosten von Paris ins Zentrum vor. Drei Stunden später wurde im Herzen der Hauptstadt die erste Hakenkreuzfahne gehisst: auf dem Dach des Marineministeriums an der Place de la Concorde. Um 10 Uhr war die Stadt komplett besetzt.

Wir haben sie kampflos besetzt. Das Herz Frankreichs in unseren Händen.
Soldat Arnold Binder, Tagebucheintrag

Paris erlebte seine "dunklen Jahre"

Der Einmarsch läutete die Besatzung durch Nazi-Deutschland ein, die bis zum 25. August 1944 andauern sollte. Die Stadt der Lichter erlebte ihre "dunklen Jahre", wie diese Zeit häufig umschrieben wird. Frankreich galt als führende Militärmacht Europas, und wurde innerhalb kurzer Zeit von der Wehrmacht überrannt. Der "Blitzkrieg" führte zur schlimmsten Niederlage in der französischen Geschichte.

Zehntausende Soldaten kamen bei Kämpfen ums Leben. Etwa 1,8 Millionen Armeeangehörige gerieten in deutsche Kriegsgefangenschaft. Die französische Regierung zog sich vor den deutschen Truppen über Tours in der Loire-Region nach Bordeaux zurück.

Ein deutscher Offizier kam kurz nach dem Einmarsch in Paris zum Élyséepalast. Er erkundigte sich, ob Präsident Albert Lebrun da sei. "Er hat nicht auf Sie gewartet", antwortete der Hausmeister lapidar. "Wo ist er?", fragte der Offizier. "Er ist losgefahren, ohne eine Adresse zu hinterlassen." Die neuen Herren der Stadt besetzten viele Gebäude und Hotelpaläste.

Nimand hatte geglaubt, die Deutschen könnten in Paris einmarschieren

Viele Pariser gerieten in den dramatischen Tagen des Frühjahrs 1940 in Panik. Frauen, Kinder, Männer flüchteten mit Fahrrädern, Autos, Schubkarren und ihren Habseligkeiten. Die Hauptstadt war zwar auf mögliche Bombardierungen vorbereitet. "Die Möglichkeit einer Invasion wurde jedoch nie erwogen", erzählt Sylvie Zaidman, Direktorin des "Musée de la Libération de Paris", des Museums der Befreiung von Paris.

Archiv: Einmarsch der deutschenTruppen in Paris, Frankreich, am 14. Juni 1940
Der Einmarsch deutscher Soldaten in Paris am 14. Juni 1940.
Quelle: imago

Adolf Hitler ließ es sich nicht nehmen, seine Beute in Augenschein zu nehmen. Innerhalb weniger Stunden besichtigte er die menschenleere Metropole im Schnelldurchgang: Oper, Champs-Élysées, Triumphbogen, Trocadéro-Platz, das Grab Napoleons. Über das Datum der Visite gibt es bis heute Debatten: Der Bildhauer Arno Breker, der damals dabei war, datiert sie auf den 23. Juni. Andere Quellen nennen den 15., 16. oder 28. Juni.

Wie kam es zum Zweiten Weltkrieg und wie endete er?

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Neben der Corona-Krise spricht Macron vielleicht auch über de Gaulle

Zufall oder nicht: Exakt 80 Jahre nach dem Einmarsch will sich Präsident Emmanuel Macron heute in einer Fernsehansprache an die Franzosen wenden. Dabei dürften die Überwindung der Corona-Krise und der schwere Wirtschaftseinbruch im Vordergrund stehen.

Vielleicht spricht Macron noch ein weiteres wichtiges Datum an: Am 18. Juni ist es 80 Jahre her, dass General Charles de Gaulle über Radio London seine Landsleute aufrief, an der Seite der Alliierten weiterzukämpfen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.