ZDFheute

Höcke betont Einheit der Partei

Sie sind hier:

"Flügel" hat Zweck erfüllt - Höcke betont Einheit der Partei

Datum:

Der AfD-Vorstand hatte am Freitag gefordert, der "Flügel" müsse sich bis Ende April auflösen. Jetzt lenkt Björn Höcke offenbar ein.

Björn Höcke, Fraktionschef der AfD im Thüringer Landtag.
Björn Höcke, Fraktionschef der AfD im Thüringer Landtag.
Quelle: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Nach der Aufforderung der AfD-Spitze zur Selbstauflösung des "Flügels" hat der Gründer der Vereinigung, Björn Höcke, erklärt, er wolle jetzt nicht die Konfrontation suchen.

Die AfD habe sich seit der Gründung des "Flügels" sehr gut entwickelt, deshalb brauche man nun "einen Impuls, der über den Flügel hinausweist und die Einheit der Partei betont", sagte der Thüringer AfD-Chef in einem Interview mit dem neu-rechten Verleger Götz Kubitschek. Der Verfassungsschutz stuft den "Flügel" als rechtsextreme Bestrebung ein.

Den ganzen Artikel lesen Sie hier:

Björn Höcke und Andreas Kalbitz am 30.08.2019 in Salzwedel

Nach Vorstandsbeschluss -
"Flügel" längst aufgelöst? AfD dementiert
 

Interviews von Björn Höcke legen nahe, dass sich der als rechtsextrem eingestufte "Flügel" der AfD aufgelöst hat. Höcke und auch die Parteispitze bestreiten das gegenüber dem ZDF.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.