ZDFheute

"Du bist so unfassbar dreckig"

Sie sind hier:

Streit in der AfD eskaliert - "Du bist so unfassbar dreckig"

Datum:

Der Streit um AfD-Mann Andreas Kalbitz eskaliert. Kalbitz soll seinen Fraktionskollegen mit einem Schlag verletzt haben. Parteimitglieder beschimpfen ihn jetzt aufs Übelste.

Vorwürfe und ein Rücktritt: War es ein Streit zwischen dem ehemaligen und dem aktuellen AfD-Fraktionschef im Potsdamer Landtag? Andreas Kalbitz versetzte seinem Mitstreiter einen Schlag. Steht Kalbitz damit vor dem endgültigen Aus in der AfD?

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Andreas Kalbitz ist endgültig als Brandenburger AfD-Fraktionschef zurückgetreten. Das Amt hatte er zuvor lediglich ruhen lassen. Erst am Montag war durchgesickert, dass er einen Fraktionskollegen verletzt haben soll. Nach ersten Presseberichten will nun die Potsdamer Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung von Amts wegen ermitteln.

Der Vorwurf: Kalbitz soll dem kommissarischen Fraktionschef Dennis Hohloch vergangene Woche bei einer Begrüßung unkontrolliert heftig in die Seite geschlagen haben, so dass dieser ins Krankenhaus musste. Diagnose: Milzriss.

Du hast Kevin "in die Fresse geschlagen"

Nun ist in der AfD-Fraktion Brandenburg ein heftiger Streit entbrannt über Hintergründe und Motive der Tat. "Andreas, bitte geh", fordert Kai Laubach, Mitarbeiter der AfD-Fraktion auf Facebook: "Du hättest beinahe Dennis Hohloch fahrlässig getötet. Du verspottest ihn danach noch mir selbst gegenüber als zerbrechliches Weichei."

Laubach war bis vergangenes Jahr stellvertretender Fraktionsgeschäftsführer der AfD-Fraktion in Brandenburg und damit eng an Kalbitz angedockt. Mittlerweile arbeitet er für einen AfD-Landtagsabgeordneten.

Was seit längerem von mehreren Landtagsabgeordneten und Mitarbeitern hinter vorgehaltener Hand erzählt wird, behauptet Laubach nun öffentlich: Kalbitz habe ein Alkoholproblem und habe schon einmal einen Mitarbeiter geschlagen. "Es ist ja auch nicht das erste Mal, dass dir das Maß abhandengekommen ist. Du erinnerst dich sicher noch an die Fraktionsklausur im Jahr 2019, als du Kevin in die Fresse geschlagen hast."

Kalbitz wittert eine Schmutzkampagne

Andreas Kalbitz dagegen wittert eine Schmutzkampagne seiner parteiinternen Gegner. Gegenüber T-Online sagte der Brandenburger zu dem Fall des verletzten Hohloch: Die "gerüchtehalber kolportierten Vorhalte und Spekulationen Dritter" seien "Bestandteil eines innerparteilichen Schmierentheaters, das ich nicht weiter kommentiere". Von einer Verkettung unglücklicher Umstände bei einer freundschaftlichen Begrüßung ist die Rede.

Laubach widerspricht: "Es ist keine Schmutzkampagne deiner Partei. Du bist so unfassbar dreckig! In genau dieser  Angelegenheit zeigt sich wie unter einem Brennglas, was für ein verlogener und mickriger Charakter du bist." Und weiter:

Du bist Parteikrebs.
Kai Laubach (AfD) über Andreas Kalbitz (AfD)

Reaktion vom Verletzten Hohloch

Hohloch selbst hat sich öffentlich noch nicht umfassend zu den Vorgängen geäußert. Lediglich ein Post macht die Runde, in dem er bestätigt, dass er noch im Krankenhaus mit einem Milzriss läge. Eine Zyste habe er nicht.

Hohloch vertritt den wegen rechtsextremer Verbindungen aus der Partei ausgeschlossenen Kalbitz derzeit als AfD-Fraktionschef im Potsdamer Landtag. Anfang August hatte die Fraktion einstimmig beschlossen, dass Kalbitz seinen Chefposten zunächst bis zur weiteren juristischen Klärung ruhen lassen soll.

Aus der Partei wurde er ausgeschlossen, Landes-Fraktionschef wollte er bleiben: Jetzt lässt Andreas Kalbitz sein Amt in Brandenburg vorerst ruhen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Parteiführung nicht von Kalbitz distanziert

Pikant bleibt der Fall aber auch nach dem Verzicht von Kalbitz auf den Fraktionsvorsitz, da sich Teile der Partei- und Fraktionsführung um Alexander Gauland, Alice Weidel und Tino Chrupalla bis zuletzt nicht politisch von Kalbitz distanziert hatten. Co-Parteichef Chrupalla sagte jüngst im ZDF-Sommerinterview, er habe in seiner gemeinsamen Zeit mit Kalbitz in der AfD von diesem nie etwas Extremistisches gehört. "Es gibt sehr wohl Menschen, die sich ändern können, das muss man ihnen auch zugestehen."

Der Berliner AfD-Fraktionschef Georg Pazderski sagte am Dienstag:

Ich bin erleichtert, dass sich das Buch Kalbitz nun endgültig schließt. Es waren zu viele unerträgliche Kapitel, die der Partei massiv geschadet haben. Dieser Mann ist nicht politikfähig!

Pazderski weiter: "Die AfD hat nun die Chance, ihre Glaubwürdigkeit bei den bürgerlich-konservativen Wählern spürbar zu stärken. Diese müssen wir mit Nachdruck nutzen!"

Auch AfD-Parteichef Jörg Meuthen reagierte erleichtert: "Die heute schließlich getroffene Entscheidung von Herrn Kalbitz, von der Position als Vorsitzender der Brandenburger Landtagsfraktion endgültig zurückzutreten, ist im Lichte der Geschehnisse unvermeidbar und überfällig", sagte Meuthen dem ZDF.

In der AfD herrscht Uneinigkeit, sowohl über die Corona-Maßnahmen als auch über den Ausschluss von Andreas Kalbitz. AfD-Bundessprecher Tino Chrupalla äußert sich im ZDF-Sommerinterview.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.