Sie sind hier:
Interview

Politologe Brodocz - Thüringens AfD-Wähler: Trotz und Überzeugung

Datum:

Die AfD wurde bei der Bundestagswahl in Thüringen erstmals stärkste Partei. Der Erfurter Politologe André Brodocz über Ursachen für den Höhenflug und die Motive der Wählerschaft.

Nach der Bundestagswahl in Thüringen - Wahlplakate
Bei der Bundestagswahlen bekam die AfD in Thüringen 24 Prozent der Zweitstimmen
Quelle: dpa

ZDFheute: Warum haben die Menschen in Thüringen die AfD gewählt?

André Brodocz: Ganz grob lassen sich die Motive der AfD-Wählerinnen und -Wähler in drei Gruppen einteilen. Eine Gruppe wählt die AfD aus Protest gegen die etablierten Parteien; sie will ein Signal über ihre Unzufriedenheit mit deren Politik und Personal geben. Eine zweite Gruppe wählt die AfD aus Trotz; sie will mit ihrer Stimme für die AfD demonstrieren, dass sie sich ihr Wahlverhalten nicht von anderen vorschreiben lässt. Eine dritte Gruppe wählt die AfD aus Überzeugung; sie identifiziert sich mit ihren Zielen und sieht sich von deren Personal repräsentiert.  

ZDFheute: Ist das AfD-Wählerverhalten flächendeckend gleich in Thüringen?

Brodocz: Das ist sehr schwer zu beziffern. Allerdings zeigt sich bei der Bundestagswahl wieder einmal, dass diese drei Gruppen häufiger in ländlichen Regionen anzutreffen sind als in den Städten. Da Thüringen insgesamt sehr ländlich geprägt ist, erzielt die AfD hier auch deutlich bessere Ergebnisse als im Bund.

In den Städten, unter deren Bewohnerinnen und Bewohner liberale und kosmopolitische Einstellungen weiterverbreitet sind, bekommt die AfD auch entsprechend weniger Zuspruch: in Erfurt circa 16 Prozent, in Weimar circa 14 Prozent und in Jena circa zwölf Prozent - also ein Drittel bis zur Hälfte weniger als ihr Thüringer Landesergebnis.

ZDFheute Infografik

Wir integrieren Bilder und andere Daten von Drittanbietern, u.a. die Software von Datawrapper für die Darstellung von ZDFheute Infografiken. Mit Ihrer Zustimmung werden diese angezeigt und die genutzte IP-Adresse dabei an externe Server übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre zukünftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

ZDFheute: Konnte die AfD von den Wählerverlusten der CDU profitieren? Wohin sind die Wähler gegangen?

Brodocz:

Das Interessante ist, dass die AfD von den massiven Verlusten der CDU fast gar nicht profitieren konnte.

Sie legt nur einen Prozentpunkt zu, obwohl die CDU in Thüringen fast zwölf Prozentpunkte verliert. Die meisten dieser ehemaligen CDU-Wählerinnen und Wähler sind zur SPD gegangen. Trotzdem muss man auch feststellen, dass die AfD auf einem hohen Niveau stabil geblieben ist.

Die AfD-Parteispitze mit erster Bilanz nach der Wahl.

Beitragslänge:
56 min
Datum:

ZDFheute: Was sind die Ursachen für diese Stabilität?

Brodocz: Kurz gesagt: eine Stammwählerschaft, eine vertrackte politische Situation und die Corona-Politik. Die Gruppe der Überzeugten, die Stammwähler, hat ihre Einstellungen verfestigt und bildet ein eigenes soziokulturelles Milieu.

Für die Gruppe der Protestwähler gibt es unter den Oppositionsparteien in Thüringen derzeit kaum Alternativen zur AfD.

Durch die Tolerierung der rot-rot-grünen Minderheitsregierung durch die CDU hatten wir faktisch eine vier-Parteien-Regierung, der als Opposition - zumindest in der öffentlichen Aufmerksamkeit - nur die AfD gegenüberstand. Die Gruppe jener, die die AfD aus Trotz wählen, hat sich ebenfalls durch die Corona-Maßnahmen stabil gehalten, weil diese Maßnahmen genau jene Unabhängigkeit stark begrenzten, die sie eh schon vorher als gefährdet erlebt haben. 

Ein Wahlplakat der AfD hängt am Terrassenufer an einem Lampenmast, im Hintergrund ist die Altstadtkulisse von Dresden zu sehen.

Bundestagswahl 2021 - Wird die AfD eine Ost-Partei? 

Die AfD kann ihren Wahlerfolg von 2017 nicht fortsetzen. Auffällig dabei: Im Westen bleibt die Partei nahezu überall einstellig, im Osten wird sie als "Kümmerer" gefeiert. Wie das?

ZDFheute: Welche Fehler haben die Parteien in den letzten Jahren gemacht?

Brodocz: Sicherlich hat der Richtungsstreit in der Thüringer CDU dazu beigetragen, dass die CDU einige ihrer enttäuschten Anhängerinnen und Anhänger nicht als Wählerinnen und Wähler zurückholen konnte - und zwar unabhängig von Armin Laschet und seinem Wahlkampf.

Linke und Grüne, auch die FDP haben mit der abgesagten Neuwahl ebenfalls ihren Anteil daran, dass sie gerade für die Gruppe der Protestwählerinnen und -wähler sicherlich nicht zu einer Option geworden sind. Dass ausgerechnet die SPD in Thüringen von den Verlusten der CDU so profitieren konnte, hängt sicher vor allem mit dem Scholz-Effekt zusammen, aber auch damit, dass sie als einzige im Sommer klar für Neuwahlen in Thüringen eingetreten sind.

Wahlkreise und Flagge von Thüringen

Bundestagswahl 2021 - Ergebnisse in Thüringen 

Wie ist die Bundestagswahl 2021 in Thüringen ausgegangen? Welche Partei wurde stärkste Kraft? Und welche Kandidierenden konnten welchen Wahlkreis für sich entscheiden?

ZDFheute: Hat die AfD hier ihren Zenit erreicht?

Brodocz: Im Hinblick auf enttäuschte CDU-Wählerinnen und -Wähler sieht es danach aus. Ebenso gibt es bei der rechten Stammwählerschaft kaum noch etwas für die AfD in Thüringen zu gewinnen; rechts von der AfD gibt es kaum noch Parteien, die nennenswerte Stimmen auf sich vereinen können.

Neue Wählerschichten wird die AfD dauerhaft nur gewinnen, wenn sie sich zur Mitte orientiert - allerdings kann es passieren, dass ihr dann die frisch aufgebaute rechte Stammwählerschaft wieder verloren geht. Mein Eindruck ist, dass die AfD derzeit eher danach strebt, die Wählerinnen und Wähler, die aus Protest oder Trotz zu ihr gefunden haben, in die Gruppe der Überzeugten zu "verschieben" und diese so dauerhaft als Stammwählerschaft zu binden.

Das Interview führte Melanie Haack, Leiterin des ZDF-Landesstudios Thüringen

ZDFheute Infografik

Wir integrieren Bilder und andere Daten von Drittanbietern, u.a. die Software von Datawrapper für die Darstellung von ZDFheute Infografiken. Mit Ihrer Zustimmung werden diese angezeigt und die genutzte IP-Adresse dabei an externe Server übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre zukünftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.