Sie sind hier:

Afghanistans Hauptstadt in Angst - Menschen in Kabul "frustriert und enttäuscht"

Datum:

Nach den blutigen Anschlägen herrschen Entsetzen und Angst in Kabul. Es sei die "schlimmste Zeit seines Lebens", so ein Zeuge. Viele sähen die Schuld nicht nur bei den Taliban.

Bei den Explosionen am Flughafen von Kabul sind mindestens 100 Menschen ums Leben gekommen. Tausende müssen zurückbleiben, während die Sorge vor weiteren Anschlägen wächst.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Bewohner der afghanischen Hauptstadt Kabul haben nach dem verheerenden Anschlag am Flughafen mit Dutzenden Toten großes Entsetzen ausgedrückt. "Ich bin frustriert und enttäuscht", sagte Hussain, der im westlichen Teil der Stadt lebt, am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Und weiter:

Alle Menschen hier in Kabul sind frustriert und enttäuscht.
Hussain, Einwohner von Kabul

Wahid, der unweit des Flughafens lebt, sagte, er erlebe "die schlimmste Zeit" seines Lebens. Manche Menschen gäben die Schuld für den Anschlag jenen, die aus dem Land flüchten wollten. Andere beschuldigten den Westen, weil sie ihnen die Flucht ermöglichten. Und wieder andere sähen die Verantwortung bei den Taliban, die den Flughafen nicht absicherten.

"Was wir befürchten müssen, sind bürgerkriegsähnliche Zustände", sagt die Islamwissenschaftlerin Susanne Schröter über die Zukunft von Afghanistan. Die Terrormiliz IS konkurriere mit den Taliban.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Viele Tote nach Anschlägen in Kabul

Bei den beiden Explosionen waren nach Angaben des britischen Verteidigungsministers 60 bis 80 afghanische Zivilisten getötet worden, dazu laut Pentagon 13 US-Soldaten. Dutzende weitere Menschen wurden verletzt.

Die Taliban sprachen dagegen zunächst von nur 13 bis 20 getöteten Zivilisten.

Grafik Politbarometer - Afghanistan - Militäreinsatz  (27.08.2021)
Exklusiv

Politbarometer - Geteilte Meinung über Afghanistan-Einsatz 

Zum Militäreinsatz der westlichen Staaten in Afghanistan sind die Befragten im ZDF-Politbarometer geteilter Meinung. Auch das Engagement für die Ortskräfte wurde abgefragt.

Auch der bisherige Verteidigungsminister Bismillah Chan Mohammadi, dessen Aufenthaltsort unbekannt ist, drückte auf Twitter große Verzweiflung aus. 

Meine Hand zittert, ich bin sprachlos, ich weiß nicht, was ich schreiben oder tun soll.

In sozialen Medien tauchten am Freitag zudem mehrere Bilder von Kindern auf, die seit dem Anschlag vermisst werden. Fernsehbilder vom Anschlagsort zeigten blutverschmierte Steine und am Boden verstreute Kleidungsstücke.

Menschenleeres Gate nach Explosionen

Der Platz vor dem Gate, an dem am Donnerstag noch Tausende Menschen, die auf einen Evakuierungsflug gelangen wollten, Schulter an Schulter standen, ist auf den Aufnahmen menschenleer. 

Taliban-Kämpfer patrouillieren am 18.08.2021 im Stadtteil Wazir Akbar Khan in der Stadt Kabul, Afghanistan.
Liveblog

Das Wichtigste im Liveblog - Die aktuelle Entwicklung in Afghanistan 

Die Taliban haben die Macht in Afghanistan übernommen, westliche Staaten versuchen, Staatsbürger und ehemalige Ortskräfte aus Kabul auszufliegen. Die Entwicklungen hier im Blog.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.