Sie sind hier:

Ziel: Geordneter Abzug - AKK: Gefahr für Bundeswehr in Afghanistan

Datum:

Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer sieht die in Afghanistan stationierten deutschen Soldaten in Gefahr. Ihr Ziel bleibe ein geordneter Abzug der Bundeswehr.

Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), Verteidigungsministerin, steht mit einer Atemschutzmaske vor einer Deutschlandfahne.
Kramp-Karrenbauer erklärt, die Schutzmaßnahmen für die BUndeswehr in Afghanistan würden verstärkt werden.
Quelle: dpa

Nach der Verlängerung des Afghanistan-Mandats für die Bundeswehr sieht Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer die dort stationierten deutschen Soldaten in größerer Gefahr.

"Ich gehe von einer größeren Bedrohung aus", sagte die CDU-Politikerin dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Die militant-islamistischen Taliban planten neue Gewalttaten, falls westliche Truppen entgegen früherer Absprachen über den 30. April hinaus im Land blieben.

Die Bundeswehr bleibt in Afghanistan: Der Bundestag verlängerte am Abend das Mandat. Die Taliban drohen jetzt mit einem "großen Krieg".

Beitragslänge:
1 min
Datum:

AKK: Geordneter Abzug aus Afghanistan

Deshalb habe sie in Absprache mit den militärischen Spitzen angeordnet, die Schutzmaßnahmen zu verstärken. Kramp-Karrenbauer verwies darauf, dass nun "Verstärkungskräfte, zusätzliche Bewaffnung, Ausrüstung und Munition" nach Afghanistan gebracht würden. Zur Dauer der weiteren Stationierung sagte die Ministerin:

Mein Ziel bleibt der geordnete Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan - gemeinsam mit unseren Partnern.
Annegret Kramp-Karrenbauer, Verteidigungsministerin

Unter dem früheren Präsidenten Donald Trump hatten die USA mit den Taliban eigentlich einen Abzug aller internationalen Truppen bis 1. Mai vereinbart. Der Termin steht inzwischen aber stark in Frage. Der Bundestag hatte das Mandat für die deutsche Beteiligung an der Nato-Mission "Resolute Support" bis Ende Januar 2022 verlängert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.