Sie sind hier:

Afghanistan-Debatte bei Lanz - Sozialarbeiterin über Todesangst in Kabul

Datum:

Die Machtübernahme der Taliban und die damit einhergehende Katastrophe in Afghanistan sind auch Thema bei Markus Lanz. Die Berichte einer Augenzeugin machen die Runde betroffen.

Über den SPD-Bundestagswahlkampf, die Gründe für das Scheitern der westlichen Intervention in Afghanistan sowie die Debatte über strengere Einschränkungen für Ungeimpfte

Beitragslänge:
74 min
Datum:

Eindrücklich, emotional und klar: Die Sozialarbeiterin Claudia Peppmüller berichtete von ihrer erst vor wenigen Tagen erfolgten Evakuierung aus Afghanistan. Und machte mit ihren Ausführungen die Runde um Markus Lanz am Dienstagabend spürbar betroffen. Peppmüller, die für die Hilfsorganisation Friedensdorf International arbeitet, war am 9. August für einen Hilfseinsatz nach Kabul geflogen.

Sie hat den "Regierungsumsturz in Windeseile" in Kabul erlebt:

Wir haben eine Karte im Behandlungsraum gehabt und konnten täglich verfolgen, wie wir umzingelt wurden.
Claudia Peppmüller, Sozialarbeiterin

Sichtlich bewegt schilderte die Pressesprecherin von Friedensdorf International, wie sich ihre Lage immer weiter zuspitzte: "Als die Nachricht kam, dass der Flughafen gestürmt wurde, war uns klar: Wir haben keine Chance mehr auf irgendeinen Linienflug."

Evakuierung: Empfundene Scham

Peppmüller musste schließlich evakuiert werden. Auf dem Weg zum Flughafen "waren hunderte von Menschen", so Claudia Peppmüller, der anzumerken war, dass ihr die Bilder noch immer präsent sind.

Alles hatte Todesangst in den Augen. Die Männer haben geschrien, wild mit ihren Papieren gewunken. Die Mütter haben fürchterlich geweint.
Claudia Peppmüller, Sozialarbeiterin

Die Kinder seien ihnen zum Teil aufgrund dieses Drängens heruntergefallen. Eines habe sich an ihr Bein geklammert.

Mehr als 4.650 Menschen hat die Bundeswehr aus Kabul ausgeflogen. Eine Maschine mit 178 Schutzbedürftigen soll von der usbekischen Stadt Taschkent weiter nach Deutschland fliegen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Dass Peppmüller letztlich dort am Eingang zum Flughafen passieren konnte, wo andere zurückblieben, war für sie ein Moment der Scham.

"Ein Afghane hat zu mir [am Flughafen] gesagt: ‘Du bist nur hier, weil du Deutsche bist‘. Und ich muss ihm recht geben. Vor der Tür waren Menschen, die zehn Mal mehr in dem Moment raus gemusst hätten als ich, weil sie sich davor fürchten, getötet zu werden".

Todeslisten der Taliban

Omid Nouripour, außenpolitischer Sprecher der Grünen, beklagte indes das Vorgehen der Taliban in Afghanistan: "Wir haben heute einen Bericht der Vereinten Nationen bekommen. Darin steht eindeutig, dass die Taliban Leute zusammengetrommelt und zusammengepfercht und Massenexekutionen vollzogen haben."

Omid Nouripour kritisiert, dass vielen Menschen in Afghanistan falsche Hoffnungen gemacht wurden. Sozialarbeiterin Claudia Peppmüller berichtet von ihrer dramatischen Ausreise.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Die Taliban hätten jahrelang Todeslisten erarbeitet, so der Politiker: "Das beginnt bei denen, die für Frauenrechte kämpfen, welche die Taliban für Häretiker und Häretikerinnen halten und geht weiter über diejenigen, die mit den internationalen Streitkräften und Medien gearbeitet haben."

Ethikerin Buyx: "Stetige Verstörung"

Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrates Alena Buyx zeigte sich über die Geschehnisse in Afghanistan ebenso bestürzt und blickte auf die Ereignisse der letzten Monate zurück:

Wir haben 18 Monate hinter uns, die uns verstört haben. Wir haben danach eine Flutkatastrophe erlebt. Südeuropa brennt. Und jetzt diese Art von schrecklicher humanitärer Situation, die wir in so kurzer Folge erleben.
Alena Buyx, Vorsitzende des Deutschen Ethikrates
Alena Buyx bei der ZDF-Sendung Markus Lanz am 24.04.2021
Alena Buyx zu Gast bei Markus Lanz
Quelle: ZDF/Markus Hertrich

Das falle für Buyx auf der einen Seite auf einen "Boden der stetigen Verstörung und Verunsicherung". Auf der anderen Seite habe sie sehr viele schnelle und erstaunlich wenig informierte Urteile erlebt. "Das macht mir genuin Sorge, weil das auch dazu beiträgt, dass Ängste, Spaltungen und Vorwürfe an der absoluten Tagesordnung sind", befand Alena Buyx bei Markus Lanz.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.