Sie sind hier:

Afghanistan - Taliban lassen 200 Ausländer ausreisen

Datum:

Die Taliban haben rund 200 Angehörige westlicher Staaten aus Kabul ausreisen lassen. Auch Deutsche waren darunter. Was aus den Ortskräften wird, bleibt unklar.

Ausländer besteigen am 09.09.2021 eine Passagiermaschine auf dem Flughafen in Kabul.
Die Taliban in Afghanistan haben rund 200 Ausländer aus Kabul ausfliegen lassen.
Quelle: AP

Die Taliban haben rund 200 Angehörigen von westlichen Staaten den Abflug aus Kabul erlaubt. Eine Maschine von Qatar Airways nach Doha hob am Donnerstag mit Amerikanern, Inhabern von Green Cards für den dauerhaften Aufenthalt in den USA sowie unter anderem deutschen, ungarischen und kanadischen Staatsbürgern vom Flughafen der Hauptstadt Afghanistans ab, wie eine ranghohe US-Gewährsperson mitteilte. Zwei führende Taliban-Mitglieder hätten deren Ausreise ermöglicht.

Erster Auslandsflug seit dem Abzug aus Afghanistan

Kontrolleure der Islamisten patrouillierten zuvor auf dem Rollfeld, während Passagiere ihre Reisedokumente vorzeigen mussten. Spürhunde schnüffelten an auf dem Boden liegenden Gepäckstücken. Einige der langjährigen Flughafenmitarbeiter kehrten zum Dienst zurück.

Der letzte amerikanische Soldat hat afghanischen Boden verlassen. Zurück bleiben viele Menschen, die nicht mehr evakuiert werden konnten und die Enttäuschung über eine misslungene Mission. US-Präsident Biden steht deshalb in der Kritik.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Es war der erste Auslandsflug vom Flughafen seit dessen Schließung nach dem endgültigen Abzug des US-Militärs Ende August. Begleitet wurde der Truppenrückzug von hastig organisierten Evakuierungsflügen, die mehr als 100.000 Ausländer und afghanische Ortskräfte außer Landes brachten.

Der Kabuler Airport wurde Schauplatz dramatischer Szenen: Verzweifelte Afghanen klammerten sich nach der Machtübernahme der Taliban auf dem Rollfeld an eine US-Militärmaschine und stürzten in den Tod, als das Flugzeug über Kabul an Höhe gewann. Tage später kam es vor dem Flughafen zu einem Selbstmordanschlag, bei dem 169 afghanische Staatsbürger und 13 US-Militärangehörige getötet wurden.

Flughafen offenbar wieder betriebsbereit

Massive Schäden am Airportgelände warfen die Frage auf, ab wann von dort wieder kommerzielle Flüge abheben könnten. Techniker aus Katar und der Türkei arbeiten an einer Wiederaufnahme des Betriebs.

13 US-Soldaten sind bei dem Anschlag in Kabul getötet worden. US-Präsident Biden kündigte bereits Vergeltung an.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Während des Boardings der rund 200 Passagiere verkündeten katarische Beamte auf der Rollbahn, dass der Flughafen nun wieder einsatzbereit sei. Mutlak bin Madsched al-Kahtani, ein Sondergesandter des Emirats, sprach von einem "historischen Tag" für Afghanistan. "Nennen Sie es, wie Sie wollen, einen Charter- oder einen kommerziellen Flug, alle haben Flugtickets und Bordpässe."

Er hoffe, dass ein weiterer Flug am Freitag starten könne. Ein anderer Diplomat sagte, dass in den kommenden Tagen 200 weitere Ausländer, darunter US-Staatsbürger, ebenfalls ausreisen dürften.

Was wird aus den Ortskräften?

Die Ausreiseerlaubnis für eine große Gruppe von US-Bürgern ließ Beobachter auf eine Einigung zwischen den USA und den Taliban schließen. Offen bleibt aber das Schicksal von Zehntausenden afghanischen Staatsbürgern, die aus Furcht vor einer Neuauflage der drakonischen Taliban-Herrschaft von 1996 bis 2001 das Land verlassen wollen.

Einige wenige Ortskräfte in Afghanistan haben es geschafft, die Hilfe der Bundeswehr in Anspruch zu nehmen. So auch Patoni Teichmann, die Vorsitzende der Afghan-German Association. Jetzt versucht sie selbst, Menschen aus Afghanistan zu retten.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Erst in jüngsten Tagen hatte es eine Konfrontation darüber gegeben, ob US-Bürger und Hunderte afghanische Ortskräfte an Bord von privat organisierten Charterflügen vom Flughafen in Masar-i-Scharif in Nordafghanistan ausfliegen können. Die Taliban hatten betont, dass nur jene mit gültigen Reisedokumenten gehen dürften. Viele Ausreisewillige am Flughafen hätten solche Papiere jedoch nicht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.