Sie sind hier:
FAQ

Afghanistan : Wer sind die Taliban?

Datum:

Die Erinnerung an die einstige Schreckensherrschaft der Taliban lässt viele Afghanen das Schlimmste befürchten. Ideologie und Entstehung der Taliban im Überblick.

Die Taliban legen die Regeln des Islam besonders streng aus. Dabei geht es ihnen um eine religiös motivierte Form des politischen Extremismus.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die dramatischen Szenen am Flughafen in Kabul verdeutlichen, wie groß die Angst vieler Menschen vor den Taliban sein muss. Hunderte versuchen das Rollfeld zu stürmen, in der Hoffnung, noch einen der letzten Flieger zu erwischen. Tausende sind auf der Flucht.

Sie fürchten sich vor allem vor der Ideologie der radikalen Islamisten. Errungenschaften der vergangenen zwanzig Jahre sind in Afghanistan mit der Machtübernahme der Taliban bedroht. 

Entstehung: Was bedeutet der Name Taliban?

Afghanische Islamisten gründeten die Taliban-Bewegung in den frühen 1990er-Jahren. Der Name ist vom arabischen Wort "talib" (Student) abgeleitet. Ihren Ausgang nahm die Bewegung an sunnitisch-islamischen Koranschulen in Pakistan, wo afghanische Männer studierten, die vor der sowjetischen Besatzung ab 1979 geflohen waren.

Ab Herbst 1994 eroberten die Taliban weite Teile von Afghanistan. Zwei Jahre später, am 27. September 1996, übernahmen sie mit dem Einmarsch in Kabul die Macht im Land.

Nach fast 20 Jahren NATO- und Bundeswehr-Einsatz wurde Afghanistan von den Taliban fast im Handumdrehen erobert. Ein Überblick über den Einsatz am Hindukusch.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Ideologie: Was wollen die Taliban?

Die Taliban wollen nach ihrem Eroberungsfeldzug ein "Islamisches Emirat Afghanistan" errichten. Was das bedeutet, zeigt sich an ihrer Herrschaft von 1996 bis 2001. Die Situation von damals weckt Erinnerungen an heute.

Nach dem Abzug der Sowjets 1989 hatte eine Allianz aus Bürgerkriegsparteien das Land in den vollständigen Ruin getrieben. "Die Taliban boten der kriegsmüden afghanischen Bevölkerung nach fast 17 Jahren Krieg die Aussicht auf Ruhe und Ordnung", schreibt der Islamwissenschaftler Guido Steinberg von der Stiftung Wissenschaft und Politik über den "schnellen Siegeszug" der Taliban.

Taliban-Anführer Mullah Baradar Akhund, der mit einer Gruppe von Männern eine Videoerklärung abgibt (Standbild)

Afghanistan - Wer die wichtigsten Taliban-Anführer sind 

Binnen weniger Tage haben die Taliban fast ganz Afghanistan unter Kontrolle gebracht. Wer sind die wichtigsten Köpfe der islamistischen Miliz? Ein Überblick.

Die Taliban-Herrschaft basierte auf einer strengen Auslegung des islamischen Rechts, der Scharia. Verboten waren etwa Musik, Tanz und Fernsehen. Frauen durften nicht mehr arbeiten, Mädchen nicht mehr zu Schule gehen.

Eine Religionspolizei überwachte die Einhaltung der Vorschriften. Versäumte Gebete, Nagellack oder etwa zu kurze Bärte wurden mit Prügel, Peitschen oder Misshandlung bestraft.

ZDFheute Infografik

Wir integrieren Bilder und andere Daten von Drittanbietern, u.a. die Software von Datawrapper für die Darstellung von ZDFheute Infografiken. Mit Ihrer Zustimmung werden diese angezeigt und die genutzte IP-Adresse dabei an externe Server übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre zukünftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Wie viel Macht hatten die Taliban in den vergangenen Jahren?

Die USA machten die Taliban für die Terroranschläge vom 11. September 2001 mitverantwortlich und stürzten daraufhin gemeinsam mit ihren Verbündeten die Taliban-Herrscher im Dezember desselben Jahres.

Viele Kämpfer zogen sich nach Pakistan zurück. Dennoch waren die Taliban in Afghanistan weiterhin präsent und haben zuletzt auch (vor allem ländliche) Teile des Landes kontrolliert.

Wie finanzieren sich die Taliban?

Die genaue Finanzlage der Taliban ist unklar. Ihre Einnahmen werden nach UN-Angaben auf 300 Millionen bis 1,5 Milliarden Dollar pro Jahr geschätzt, die sie unter anderem durch Rauschgiftproduktion, Erpressung von Unternehmen und andere kriminelle Geschäfte erzielen. In den von ihnen kontrollierten Gebieten treiben sie UN-Beobachtern zufolge Steuern ein.

Die Regierung in Washington und die ehemalige Regierung in Kabul werfen Pakistan, Iran und Russland vor, die Taliban auszurüsten und ihnen beratend zur Seite zu stehen. Alle drei Länder weisen die Vorwürfe zurück.

Wie konnten die Taliban die Macht so schnell ergreifen?

Wenige Wochen hat es gedauert, um 20 Jahre militärische Zusammenarbeit ungeschehen zu machen. Innerhalb weniger Tage verlor das afghanische Militär die Kontrolle über das gesamte Land. Wie konnte das passieren?

Erneute Taliban-Herrschaft: Wie geht es weiter?

Zwar versicherte ein Taliban-Sprecher, die Machtübernahme solle "friedlich" ablaufen und die Miliz strebe eine Regierung der "nationalen Einheit" an. Viele Expertinnen und Experten befürchten aber das Gegenteil.

Der CDU-Politiker Norbert Röttgen, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses, sieht Afghanistan auf einen Bürgerkrieg zusteuern.

Auch der Politikwissenschaftler Markus Kaim sagt, der Westen habe sich "einer Illusion hingegeben", wie stark die Sicherheitskräfte in Afghanistan sind. Viele afghanische Soldaten seien gegenüber der Regierung "überhaupt nicht loyal" gewesen.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.