Sie sind hier:

Taliban erobern Kundus - Angst vor Rückkehr der Islamisten wächst

Datum:

Die Regierung zieht sich nach heftigen Gefechten aus Kundus zurück. Die Islamisten kontrollieren jetzt eine der strategisch und symbolisch wichtigsten Städte des Landes.

Die radikal-islamischen Taliban haben die nordafghanische Provinzhauptstadt Kundus erobert. In der Nähe hatte die Bundeswehr bis vor Kurzem einen großen Stützpunkt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Überall in Afghanistan, aber auch in der Welt macht die Schreckensmeldung die Runde, seit heute ist klar: Auch die Städte kann die afghanische Armee nicht schützen.

Werden die Taliban bald auch in Kabul sein?

Immer mehr Menschen machen sich auf die Flucht, vor allem nach Kabul. Doch wie lange wird es noch dauern, bis die Islamisten auch die Hauptstadt erreicht haben?

Ranghohe Taliban haben bei vertraulichen Gesprächen mit einer Delegation des Auswärtigen Amtes Zusagen gegeben, frühere afghanische Ortskräfte der Deutschen zu schützen. Was sind derartige Zusagen wert – und soll man mit den Taliban verhandeln?

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Ali Safi, Afghanistan-Experte an der Universität Wien hält die Einnahme von Kundus im Norden für besonders bedrohlich. Dass die Taliban nun auf immer mehr Städte vorrücken, zeige die Ausweglosigkeit. Und wie so viele Afghanen sorgt sich der Experte um seine Familie, Eltern und Geschwister, die noch im Land sind.

Der Westen hat uns unterstützt, dann auf halbem Weg aufgegeben. Und jetzt rufen wir um Hilfe.
Ali Safi

Noch sind die USA im Land, noch unterstützen ausländische Militärs die Regierung mit Luftangriffen gegen die Taliban. Doch in nur drei Wochen werden sie abgezogen sein. Dann droht auch Kabul an die Islamisten zu fallen, die nach Berichten afghanischer Medien bereits jetzt schon 10.000 Kämpfer in der Stadt haben und sogar Anschläge auf  Regierungseinrichtungen verüben.

Menschen, die sich für ein modernes offenes Afghanistan einsetzen, erhalten zunehmend Drohungen. Besonders gefährdet sind all die, die für westliche Militärs, Hilfsorganisationen und Medien gearbeitet haben.

Rückkehr zum Terrorregime?

International gäben die Taliban sich zwar einen modernen Anstrich, erklärt Ali Safi. "Sie wissen, wie man mit westlichen Regierungen verhandelt, sie nutzen geschickt die Medien." Aber die Ideologie sei die gleiche.

Es gibt unter den Taliban heute viel mehr Hardliner, die wesentlich grausamer sind als vor 20 Jahren.
Ali Safi

Aus Angst vor Gräueltaten, die die Taliban dort begehen, wo sie die Kontrolle übernehmen, treibt es immer mehr afghanische Familien in die Flucht: Sie suchen ein besseres Leben im Ausland – wollen über Iran nach Westeuropa kommen.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Menschen, die aus den Gebieten geflohen sind, die in den letzten Wochen von den Islamisten eingenommen wurden, berichten von Gräueltaten vor allem an Frauen. Die Menschrechtsaktivistin Humaira Saqib berichtet von Vergewaltigungen, Zwangsehen.

In der Provinz Balkh haben sie ein Mädchen erschossen, weil es zu kurze Kleider trug, sie haben in Badakhshan eine schwangere Frau getötet - die Taliban haben sich nicht geändert.
Humaira Saqib, Menschrechtsaktivistin

Die Angst vor einer Rückehr der Islamisten an die Macht ist mit der Eroberung von Kundus gewachsen. Denn die Stadt im Norden, in der noch vor einem Jahr auch deutsche Soldaten afghanische Militärs ausgebildet haben, hat auch symbolisch eine hohe Bedeutung: Zweimal hatten sie die Taliban die Stadt schon eingenommen: 2015 und 2016. Doch damals konnte die Regierung sie vertreiben – mit internationaler Unterstützung. Jetzt kann Afghanistan darauf nicht mehr setzen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.