Sie sind hier:

Eine Woche nach dem Abzug : Kaum ist die Bundeswehr weg, kommen Taliban

Datum:

Eine Woche nach Abzug der Bundeswehr steht Masar-i-Scharif kurz vor der Eroberung durch die Taliban. Die afghanische Armee droht überrannt zu werden.

Afghanistan, Herat: Soldaten der Afghan National Army (ANA) halten Wache.
Die afghanische Armee wird von den Taliban zurückgedrängt.
Quelle: epa

Familien mit kleinen Kindern drängen sich im Flughafen, sie alle wollen nach Kabul, in Sicherheit. Abdul Wahed hat für seine Frau und die drei Kinder noch rechtzeitig Tickets gebucht. Der 34-Jährige hat als Dolmetscher für die Bundeswehr gearbeitet - seit Wochen schon fürchtet er Racheakte.

Noch im März hatte das ZDF den 34-Jährigen zuhause besucht und interviewt: Da hatte er noch Hoffnung, sich für ein Visum in Deutschland bewerben zu können. "Ich kann in Masar nicht bleiben. Wenn die Taliban hier sind, ist das lebensgefährlich für mich und meine Familie."

Mein Kollege Nesar Fayzi beschreibt die Lage vor Ort:

Auf dem Landweg kommt man nicht mehr heraus aus Masar-i-Scharif, überall auf den Straßen rund um die Stadt wird schwer gekämpft. Alle rechnen damit, dass die Taliban heute Abend, spätestens morgen die Stadt einnehmen.
Nesar Fayzi

Seit 20 Jahren wütet Krieg in Afghanistan und hat Hunderttausende Menschen das Leben gekostet. Nun haben die USA den Truppenabzug beschlossen. Doch in Afghanistan herrscht Chaos.

Beitragslänge:
87 min
Datum:

Taliban bringen schnell Bezirke unter Kontrolle

Auch einige unserer Gesprächspartner, die wir noch vor kurzem in Masar-i-Scharif getroffen haben, mussten die Stadt verlassen. Dirk Drewes, Projektleiter im Auftrag der deutschen KfW hatte Hoffnung gehabt, seine Arbeit auch nach dem Abzug der Bundeswehr fortsetzen zu können.

"Afghanistan braucht unsere Aufbauhilfe, deshalb bleibe ich hier", hatte er mir gesagt. Nun ist er in Usbekistan. Im Hotel Quishlaq, zwischen Flughafen und Bundeswehrcamp gelegen, sind wir wahrscheinlich die letzten Gäste gewesen - der Besitzer hat die Flucht ergriffen und das Haus hinterlassen.

Dass es so schnell gehen würde, damit hatten nur wenige gerechnet. Doch die Taliban haben die Lage genutzt, das Machtvakuum, das durch den Abzug der USA und ihrer Verbündeten entstanden ist. Es eröffnet den Kämpfern den Weg zur Macht, mit Gewalt.

Ein Viertel der Bezirke im Land haben die Taliban seit Beginn des Abzugs der internationalen Truppen Anfang Mai erobert. Allein am Wochenende nahmen sie nach Behördenangaben mindestens 28 Bezirke in mindestens acht Provinzen ein.

Nachbar von Afghanistan ist alarmiert

Der einst als relativ sicher geltende Norden ist auch symbolisch für die Taliban eine wichtige Region, denn hier sitzen ihre mächtigsten Gegner: Warlords wie Raschid Dostum, der schon 2001 mit seinen Milizen gegen die Taliban kämpfte. Oder Ahmad Massoud, dessen Vater von den Islamisten ermordet wurde. Er zieht nun mit einer schwerbewaffneten Armee wieder in den Kampf.

Afghanistans Nachbarstaaten sind alarmiert: So mobilisiert das Nachbarland Tadschikistan 20.000 Militärreservisten zum Schutz der Grenze.

20 Jahre Afghanistan-Einsatz stehen auf dem Spiel

Die Situation ist brandgefährlich: Denn je mehr Milizen und bewaffnete Bürger in den Kampf ziehen, desto mehr verliert die Regierung von Präsident Ghani die Kontrolle. Eine Situation, die an die dunklen Jahre erinnert, die auf den Abzug der sowjetischen Truppen folgte - ein Bürgerkrieg, der Hunderttausende Afghanen das Leben kostete.

Wie werden die USA auf die dramatische Entwicklung in Afghanistan reagieren? Eine Frage, die sich vor allem die Afghanen stellen, die jetzt um das fürchten, was in 20 Jahren erreicht wurde und das nun auf dem Spiel steht.

Taliban.
Interview

Truppenabzug aus Afghanistan - Welches Ziel haben die Taliban? 

Die Taliban sind auf dem Vormarsch und kontrollieren inzwischen mehr als die Hälfte Afghanistans. Was ist ihr Ziel? Taliban-Sprecher Zabihullah Mujahid im ZDFheute-Interview.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.