ZDFheute

"Zu früh für Abschaffung der Maskenpflicht"

Sie sind hier:

Wirtschaftsminister Altmaier - "Zu früh für Abschaffung der Maskenpflicht"

Datum:

Keine Pflicht mehr zum Tragen von Schutzmasken im Einzelhandel? "Zu früh", findet Wirtschaftsminister Altmaier, deutet aber Bedingungen für mögliche Lockerungen an.

Peter Altmaier setzt Mundschutz auf
Bundeswirtschaftsminister Altmaier mahnt weiter zur Vorsicht
Quelle: dpa

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sieht noch kein Ende der Maskenpflicht. "Solange wir im Durchschnitt täglich mehrere Hundert neue Infizierte haben, wird sie überall bleiben müssen, wo der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten wird", sagte der CDU-Politiker in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Ich bin weder Gesundheitspolitiker noch Virologe, aber für eine generelle Abschaffung der Maskenpflicht ist es eindeutig zu früh.
Peter Altmaier, Wirtschaftsminister

Zwar müssten Mediziner und Politik neu nachdenken, "wenn wir bei den Infektionen dauerhaft zweistellig sind", es gebe aber "keinen Automatismus". Altmaier betonte: "Wir müssen weiter vorsichtig sein. Übermut und dadurch ausgelöste neue Infektionswellen schaden der Wirtschaft am Ende am meisten."

Viele Regionen ohne Neuinfektionen

Im Moment ist nicht absehbar, dass die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in Deutschland dauerhaft unter 100 pro Tag sinkt. Seit Anfang Juni schwanken die bundesweiten Zahlen zwischen rund 150 und gut 500 - von einzelnen Ausreißern nach regionalen Ausbrüchen abgesehen.

Es gibt aber auch Regionen, aus denen so gut wie keine Neuinfektionen mehr gemeldet werden. So meldeten mehr als ein Viertel der Land- und Stadtkreise keine neuen Ansteckungen binnen sieben Tagen. Für die Zeit nach den Sommerferien, wenn viele Reisende zurückgekehrt sind und der Schulbetrieb beginnen soll, befürchten viele aber wieder einen Anstieg der Zahlen.

Alle Zahlen und Grafiken zum Coronavirus

Covid-19 -
Zahlen zur Ausbreitung des Coronavirus
 

Wie breitet sich das Coronavirus aus? Infografiken, Zahlen und Daten zur Entwicklung von Covid-19 in Deutschland und weltweit - immer aktuell.

von Simon Haas, Robert Meyer

Kabinett hält an Maskenpflicht fest

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) hatte sich in der vergangenen Woche dafür ausgesprochen, angesichts der niedrigen Infektionszahlen im Norden Anfang August ein Ende der Maskenpflicht im Handel seines Landes zu beschließen. Er war damit auf breite Kritik gestoßen, der Vorstoß wurde von der Staatskanzlei seines Landes relativiert.

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe hatte sich für ein baldiges Ende der Maskenpflicht ausgesprochen - und war zurückgerudert.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) sprach sich gegen einen vorschnellen Verzicht auf Sicherheitsvorkehrungen aus und befürwortete einen gewissen "Sicherheitspuffer".

Wir müssen an der gegenwärtigen Maskenpflicht und den Abstandsregeln festhalten.
Anja Karliczek, Bildungsministerin

Ein schwerer Rückschlag würde nicht nur die Gesundheit von Menschen gefährden, sondern auch der Wirtschaft schwer schaden. "Dessen müssen wir uns bewusst sein, auch wenn die Regeln manch einen nerven."

Einzelhandel: Politik muss Entscheidung transparent machen

Auch aus der Sicht des Einzelhandels sei eine Aufhebung der Maskenpflicht nur dann sinnvoll, wenn sich Kunden und Mitarbeiter auch ohne Mund-Nase-Schutz beim Einkaufen wohl fühlten, so der Chef des Einzelhandelsverband HDE Stefan Genth.

Es geht darum, die Maskenpflicht, sobald es die medizinische Situation vernünftig und für Kunden sowie Mitarbeiter sicher erscheinen lässt, abzuschaffen.
Stefan Genth, Einzelhandelsverband HDE

Wann der Zeitpunkt dafür gekommen sei, müssten die politisch Verantwortlichen und Wissenschaftler gemeinsam beschließen. Dabei müsse die Bevölkerung transparent über die Grundlagen der Entscheidung informiert werden, denn "nur so ist eine Rückkehr zum angenehmen Shopping-Erlebnis" möglich.

Beitragslänge:
4 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.