Sie sind hier:

Koalitionsverhandlungen - Grünen-Politiker Hermann warnt vor Neuwahlen

Datum:

Baden-Württembergs Verkehrsminister Hermann (Grüne) warnt vor einem Scheitern der Ampel-Koalitionsverhandlungen. Bei Themen wie Verkehr und Klimaschutz liege man weit auseinander.

Winfried Hermann (Bündnis 90/Die Grünen), Verkehrsminister von Baden-Württemberg, spricht bei einer Plenarsitzung des Landtags von Baden-Württemberg.
Grünen-Politiker Hermann sieht viele Hindernisse bei den Ampel-Verhandlungen.
Quelle: Marijan Murat/dpa

Der grüne Verkehrsminister von Baden-Württemberg, Winfried Hermann, sieht noch etliche Hindernisse auf dem Weg zu einem Koalitionsvertrag der Ampel-Parteien. Er warnt sogar vor einem Scheitern.

"Was ich höre, klingt nicht so gut", sagte Hermann der Süddeutschen Zeitung über den Fortgang der Verhandlungen. "Grüne, FDP und SPD liegen im Verkehr aber auch bei anderen Themen wie Klimaschutz noch immer ziemlich weit auseinander", sagte Hermann.

Hermann: Neuwahlen "kann keiner wollen"

So gebe es beim Thema Verkehr "einfach noch zu viele nicht geeinte Punkte in den Papieren". Hermann warnte bereits vor einem Scheitern der Verhandlungen:

Wenn wir in den nächsten Tagen beim Klimaschutz nicht zusammenkommen, drohen Neuwahlen.
Winfried Hermann, Grüne

"Das kann keiner wollen", so der Landespolitiker. Auch den Zeitplan der Koalitionsverhandlungen sieht Hermann in Gefahr.

Die Grünen stehen unter Erfolgsdruck: Kurz vor Ende der Koalitionsverhandlungen wollen sie mehr rausholen beim Klimaschutz. Scheitert die Ampel an Tempolimit und Kohleausstieg?

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Lieber etwas länger verhandeln

Die Arbeitsgruppen sollen ihre Ergebnisse am Mittwoch vorlegen - ihm fehle die Fantasie, wie sich die nicht geeinten Punkte in den Papieren in so kurzer Zeit beseitigen ließen.

"Wir sollten lieber gut und notfalls auch ein paar Tage länger verhandeln, als uns auf falsche Kompromisse oder schwache Formulierungen im Koalitionsvertrag einzulassen," so Hermann.

Ziel: Neue Regierung im Dezember

SPD, Grüne und FDP verhandeln seit Ende Oktober in 22 Arbeitsgruppen über einen Koalitionsvertrag. Die Arbeitsgruppen sollen bis zum Mittwoch Lösungsvorschläge für ihre Sachgebiete unterbreiten.

Verbleibende Streitpunkte sollen dann von den Hauptverhandlungsführern bis Ende November geklärt werden, damit die neue Regierung in der zweiten Dezemberwoche starten kann.

Grüne fordern mehr Engagement beim Klimaschutz

Ein zentrales Konfliktthema der Verhandlungen ist die Frage, wie die Klimapläne finanziert und auch sozial abgefedert werden sollen. Hermann forderte vor allem von der FDP mehr Engagement beim Klimaschutz.

Klima
Thema

Nachrichten | Thema - Klimawandel: Ursachen und Folgen 

Der Klimawandel zählt zu den Herausforderungen unserer Zeit. Wo liegen Ursachen? Was sind die Folgen der Erderwärmung? Und: Was kann jeder Einzelne zum Klima...

"Wenn man Subventionen nicht abschaffen will, ein Tempolimit ablehnt und auch kein Verbrennerverbot will, muss man eben andere Vorschläge auf den Tisch legen, die zur Senkung der Treibhausgase im Verkehr führen", sagte Hermann. "Das erwarte ich von verantwortlichen Verhandlern."

Krischer: "Das schaffen wir"

Schon zuvor hatten sich Grünen-Politiker unzufrieden mit den Fortschritten bei den Verhandlungen gezeigt. Parteichefin Annalena Baerbock hatte dabei neben dem Klimaschutz die Themen Modernisierung der Verwaltung und Schulpolitik genannt.

Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer, einer der Vorsitzenden der Arbeitsgruppe Klima, Energie, Transformation, zeigte sich am Sonntagabend in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin" zuversichtlich.

Man werde "die allermeisten Fragen in diesen Arbeitsgruppen lösen. Das hat in der Vergangenheit funktioniert. Das schaffen wir jetzt auch", sagte Krischer.

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Starten Sie gut informiert in den Tag oder Feierabend. Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick am Morgen und Abend. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.