ZDFheute

Mehr als 1.600 Angriffe gegen Flüchtlinge

Sie sind hier:

Zahlen des Innenministeriums - Mehr als 1.600 Angriffe gegen Flüchtlinge

Datum:

Es sind erschreckende Zahlen: Auch im vergangenen Jahr hat es laut Bundesregierung Hunderte Angriffe auf Flüchtlinge gegeben. Auch Kinder wurden verletzt.

Flüchtlinge in Hamburg. Archivbild
2019 hat es mehr als 1.700 Übergriffe auf Flüchtlinge und Asylunterkünfte gegeben.
Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa

Im vergangenen Jahr hat es in Deutschland 1.620 Übergriffe auf Flüchtlinge gegeben. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor. Außerdem seien in 128 Fällen Asylunterkünfte angegriffen worden. Von diesen Attacken gingen 118 auf das Konto von Rechtsextremisten. Die Gesamtzahl der Übergriffe auf Flüchtlinge und Asylunterkünfte im Jahr 2019 liegt damit bei mehr als 1.700.

Bei den Angriffen seien 229 Menschen verletzt worden. Unter den Opfern seien auch Kinder gewesen. In 260 Fällen hätten die Täter Sprengsätze oder Waffen benutzt oder Brände gelegt.

Linken-Politikerin warnt vor Gefahr von rechts

Bei den Angaben der Bundesregierung fehlen allerdings noch Nachmeldungen durch die einzelnen Polizeidienststellen.

Erfahrungsgemäß steige die tatsächliche Zahl der rechtsextremen oder rassistisch motivierten Angriffe mit den Nachmeldungen noch einmal um deutlich über 50 Prozent an, sagte die Linken-Politikerin Ulla Jelpke den Funke-Zeitungen.

Sie warnte vor dem Hintergrund der jüngsten rechtsterroristischen Anschläge in Halle und Hanau vor einer "tödlichen Gefahr durch Rechtsextremismus und Rassismus".

Sie gehöre leider zum Alltag zahlreicher Menschen in diesem Land. In Hanau hatte ein Deutscher im Februar bei einem rassistisch motivierten Anschlag neun Menschen mit ausländischen Wurzeln getötet.

Im Jahr 2018 hatten die Sicherheitsbehörden insgesamt 173 Angriffe auf Asylunterkünfte und 1.775 Attacken auf Geflüchtete außerhalb der Einrichtungen registriert. Die meisten dieser Taten wurden von Rechtsextremisten begangen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.