Sie sind hier:

Einnahme von Soledar bei Bachmut : Russlands erster Erfolg seit Langem

Datum:

Die Einnahme von Soledar ist ein erster Erfolg für Russland nach vielen Rückschlägen. Außerdem hat Moskau einen neuen Oberbefehlshaber in der Ukraine. Die Militäranalyse.

Ukraine, Bachmut: Ukrainische Soldaten patrouillieren in Bachmut.
Ukrainische Soldaten patrouillieren in Bachmut.
Quelle: LIBKOS/AP/dpa

In dieser Woche kam es zu heftigen Kämpfen um Bachmut. Nachdem die russischen Truppen mehrere Frontalangriffe gegen die gut befestigten Verteidigungsanlagen der strategisch wichtigen Stadt im Donbass gestartet hatten, verlagerten sie anschließend ihre Aufmerksamkeit auf die Randgebiete der Stadt.

Im Norden nahmen die russischen Truppen, die sich hauptsächlich aus Angehörigen der Söldnergruppe Wagner und Eliteeinheiten zusammensetzen, nach einer Woche intensiver Kämpfe die kleine Bergbaustadt Soledar ein. Die Stadt hatte vor dem Krieg etwa 10.000 Einwohner.

Ihre Einnahme hat an sich keine große strategische Bedeutung, da sich westlich von ihr mehrere andere, gut befestigte ukrainische Stellungen befinden. Die russischen Hoffnungen, dass die Einnahme von Soledar den Weg zur Einnahme von Bachmut ebnen könnte, scheinen daher übertrieben zu sein. Genau aus diesem Grund haben die ukrainischen Truppen nicht versucht, die Stadt bis zum letzten Mann zu verteidigen, sondern sich - nach erheblichen Verlusten - weitgehend geordnet zurückgezogen - auch wenn das offiziell aus Kiew weiter dementiert wird.

Die Wagner-Gruppe ist weltweit im Einsatz und kämpft im Auftrag der russischen Regierung. Sie foltert und ermordet Zivilisten. Offiziell wird ihre Existenz bestritten.

Beitragslänge:
58 min
Datum:

Für Moskau ein Sieg von symbolischer Bedeutung

Die Einnahme von Soledar hat für Russland vor allem symbolische Bedeutung. Es ist der erste Sieg, den die "militärische Sonderoperation" seit Juli 2022 verbuchen kann. Daher versucht der russische Propagandaapparat, durch die Einnahme einer kleinen Bergbaustadt den Eindruck eines großen, strategischen Sieges zu erwecken.

Viel wichtiger sind die Entwicklungen südlich von Bachmut. Hier scheint es den russischen Kräften am Morgen des 13. Januar gelungen zu sein, die ukrainischen Verteidigungsanlagen bei Opytne zu durchbrechen und in Richtung Predtechyne vorzustoßen, das bereits südwestlich von Bachmut liegt. Wenn es den Russen gelingt, weiter in diese Richtung vorzudringen, könnten sie die Straße H-32, eine der wichtigsten Versorgungsrouten nach Bachmut, unter Beschuss nehmen.

Die Ukraine sammelt derzeit ihre Kräfte für einen Gegenangriff. Daher wird es nicht nur in Bachmut, sondern auch in den südlichen und nördlichen Stadtvierteln zu heftigen Gefechten kommen.

Die Ostukraine steht seit Wochen im Mittelpunkt des Kriegsgeschehens. Besonders die Städte Soledar und Bachmut sind schwer umkämpft.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Neuer Oberbefehlshaber der russischen Militäroperation in der Ukraine

Am 12. Januar wurde bekannt gegeben, dass der Chef des russischen Generalstabs, Waleri Gerassimow, zum Oberbefehlshaber der russischen Militäroperation in der Ukraine ernannt wurde. Der bisherige Befehlshaber, General Sergej Surowikin, wurde zusammen mit General Oleg Saljukow und General Aleksej Kim zu einem der drei Stellvertreter Gerassimows ernannt. Mit diesem Schritt soll höchstwahrscheinlich Gerassimows Autorität genutzt werden, um eine stärkere Kontrolle über die ansonsten eher unabhängig agierenden Söldner der Wagner-Gruppe von Jewgeni Prigoschin auszuüben.

Tatsächlich ist es jedoch unwahrscheinlich, dass Gerassimow viel operatives Kommando übernehmen würde, da er seit seiner Ernennung zum Generalstabschef 2012 keine Truppen mehr geführt hat. Wahrscheinlicher ist, dass Surowikin und Saljukow die eigentliche operative Führung übernehmen, während Gerassimow mit seiner Autorität die Kohärenz der Operation auch in der Gruppe Wagner durchsetzen wird.

Montage: Wladimir Putin und Wolodymyr Selenskyj vor einem Blick auf das zerstörte Mariupol

Nachrichten | In eigener Sache - Bleiben Sie auf Stand mit dem ZDFheute Update 

Das Aktuellste zum Krieg in der Ukraine und weitere Nachrichten kompakt zusammengefasst als Newsletter - morgens und abends.

Am 13. Januar, nach der Eroberung von Soledar, gab das russische Verteidigungsministerium ein Kommuniqué heraus, in dem es den Einsatz der Operateure der Wagner-Gruppe zusammen mit dem des regulären Militärs lobte. Diese Geste könnte bedeuten, dass die Spannungen zwischen dem Verteidigungsministerium und der Wagner-Gruppe nachlassen - aber es ist noch zu früh, um dies abschließend zu beurteilen.

Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

Ein F16-Kampfflugzeug der US Air Force. Symbolbild
Liveblog

Russland greift die Ukraine an - Aktuelles zum Krieg in der Ukraine 

Russlands Angriff auf die Ukraine dauert an. Es gibt Sanktionen gegen Moskau, Waffen für Kiew. Aktuelle News und Hintergründe zum Krieg im Blog.

Aktuelle Nachrichten zur Ukraine

Die Karte der Ukraine zeigt, welche Gebiete im Osten des Landes von russischen Truppen besetzt sind. Zudem sind die Separatistengebiete und die annektierte Krim hervorgehoben.

Nachrichten | Politik - Der Ukraine-Krieg im Zeitraffer 

Vor neun Monaten hat Russland die Ukraine überfallen und Teile des Landes besetzt. Doch nun gewinnt Kiew Territorium zurück. Eine Chronologie.

Putin auf Landkarte mit Russland, Ukraine, Georgien und Syrien
Story

Nachrichten | Politik - Putins Kriege, Putins Ziele 

Tschetschenien, Georgien, Syrien, Ukraine: Russland hat unter Putin schon in mehreren Ländern gekämpft. Zwischen den Kriegen gibt es Parallelen – hier die Hintergründe verstehen.

Ukraine, Donezk: Ein ukrainischer Soldat steht an der Trennlinie zu pro-russischen Rebellen in der Region Donezk. In der Ukraine-Krise haben die USA und Russland bei Gesprächen in Genf zunächst auf ihren bekannten Standpunkten beharrt.
Thema

Nachrichten & Hintergründe - Alles zum Russland-Ukraine-Konflikt 

Russland führt Krieg gegen die Ukraine. Es gibt zahlreiche Sanktionen des Westens gegen Russland und in der Nato abgestimmte Waffenlieferungen an die Ukraine. Alle Nachrichten und Hintergründe.

Olaf Scholz in Brasilien bei einem Treffen mit dem Präsidenten Lula da Silva.

Nachrichten | heute - Scholz zu Besuch in Brasilien  

Bundeskanzler Scholz hat den neuen Präsidenten Lula in Brasilien besucht. Bei dem Treffen machte der Präsident deutlich, dass Brasilien keine Munition an die Ukraine liefern werde.

31.01.2023
von Klaus Brodbeck
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.