Sie sind hier:

Debatte um Buch von Kandidatin - Baerbock räumt Fehler ein

Datum:

Grünen-Kanzlerkandidatin Baerbock steht seit Wochen in der Kritik, aktuell wegen ihres Buches. Nun gibt sie sich selbstkritisch und mahnt einen fairen Umgangston im Wahlkampf an.

Archiv: Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen spricht im Deutschen Bundestag in Berlin
Annalena Baerbock will Kritik ernst nehmen und ein Ende von Freund-Feind-Reflexen.
Quelle: dpa

In der seit Tagen andauernden Auseinandersetzung über ihr Buch hat die Kanzlerkandidatin der Grünen, Annalena Baerbock, jetzt einen Fehler eingeräumt.

Rückblickend wäre es sicherlich besser gewesen, wenn ich doch mit einem Quellenverzeichnis gearbeitet hätte.
Annalena Baerbock

Das sagte sie der "Süddeutschen Zeitung". Ihr werden ungekennzeichnete Übernahmen aus anderen Veröffentlichungen vorgeworfen. Sie habe bewusst auf öffentlich zugängliche Quellen zurückgegriffen, gerade wenn es um Fakten gehe, erklärte sie.

Aber ich nehme die Kritik ernst.
Annalena Baerbock

Nach den Plagiatsvorwürfen zum Buch von Annalena Baerbock sprechen die Grünen von "Rufmord". Sie verweist in einem Gespräch auf die Vermischung von Wahrheit und Unwahrheit in den USA, ihre Partei habe deshalb deutlich gemacht: "Das stimmt so nicht!"

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Baerbock will fairen Wahlkampf

In der "Süddeutschen Zeitung" warb Baerbock für einen fairen Umgangston im Wahlkampf. Sie will trotz der Auseinandersetzung nach eigenen Worten nicht in alte Freund-Feind-Reflexe zurückfallen - auch wenn ihr das mitunter schwer falle. "Mehr als drei Jahre lang haben wir in der Partei, haben (der Co-Vorsitzende) Robert Habeck und ich, intensiv daran gearbeitet, über eine andere Ansprache und Haltung Gräben zu überwinden", sagte sie.

Diese Art der Kommunikation werde in einem harten Wahlkampf auf die Probe gestellt, gerade wegen persönlicher Anfeindungen.

Auch ich bin da kurz in alte Schützengräben gerutscht.
Annalena Baerbock

"Dabei geht es mir um das Gegenteil: die großen Zukunftsfragen offen und breit zu diskutieren, hart und klar in der Sache, aber fair im Ton und offen für Argumente." So wolle sie Wahlkampf machen.

Laschet hält sich zurück

Die Kanzlerkandidatin steht schon seit Wochen in der Kritik. So musste sie nachträglich dem Bundestag Nebeneinkünfte melden und ihren im Internet veröffentlichten Lebenslauf korrigieren. Derzeit haben sowohl Baerbock als auch ihre Partei mit rückläufigen Umfragewerten zu kämpfen.

Deutscher Bundestag und ein Liniendiagramm zu historischen Umfragen
Grafiken

Stimmung in Deutschland - Bundestagswahl: Wie steht es in den Umfragen? 

Welche Partei liegt vorne? Wen wünschen sich die Deutschen ins Kanzleramt? Welche Themen sind am wichtigsten? Die Zahlen zur Bundestagswahl immer aktuell im Überblick.

von Robert Meyer

Vom politischen Rivalen Armin Laschet (CDU) gab es am Mittwochabend derweil kein klares Statement zur Debatte um das Baerbock-Buch. Der Unions-Kanzlerkandidat forderte hingegen in der Gesprächsreihe "Brigitte live" eine inhaltliche Auseinandersetzung. Er wünsche sich, "dass wir langsam zur politischen Debatte kommen", sagte Laschet. Das wäre ihm lieber als die Frage, ob Baerbock für ein Buch kopiert habe oder nicht.

Laschet verneinte zugleich die Frage, ob die Grünen-Kanzlerkandidatin im Wahlkampf härter herangenommen werde als andere. Er verwies aber darauf, dass es im Netz eine gewisse Frauenfeindlichkeit in der Debatte gebe. Frauen würden dort auch sexistisch beleidigt.

Laschet bei "Brigitte" - Fall Maaßen: "Wir haben wichtigere Probleme" 

Tagelang war er abgetaucht. Kein Wort zu Maaßen, kein Wort zur Wahlkampagne. Jetzt musste CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet zu "Brigitte" – und sagte auch nicht viel mehr.

Videolänge
1 min
von Kristina Hofmann
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.