Sie sind hier:

Demonstrationen in Beirut - Tote und viele Verletzte im Libanon

Datum:

Bei Protesten gegen den Richter im Fall um die Explosion im Beiruter Hafen ist es zu schweren Ausschreitungen gekommen. Dabei wurden mindestens sechs Menschen getötet.

Rettungs- und Sicherheitskräfte in Beirut
Mitarbeiter des Roten Kreuz sind in Beirut unterwegs.
Quelle: Reuters

In der libanesischen Hauptstadt Beirut sind während einer Kundgebung mindestens sechs Menschen getötet worden. Viele weitere wurden verletzt. Das teilte das libanesische Innenministerium mit.

Der Streit um die schleppende Aufarbeitung zur Explosion von Beirut war eskaliert. Bei einem Protest kam es zu Schüssen und teils schweren Feuergefechten auf offener Straße.

Entlassung von Richter Bitar gefordert

Alle Todes- und Verletzungsfälle seien durch Schusswaffen verursacht worden, teilten Vertreter des Gesundheitswesens am Donnerstag mit. Zu der Kundgebung hatten die schiitischen Bewegungen Hisbollah und Amal aufgerufen.

Diese wollen die Entlassung des Richters erreichen, der mit der Untersuchung der Explosionskatastrophe vom August 2020 im Hafen von Beirut betraut ist.

Seit einiger Zeit mehren sich im Libanon die Forderungen, den Richter Tarek Bitar seiner Funktion zu entheben. Zu den prominenten Politikern, die dies fordern, zählt Hisbollah-Chef Hasan Nasrallah.

Bitar darf Ermittlungen fortsetzen

Bitar hatte auf richterliche Anordnung hin seine Ermittlungen am Dienstag zum zweiten Mal innerhalb eines Monats vorläufig unterbrechen müssen. Anlass war eine Klage zweier Ex-Minister.

Der Richter hatte die beiden Politiker zu einer Vernehmung vorgeladen. An diesem Donnerstag entschied das Kassationsgericht dann aber, dass Bitar seine Ermittlungen fortsetzen kann.

Wie Salim sind viele Libanesen auf Essensspenden angewiesen. An der Essensausgabe wird deutlich, wie sehr die Menschen leiden.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Explosion im Hafen von Beirut vor einem Jahr

Am 4. August 2020 waren im Hafen von Beirut hunderte Tonnen falsch gelagertes Ammoniumnitrat detoniert. Die Explosion machte ganze Stadtteile der libanesischen Hauptstadt dem Erdboden gleich, mehr als 200 Menschen wurden getötet.

Die Regierung des damaligen Ministerpräsidenten trat in der Folge zurück.

Themenseite: Beirut

Nachrichten | Thema - Libanon - Alles zur Explosion in Beirut 

Eine Explosion hat am 4. August 2020 in Beirut mehr als 200 Menschen das Leben gekostet, Tausende wurden verletzt. Die Hintergründe sind noch nicht restlos a...

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.