ZDFheute

Morddrohungen: Kolesnikowa zeigt Behörden an

Sie sind hier:

"Lebend oder zerstückelt" - Morddrohungen: Kolesnikowa zeigt Behörden an

Datum:

Nach ihrem Verschwinden und ihrer Festnahme hat die belarussische Oppositionelle Maria Kolesnikowa sich zu Wort gemeldet. Sie wirft den Behörden Morddrohungen und Entführung vor.

Maria Kolesnikowa am 31.08.2020 in Minsk
Maria Kolesnikowa stellt Strafanzeige gegen die Behörden in Belarus.
Quelle: Imago

Die inhaftierte belarussische Oppositionspolitikerin Maria Kolesnikowa hat nach ihrer Entführung Strafanzeige gegen die Behörden wegen Morddrohung gestellt. Das teilte die 38-Jährige in einer am Donnerstag veröffentlichten Stellungnahme mit.

Die Anzeige, die auch die Vorwürfe der Entführung sowie der Androhung einer Freiheitsstrafe von 25 Jahren beinhaltet, richtet sich gegen den Geheimdienst KGB und gegen die Sonderpolizei zur Bekämpfung der organisierten Kriminalität. Die Politikerin war am Montag entführt worden und sitzt nun in Untersuchungshaft in Minsk.

Kolesnikowa schildert Geschehnisse ihres Verschwindes

In dem auf der Webseite veröffentlichten Schreiben an die Strafverfolgungsbehörden schilderte Kolesnikowa die Geschehnisse seit ihrem Verschwinden am Montag in Minsk bis zu den Vorfällen 24 Stunden später an der Grenze zur Ukraine.

In Belarus ist die führende Oppositionelle Maria Kolesnikowa nach Behördenangaben an der Grenze zur Ukraine bei einem Fluchtversuch festgenommen worden. Oppositionelle gehen davon aus, dass sie gegen ihren Willen außer Landes gebracht werden sollte.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Kolesnikowa nenne darin die Namen und auch die Dienstgrade der an der Aktion beteiligten Vertreter des belarussischen Geheimdienstes KGB, heißt es weiter in der Mitteilung auf der Webseite des Teams des ausgeschlossenen Präsidentschaftskandidaten Viktor Babariko, dessen Kampagne Kolesnikowa leitete.

Oppositionelle verschwunden -
Vater: Kolesnikowa in Minsk in Haft
 

Sollte Kolesnikowa abgeschoben werden? Weigerte sie sich, Belarus zu verlassen? Die Oppositionelle wurde festgenommen, zu ihrem Verbleib gibt es neue Hinweise.

Videolänge:
2 min

Kolesnikowa berichtet von Drohungen

In dem Brief der 38-Jährigen heißt es unter anderem:

Diese Leute haben gedroht, mich zu töten. Sie haben mir gesagt, wenn ich Belarus nicht freiwillig verließe, würde ich trotzdem gehen - lebend oder zerstückelt.
Maria Kolesnikowa in einem Brief

"Auch hätten sie ihr mit 25 Jahren Haft sowie "Problemen" im Gefängnis gedroht.

Als die KGB-Beamten eingesehen hätten, dass sie nicht freiwillig gehen würde, sei ihr ein Sack über den Kopf gezogen worden, heißt es in Kolesnikowas Schreiben. Daraufhin sei sie in einem Kleinbus an die ukrainische Grenze gebracht worden. Die Oppositionspolitikerin bestätigte auch, dass sie an der Grenze ihren Pass zerriss, um eine Abschiebung zu verhindern.

Während die Menschen in Belarus protestieren, erschüttert nun das Verschwinden der Oppositionspolitikerin Maria Kolesnikowa die Bewegung. Was ist passiert?

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Maßgebliche Beteiligung an Demonstrationen gegen Regierung

Kolesnikowa ist eine Führungsfigur der Opposition und die letzte in Belarus verbliebene der drei Frauen, die den Wahlkampf gegen den autoritär regierenden Staatschef Alexander Lukaschenko geprägt hatten. Die 38-Jährige hatte zuletzt maßgeblich bei den Großdemonstrationen gegen Lukaschenko mitgewirkt.

Die Behörden beschuldigen sie, die Lage in Belarus zu destabilisieren und die nationale Sicherheit zu untergraben. Seit der umstrittenen Präsidentschaftswahl am 9. August demonstrieren die Menschen in Belarus gegen den seit 26 Jahren autoritär regierenden Lukaschenko. Sie werfen der Regierung massiven Betrug bei der Wahl vor, die Lukaschenko nach offiziellen Angaben mit 80 Prozent der Stimmen gewonnen haben soll.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.