Sie sind hier:

Proteste in Belarus - Maas zieht Vergleich zu "Prager Frühling"

Datum:

Außenminister Maas reist heute in die Slowakei, um an die Niederschlagung des Prager Frühlings vor 52 Jahren zu erinnern. Er warnt vor einer ähnlichen Intervention in Belarus.

Außenminister Heiko Maas (SPD).
Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD).
Quelle: Michael Sohn/POOL AP/dpa/Archivbild

Bundesaußenminister Heiko Maas hat die Demonstrationen in Belarus mit dem Prager Frühling vor 52 Jahren verglichen. "Vor dem Hintergrund der Entwicklungen in Belarus bekommen die Ereignisse des Jahres 1968 eine neue Aktualität: Auch die Belarussinnen und Belarussen fordern Veränderung in ihrem Land", sagte Maas vor dem Abflug in das EU-Land Slowakei.

Die Führung in Minsk muss daher endlich der Realität ins Auge sehen: Der Weg aus der Krise führt nur über einen Dialog mit der belarussischen Zivilgesellschaft. Wir werden als EU unseren Beitrag leisten, den Druck aufrecht zu halten.
Bundesaußenminister Heiko Maas

Maas will sich in Bratislawa nicht nur mit der slowakischen Präsidentin Zuzana Caputová, Premierminister Igor Matovic und seinem Amtskollegen Ivan Korcok treffen. Zusammen mit Korcok will er auch einen Kranz am Mahnmal für die Opfer des von Truppen des Warschauer Pakts 1968 niedergeschlagenen Aufstands niederlegen.

Auch die Bürger der damaligen Tschechoslowakei hätten beim sogenannten "Prager Frühling" größere Freiheiten und ein besseres Leben gefordert, sagte Maas in Anspielung auf Belarus. Die Niederschlagung hatte 1968 in der Nacht vom 20. auf den 21. August begonnen. In der jetzigen Belarus-Krise haben die EU-Staaten Russland aufgefordert, nicht militärisch in dem Nachbarland einzugreifen.

Archiv, Russland, Moskau: Der russische Präesident Boris Jelzin (l) und der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko.

Geschichte von Belarus -
Vom Spielball der Mächte zur Diktatur
 

Die Geschichte des jungen Staates Belarus ist geprägt durch ein Hin und Her zwischen Litauen, Polen und Russland. Von der Kiewer Rus bis Lukaschenko - ein Überblick in fünf Fragen.

von Katja Belousova
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.