ZDFheute

"Eine neue Taktik von Lukaschenko"

Sie sind hier:

Belarussische Opposition im Exil - "Eine neue Taktik von Lukaschenko"

Datum:

Litauen, Ukraine, Polen - immer mehr belarussische Oppositionspolitiker sind im Exil, aus dem Land vertrieben von der Regierung Lukaschenkos. Was steckt hinter der neuen Strategie?

Am Ende soll Maria Kolesnikowa sogar ihren Reisepass zerrissen haben, nur damit sie nicht gezwungen werden konnte, in die Ukraine zu gehen. Nach ihrer Festnahme war sie offenbar zusammen mit zwei weiteren Mitgliedern des oppositionellen Koordinierungsrats, Iwan Krawzow und Anton Rodnenkow, an die Grenze zur Ukraine gefahren worden. Beamte wiesen sie an, über die Grenze zu gehen.

Vieles spricht dafür, dass die Oppositionspolitikerin sich weigerte, Belarus zu verlassen, doch es kursieren auch andere Versionen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Krawzow und Rodnenkow gingen. Kolesnikowa blieb. Sie ist weiter in Gewahrsam, wie ein Sprecher des belarussischen Grenzschutzkomitees bestätigte. Mehr und mehr führende Oppositionelle verlassen Belarus oder sind bereits im Ausland: Veronika Zepkalo, die Ehefrau des nicht zugelassenen Kandidaten Valerij Zepkalo, soll sich aktuell in der Ukraine aufhalten. Olga Kowalkowa, Bürgerrechtlerin und Mitglied im von der Opposition gegründeten Koordinierungsrat, wurde nach eigener Aussage aus dem Land gedrängt.

Polen - oder lange ins Gefängnis

Kowalkowa sei vor die Entscheidung gestellt worden, entweder nach Polen auszureisen oder lange ins Gefängnis zu müssen. Mit ihr in Polen ist nun auch Pawel Latuschko, ebenfalls ein Mitglied des Koordinierungsrats.

Der Aufenthaltsort der belarussischen Oppositionellen Kolesnikowa ist weiter unklar. Eine versuchte Abschiebung sei nicht unwahrscheinlich, so ZDF-Korrespondent Semm.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Oppositionskandidatin Swetlana Tichanowskaja selbst ist bereits kurz nach der Wahl ins Exil nach Litauen geflüchtet. Nach eigener Aussage freiwillig. Doch Kowalkowa, eine enge Vertraute Tichanowskajas, berichtete, sie sei gezwungen worden.

Neue Taktik Lukaschenkos: Kritiker aus dem Land jagen

Die massenhafte Exilierung der Opposition in Belarus scheint inzwischen eine neue Strategie der Regierung zu sein. "Bei den Wahlen in früheren Jahren gab es so etwas nicht", sagt Olga Dryndova von der Forschungsstelle Osteuropa der Universität Bremen. Die Herausgeberin der "Belarus-Analysen" spricht im Interview mit ZDFheute von einer "neuen Taktik" von Lukaschenko.

Wer ist die Frau, die zusammen mit Swetlana Tichanowskaja und Veronika Zepkalo die Opposition gegen Präsident Lukaschenko anführt?

Beitragslänge:
4 min
Datum:

"Früher war es so: Wenn Kandidaten der Opposition zu populär geworden waren, wurden die einfach verhaftet." Dass die Regierung Oppositionelle ins Ausland zwingt, passe zum Narrativ, das von Präsident Lukaschenko und auch im TV verbreitet werde: "Die sagen, dass die Proteste aus dem Ausland gesteuert seien und Oppositionelle Geld aus dem Ausland erhalten", so Dryndova.

Die Regierung tut alles, um die Opposition zu diskreditieren. Sie will sie als feige Vaterlandsverräter darstellen, die nicht zu ihrem Volk stehen und im Zweifel lieber ins Ausland flüchten, wenn es schwierig wird.
Olga Dryndova, Universität Bremen

Die Opposition bestätigte inzwischen die Festnahme von Kolesnikowa. Sie werde in einem Gefängnis im Süden des Landes festgehalten. Dafür gab es zunächst keine offizielle Bestätigung.

Präsident Alexander Lukaschenko hat seine ganz eigene Version der Vorgänge. In einem Interview mit Journalisten von russischen Staatsmedien erklärte er, Kolesnikowa habe angeblich zu ihrer Schwester in die Ukraine flüchten wollen. Die Grenzbeamten hätten sie daran gehindert.

Oppositionelle aus Belarus -
Was zu Kolesnikowas Verbleib bekannt ist
 

Wo ist Maria Kolesnikowa? Am Montag verschwand die belarussische Oppositionelle, heute ist davon die Rede, dass sie in an der Grenze zur Ukraine sei. Ein Überblick.

von Katja Belousova
Videolänge:
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.