ZDFheute

Biden fordert Anklage gegen Blake-Schützen

Sie sind hier:

Polizeigewalt gegen Schwarze - Biden fordert Anklage gegen Blake-Schützen

Datum:

US-Präsidentschaftskandidat Biden fordert Anklagen in zwei Fällen von Polizeigewalt und trifft bei einem Besuch in Kenosha auch die Familie des angeschossenen Jacob Blake.

Joe Biden bei einer Presskonferenz in Wilmington, wo er sein Konzept zur Wiederöffnung der Schulen in den USA vorstellte. Biden präsentiert sich im US-Wahlkampf in Abgrenzung zu Präsident Trump als Versöhner.
Joe Biden präsentiert sich im US-Wahlkampf in Abgrenzung zu Präsident Trump als Versöhner.
Quelle: AP

Während US-Präsident Trump die Polizeischüsse von Kenosha, Wisconsin, in den Rücken des Afroamerikaners Jacob Blake mit einem Fehler beim Golf-Spielen vergleicht, fordert sein Herausforderer Joe Biden, dass der Schütze aus den Reihen der Polizei angeklagt werden sollte. Gleiches fordert Biden im Fall von Breonna Taylor, die bei einem Polizeieinsatz in ihrem Haus getötet wurde.

Der demokratische Präsidentschaftskandidat sagte bei einer Pressekonferenz zur Polizeigewalt gegen Blake und Taylor: "Ich denke, sie sollten mindestens angeklagt werden". Die Verfahren sollten ihren Weg durch das Justizsystem nehmen, betonte er zugleich.

US-Flaggen

Nachrichten | Thema -
Wer wird US-Präsident?
 

Am 3. November wählen die USA einen neuen Präsidenten. Erhält Donald Trump eine zweite Amtszeit? Joe Biden von den Demokraten tritt gegen ihn an.

Joe Biden reist nach Kenosha

Biden wird am Donnerstag gemeinsam mit seiner Frau Jill in die Stadt Kenosha im Mittleren Westen reisen. Er wolle "Amerikaner zusammenbringen um zu heilen, und die derzeitigen Herausforderungen ansprechen", erklärte sein Wahlkampfteam.

Biden gibt sich in Abgrenzung zu Trump als Versöhner, der die Spannungen im Land abbauen will. Biden hat US-Präsident Donald Trump vorgeworfen, die Spannungen zwischen Weißen und Schwarzen im Land zu seinem eigenen politischen Vorteil zu schüren.

Dieser Präsident gießt weiter Benzin auf das Feuer, wo immer er auch hingeht.
Joe Biden- US-Präsidentschaftskandidat

Der US-Präsidentschaftskandidat wird in Kenosha auch die Familie des durch Polizeischüsse schwer verletzten Jacob Blake treffen. Trump hatte bei seinem Besuch in Kenosha keinen Kontakt zu Blakes Familie. Der Republikaner nutzte den umstrittenen Besuch vielmehr, um sich erneut als "Präsident von Recht und Ordnung" in Szene zu setzen und bezeichnete Ausschreitungen am Rande von Demonstrationen als "Inlandsterrorismus".

Wisconsin ein hart umkämpfter Staat

Dass Trump und Biden extra nach Kenosha reisen, hat auch mit den Wahlprognosen zu tun. Denn bei der Präsidentschaftswahl im November könnte Wisconsin, wo Kenosha liegt, einer der umkämpften Staaten werden. Aktuell hat Biden in Wiscons, wo Trump in 2016 gewonnen hat, noch einen Vorsprung von rund 6 Prozent in den Umfragen.

Ohnehin läuft es derzeit gut für den Demokraten: Joe Biden hat im August 364,5 Millionen Dollar für seinen Wahlkampf eingesammelt. Davon seien 205 Millionen Dollar aus kleineren Online-Spenden gekommen, teilte Bidens Wahlkampfteam am Mittwoch mit. Das sei ein Rekord. Mehr als 1,5 Millionen Amerikaner hätten zum ersten Mal für Biden gespendet.

Joe Biden

Im dritten Anlauf Präsident? -
Joe Biden: Der Zielstrebige aus Delaware
 

Joe Biden wusste schon früh, dass er US-Präsident werden will. 2020 könnte es nun klappen. Ein Blick auf Bidens Karriere und politische Positionen.

von Caroline Leicht

Biden: "Will gutes Beispiel abgeben"

In seiner ersten Pressekonferenz seit Monaten verteidigte Biden seine bisherige Strategie, den Wahlkampf größtenteils Online von seinem Wohnort aus zu führen. "Ich will ein gutes Beispiel geben", sagte Biden mit Blick auf die Gefahren von größeren Veranstaltungen in der Corona-Krise.

Biden sagte, er und Trump hätten im März über die Corona-Krise gesprochen. Dabei habe er Trump erzählt, was aus seiner Sicht für eine sichere Lockerung der Schutzmaßnahmen getan werden müsse, sagte Biden. "Er war sehr höflich, er hörte zu, er sagte, er werde darüber nachdenken und das war es dann."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.