Sie sind hier:

Electoral College - Wahlleute bestätigen Bidens Sieg

Datum:

Joe Biden hat im sogenannten Electoral College mit einer klaren Mehrheit von 306 Stimmen gewonnen. Damit zementiert er seinen Sieg über Amtsinhaber Donald Trump.

Das sogenannte Electoral College hat den Sieg Bidens bei der US-Präsidentschaftswahl bestätigt. Der russische Präsident Putin gratuliert zum Wahlsieg und sei zur Zusammenarbeit bereit.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Abstimmungen der Wahlleute in allen 50 US-Bundesstaaten und dem Hauptstadtbezirk Washington haben den Sieg des Demokraten Joe Biden über Amtsinhaber Donald Trump bei der Präsidentenwahl bestätigt.

Insgesamt erhielt Biden 306 der 538 Stimmen im Electoral College. Donald Trump, der seine Wahlniederlage nach wie vor nicht anerkennt, kam auf 232 Wahlleute.

Keine Abweichler bei Abstimmungen

Der Präsident wird in den USA indirekt gewählt. Die Wahlleute stimmen stellvertretend für das Volk ab. In den allermeisten Bundesstaaten bekommt der Wahlsieger alle Stimmen der dortigen Wahlleute.

Bei den Abstimmungen am Montag gab es keine Abweichler, alle Wahlleute stimmten entsprechend der Ergebnisse der Wahl am 3. November ab.

Das Electoral College hat für Joe Biden gestimmt. "Die Rache von Trump“ wird bald zu spüren sein", sagt ZDF-Korrespondent Peter Theisen.

Beitragslänge:
3 min
Datum:
01.12.2020, Wilmington: Joe Biden stellt das neue Kabinett vor

Divers und erfahren - Das ist Joe Bidens Regierungsteam 

Mehr Frauen, mehr Schwarze, mehr Einwanderer: Joe Bidens Regierungsteam ist vielfältig. Die meisten sind erfahrene Polit-Profis mit Kontakten in Washington und der Welt.

Biden: Sieg der Demokratie

Nach der Abstimmung der Wahlleute rief Biden in einer Rede dazu auf, ein "neues Kapitel" aufzuschlagen und Gräben zu überwinden. Zugleich hielt er Trump vor, dieser weigere sich, "den Willen des Volkes", die Rechtsstaatlichkeit und die Verfassung anzuerkennen.

"In dieser Schlacht um die Seele Amerikas hat die Demokratie gesiegt."
Joe Biden, künftiger US-Präsident

Biden sagte weiter, er wolle ein Präsident für "alle Amerikaner" werden: "Ich werde genauso hart für jene arbeiten, die nicht für mich gestimmt haben, wie für jene, die für mich gestimmt haben." Beobachter fürchten, dass viele US-Bürger, die Trumps Betrugsvorwürfen Glauben schenken, Biden nicht als legitimen Präsidenten ansehen könnten.

Biden-Sieg schon länger absehbar

Dass der 78 Jahre alte Biden die Wahl gewonnen hat, ist spätestens seit dem 7. November klar, als ihn führende US-Medien - wie in den Vereinigten Staaten üblich - zum Sieger ausgerufen hatten.

Auf Grundlage der zertifizierten Ergebnisse der Bundesstaaten wurde erwartet, dass Biden am Ende die Abstimmung der Wahlleute gewinnt.

Votum von Electoral College - Hat Trump noch eine Chance gegen Biden? 

Die Wahlleute votieren heute für den neuen US-Präsidenten. Trump will das Votum anfechten, das seine Wahlniederlage besiegelt. Welche Chance hat er, Biden jetzt noch aufzuhalten?

Videolänge
2 min
von Bastian Hartig

Trumps Amtszeit endet am 20. Januar

Das endgültige Gesamtergebnis der Präsidentenwahl wird offiziell am 6. Januar im Kongress in Washington verkündet. Biden soll am 20. Januar in Washington vereidigt werden. An dem Tag endet Trumps Amtszeit automatisch, auch wenn er seine Niederlage nicht eingesteht.

Die Abstimmung der Wahlleute ist in normalen Wahljahren eine Formalie, weil der unterlegene Kandidat in der Regel noch in der Wahlnacht seine Niederlage einräumt. Trump behauptet aber immer noch, dass eigentlich er die Wahl gewonnen habe, und sieht sich durch massiven Betrug um seinen Sieg gebracht. Viele Republikaner - darunter die führenden Parteikollegen im US-Kongress - haben Biden öffentlich noch nicht als Wahlsieger anerkannt.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Klage am Supreme Court abgewiesen

Mit einer Klagewelle haben Trump und seine Verbündeten versucht, das Wahlergebnis zu Gunsten des Amtsinhabers zu kippen. Weder er noch seine Anwälte oder seine Unterstützer haben Belege für ihre weitreichenden Vorwürfe vorgelegt. Mehr als 50 Klagen sind bereits gescheitert.

Am Freitag wies auch der Supreme Court in Washington eine Klage ab, mit der Bidens Sieg in vier Bundesstaaten gekippt werden sollte. Trump hatte am Wochenende erklärt, den juristischen Kampf gegen seine Niederlage aber noch nicht aufgeben zu wollen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.