Sie sind hier:

Erstmals seit Kriegsbeginn : Blinken hat mit Lawrow gesprochen

Datum:

US-Außenminister Blinken hat erstmals seit Kriegsbeginn mit Amtskollegen Lawrow gesprochen. Dabei ging es unter anderem um die Freilassung der US-Basketballspielerin Griner.

Antony Blinken
Am Donnerstag hatte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, mitgeteilt, Lawrow werde der Bitte um ein Gespräch nachkommen, "wenn es die Zeit erlaubt".
Quelle: AP

Erstmals seit Beginn des Ukraine-Krieges im Februar haben die Außenminister der USA und Russlands direkt miteinander gesprochen. "Wir hatten ein offenes und direktes Gespräch", erklärte US-Außenminister Antony Blinken am Freitag in Washington.

Freilassung inhaftierter US-Bürger: Bringt Russland Tiergartenmord ins Spiel?

Zur möglichen Befreiung der in Russland gefangenen Basketball-Profispielerin Brittney Griner und des früheren US-Soldaten Paul Whelan sagte Blinken, er habe Moskau aufgefordert, den "ernsthaften Vorschlag" Washingtons zu deren Befreiung anzunehmen. Medienberichten zufolge beinhaltet der vor Wochen übermittelte Plan der USA einen Austausch der beiden US-Bürger mit dem in den USA inhaftierten russischen Waffenschmuggler Viktor Bout.

Um zwei US-Bürger aus russischer Haft freizubekommen, haben die USA Russland einen Gefangenenaustausch angeboten. Im Gegenzug wollen sie einen russischen Waffenhändler entlassen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Moskau soll in Verhandlungen über die Freilassung einem Medienbericht zufolge zusätzlich die Überstellung des verurteilten Russen im sogenannten Tiergartenmordfall gefordert haben. Das berichtete der US-Sender CNN unter Berufung auf mit den Gesprächen vertraute Quellen. Russland habe den USA diese Forderung demnach bereits Anfang des Monats über informelle Geheimdienstkanäle unterbreitet. Das Ersuchen ist dem Bericht zufolge unter anderem als problematisch eingestuft worden, da der heute 56-Jährige in Deutschland im Gefängnis sitzt.

Der sogenannte Tiergartenmord hatte zu diplomatischen Verwerfungen zwischen Deutschland und Russland geführt. Beide Staaten wiesen jeweils mehrere Diplomaten des anderen Landes aus. Im August 2019 war ein Georgier in der Parkanlage Kleiner Tiergarten in Berlin erschossen worden. Das Kammergericht Berlin hatte gegen einen Russen lebenslange Haft verhängt. Nach Überzeugung der Richter handelte dieser im Auftrag staatlicher russischer Stellen. Russland weist solche Vorwürfe zurück.

Blinken: Akzeptieren Annexion ukrainischer Gebiete nicht

Blinken habe dem russischen Außenminister Sergej Lawrow zudem klar gesagt, dass die Welt "niemals" eine Annexion ukrainischer Gebiete akzeptieren werde.

Der US-Außenminister erklärte, er habe Lawrow zudem dazu gedrängt, das von der Türkei vermittelte Abkommen über die Ausfuhr von Getreide einzuhalten. Der US-Chefdiplomat fand nach eigener Aussage zudem klare Worte zu etwaigen Plänen Moskaus, zusätzliche, derzeit vom russischen Militär besetzte Gebiete der Ukraine zu annektieren. Er habe Lawrow gesagt, dass das für Russland "zusätzliche Kosten" bedeuten würde, sagte Blinken.

Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

Recep Tayyip Erdogan
Liveblog

Russland greift die Ukraine an - Aktuelles zum Krieg in der Ukraine 

Russlands Angriff auf die Ukraine dauert an. Es gibt Sanktionen gegen Moskau, Waffen für Kiew. Aktuelle News und Hintergründe zum Krieg im Blog.

Aktuelle Nachrichten zur Ukraine

Putin auf Landkarte mit Russland, Ukraine, Georgien und Syrien
Story

Nachrichten | Politik - Putins Kriege, Putins Ziele 

Tschetschenien, Georgien, Syrien, Ukraine: Russland hat unter Putin schon in mehreren Ländern gekämpft. Zwischen den Kriegen gibt es Parallelen – hier die Hintergründe verstehen.

Ukraine, Donezk: Ein ukrainischer Soldat steht an der Trennlinie zu pro-russischen Rebellen in der Region Donezk. In der Ukraine-Krise haben die USA und Russland bei Gesprächen in Genf zunächst auf ihren bekannten Standpunkten beharrt.
Thema

Nachrichten | Thema - Alles zum Russland-Ukraine-Konflikt 

Russland führt Krieg gegen die Ukraine. Es gibt zahlreiche Sanktionen des Westens gegen Russland und in der Nato abgestimmte Waffenlieferungen an die Ukraine. Alle Nachrichten und Hintergründe.

Durch einen Raktetenangriff zerstörte Wohngebäude in Saporischschja

Raketenangriff in der Ukraine - Saporischschja erneut unter Beschuss 

Bei einem Raketenangriff auf einen Wohnblock in der ukrainischen Stadt Saporischschja sind mindestens sieben Menschen getötet worden. Mehrere Bewohner werden noch vermisst.

07.10.2022
Videolänge
ZDF-Korrespondentin Katrin Eigendorf in Charkiw / Ukraine

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - Ukraine: "Gebiete weitgehend vermint" 

Die Gebietsrückeroberung sei zwar eine "Erfolgsmeldung", die Ukrainer müssten nun jedoch "diese Gebiete überhaupt erstmal wieder bewohnbar machen", so ZDF-Korrespondentin Katrin Eigendorf.

07.10.2022
von Katrin Eigendorf
Videolänge
Niedersachsens AfD-Spitzenkandidat Stefan Marzischewski

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - Marzischewski: "Grundlastfähige Energie" 

Niedersachsens AfD-Spitzenkandidat Stefan Marzischewski fordert "Energiesicherheit", spricht sich für einen Weiterbetrieb von Kern- und Kohlekraftwerken aus und ist gegen "Sanktionspolitik".

07.10.2022
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.