Sie sind hier:

Bundesrat stimmt zu - Hartz-IV-Regelsatz steigt

Datum:

Hartz-IV-Empfänger bekommen im nächsten Jahr mehr Geld. Der Bundesrat billigte die neuen Regelsätze und passt sie damit der Entwicklung von Preisen und Löhnen an.

Der Hartz-IV-Regelsatz für alleinstehende Erwachsene steigt im nächsten Jahr auf 446 Euro pro Monat, 14 Euro mehr als heute. Der Bundesrat billigte die neuen Regelsätze für die Grundsicherung und die Sätze für Asylbewerber.

Sie gelten ab dem 1. Januar 2021. Der Bundestag hatte die neuen Sätze Anfang November beschlossen.

Anhebung des Hartz-IV-Regelsatzes

  • Für volljährige Partner erhöht sich der Satz von 389 auf 401 Euro
  • 18- bis 24-jährige Grundsicherungsbezieher, die bei den Eltern wohnen, erhalten 357 Euro statt bisher 345 Euro
  • für bis zu fünfjährige Kinder erhöht sich die Leistung um 33 Euro auf 283 Euro im Monat
  • für 14- bis 17-Jährige gibt es die stärkste Erhöhung von 328 auf 373 Euro,
  • für 6- bis 13-Jährige bleibt der Regelsatz nahezu konstant: Er steigt um nur einen Euro auf 309 Euro.

In ähnlichem Umfang steigen auch die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, die im Schnitt aber unterhalb der Grundsicherung liegen.

Kinder aus einkommensarmen Familien erhalten für ihren Schulbedarf künftig 154,50 Euro pro Schuljahr.

Kinder spielen mit Spielzeugautos auf dem Gelände einer Kita in Baden-Württemberg.

Hilfe für Geringverdiener - DGB fordert Kindergrundsicherung 

Der Deutsche Gewerkschaftsbund fordert eine Reform der Hilfen für Kinder: Mit der Kindergrundsicherung soll der Nachwuchs von Geringverdienern bessere Zukunftschancen erhalten.

Kritiker fordern Reform der Berechnung

Sozialverbände und Teile der Opposition im Bundestag hatten indes weiter deutlich höhere Hartz-IV-Sätze von 600 Euro und mehr für Erwachsene gefordert.

Die Kritiker plädieren zudem für eine grundlegende Reform der Berechnung der staatlichen Leistung, weil deren jetzige Höhe aus ihrer Sicht an vielen Stellen zu knapp bemessen ist und an der Lebenswirklichkeit vorbeigeht.

Infografik: Kinderarmut nach Bundesland
Infografik: Kinderarmut nach Bundesland

Warum werden die Hartz-IV-Sätze erhöht?

Die Bundesregierung ist gesetzlich verpflichtet, die Regelsätze für Hartz IV neu zu ermitteln, wenn eine neue sogenannte Einkommens- und Verbrauchsstichprobe zur Entwicklung von Preisen und Löhnen vorliegt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.