Sie sind hier:

Seit Wiedervereinigung - So viele Ordnungsrufe im Bundestag wie nie

Datum:

Einem Medienbericht zufolge gab es seit der Wiedervereinigung noch nie so viele Ordnungsrufe im Bundestag wie jetzt.

Bundestag. Archivbild
Zwei Drittel der Ordnungsrufe im Bundestag ergingen gegen AfD-Abgeordnete.
Quelle: Christoph Soeder/dpa

Die Zahl der Ordnungsrufe im Bundestag ist einem Medienbericht zufolge auf den höchsten Stand seit der Wiedervereinigung gestiegen, wegen Äußerungen aus der AfD und wegen Verstößen gegen die Maskenpflicht.

Zwei Drittel der Ordnungsrufe an AfD-Abgeordnete

Seit der Wahl 2017 zählte der Bundestag insgesamt 38 Ordnungsrufe, mehr als in allen vier vorausgegangenen Legislaturperioden zusammen, wie die "Augsburger Allgemeine" (Montag) unter Berufung auf eine ihr vorliegende Aufstellung der Bundestagsverwaltung und Parlamentsprotokolle berichtete.

Allein 2020 sprach das Bundestagspräsidium demnach 20 Ordnungsrufe und eine Rüge gegen Abgeordnete aus. Ein Fünftel der Ordnungsrufe sei wegen Verstößen gegen die Maskenpflicht auf den Wegen im Plenarsaal erteilt worden.

Zwei Drittel der Ordnungsrufe ergingen den Angaben zufolge im vergangenen Jahr gegen Abgeordnete der AfD-Fraktion wegen entsprechender Äußerungen.

Kubicki: Zahl der Ordnungsrufe nicht dramatisieren

Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) sagte der "Augsburger Allgemeinen", es gebe zwar Abgeordnete, "die durch bewusste Provokationen Ordnungsrufe geradezu herausfordern". Man solle diese Zahl jedoch nicht dramatisieren: Solange Debatten in einem Geist der Fairness ausgetragen würden, sei gegen einen harten Ton nichts einzuwenden.

"Wenn Sie den Präsidenten unterbrechen, kriegen Sie gleich Ordnungsrufe", rügte Schäuble die Zwischenrufe während Merkels Rede. Er rief die Abgeordneten zu mehr Disziplin auf.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.