Sie sind hier:

Transfrauen im Bundestag - Slawik: "Mir wurde das Frausein abgesprochen"

Datum:

Nyke Slawik und Tessa Ganserer sind die ersten Transfrauen im Bundestag - und haben bereits jetzt starke Gegenreaktionen erhalten. "Es gab heftige Diffamierungen", sagte Slawik.

Nyke Slawik (Bündnis 90/Die Grünen)
Nyke Slawik ist neben Tessa Ganserer (beide Grüne) eine von zwei Transfrauen, die ins Parlament einziehen.
Quelle: imago

Die ersten Transfrauen im Bundestag, Nyke Slawik und Tessa Ganserer (Grüne), haben laut eigenen Angaben nach ihrer Wahl starke Gegenreaktionen erhalten. Slawik sagte dem "Kölner Stadt-Anzeiger":

Es gab heftige Diffamierungen, mit denen mir - und auch Frau Ganserer - das Frausein abgesprochen wurde.
Nyke Slawik

Unter anderem habe es geheißen: "Da sitzen jetzt als Frauen verkleidete Männer im Bundestag", berichtete die 27-jährige Abgeordnete aus Nordrhein-Westfalen.

Themen wie Transsexualität seien zwar in der Mitte der Gesellschaft angekommen, sagte Slawik der Zeitung - aber sie würden nicht von allen unterstützt. Dass es neben einem sehr positiven Echo auch diffamierende Reaktionen gegeben habe, sei für sie sehr verletzend gewesen. Sie kündigte an:

Ich werde mich mit anderen gegen Homo- und Transfeindlichkeit einsetzen.
Nyke Slawik

In dem ZDF-Wahlformat "Klartext" reagiert Olaf Scholz auf den Vorwurf, dass Transidente und Transsexuelle durch die Politik der Großen Koalition diskriminiert werden.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Frauenanteil im Bundestag "sehr große Baustelle"

Die Diskriminierung sei selbst im Artikel drei des Grundgesetzes noch präsent: "Dort sind alle Gruppen aufgeführt, die in Deutschland seinerzeit von den Nationalsozialisten verfolgt wurden - außer homosexuelle Menschen und Transmenschen."

Auch den Frauenanteil im Bundestag zu erhöhen, sei "eine sehr große Baustelle", sagte Slawik der Zeitung. Dass CDU und FDP nicht einmal 25 Prozent Frauen in ihren Fraktionen hätten, findet die Leverkusenerin "sehr enttäuschend". Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen besteht hingegen zu mehr als der Hälfte aus Frauen.

Tessa Ganserer am 03.09.2021 in Nürnberg

Bundestagswahl - Erstmals Transmenschen auf Stimmzetteln 

Auf den Wahlzetteln zur Bundestagswahl stehen in diesem Jahr erstmals auch vier Transmenschen. Sie kämpfen um Wählerstimmen - und für Anerkennung und gleiche Rechte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.