Sie sind hier:

Zur Erstürmung von US-Kapitol : Merkel: "Wütend und auch traurig"

Datum:

Kanzlerin Merkel gibt dem abgewählten US-Präsidenten Trump eine Mitschuld am Sturm von dessen Anhängern auf das Kapitol in Washington. Er habe die Stimmung dafür angeheizt.

Bundeskanzlerin Merkel äußert sich zum Sturm auf das Kapitol - und gibt US-Präsident Trump eine Mitverantwortung für die Unruhen in Washington.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die verstörenden Bilder von der Erstürmung des Kongresses hätten sie "wütend und auch traurig gemacht", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Klausur der CSU-Landesgruppe im Bundestag in Berlin.

"Ich bedauere sehr, dass Präsident Trump seine Niederlage seit November nicht eingestanden hat und auch gestern wieder nicht, so die Kanzlerin."

Zweifel am Wahlausgang wurden geschürt.
Angela Merkel, Bundeskanzlerin

Das habe die Atmosphäre dafür bereitet, dass die Ereignisse der Nacht möglich geworden seien. [Verfolgen Sie hier alle aktuellen Entwicklungen zu den Ereignissen in Washington.]

"Eine Grundregel der Demokratie ist: Nach Wahlen gibt es Gewinner und Verlierer", sagte Merkel. "Beide haben ihre Rolle mit Anstand und Verantwortungsbewusstsein zu spielen, damit die Demokratie selbst Sieger bleibt."

Merkel zuversichtlich mit Blick auf Biden

Die Vorkommnisse in Washington seien "kein Ausweisschild für gute demokratische Prozesse", kritisierte Merkel mit Blick auf die Wirkung in anderen Teilen der Welt.

Die Worte Bidens und viele Reaktionen aus beiden großen Parteien der USA "machen mich aber ganz sicher: Diese Demokratie wird sich als viel stärker erweisen als die Angreifer und Randalierer".

Es sei tragisch, dass Menschen in den Ereignissen der Nacht ihr Leben verloren hätten. "Aber für mich ist es ein Zeichen der Hoffnung, dass der Kongress seine Arbeit in der Nacht fortgesetzt hat", so die Kanzlerin.

Bestätigung von Biden und Harris: Neues Kapitel der Demokratie

Nun stehe die Bestätigung des Wahlsieges von Biden und von Vizepräsidentin Kamala Harris fest. Die Amtseinführung von Biden ist für den 20. Januar geplant.

"Die Vereinigten Staaten von Amerika werden in weniger als zwei Wochen, so wie es sein muss, ein neues Kapitel ihrer Demokratie eröffnen."
Angela Merkel, Bundeskanzlerin

Am Mittwoch waren Proteste wütender Anhänger Trumps in der Hauptstadt Washington eskaliert und hatten das politische Zentrum der USA zeitweise in beispielloses Chaos gestürzt. Bei den Ausschreitungen kamen nach Angaben der Polizei vier Menschen ums Leben.

Die Ereignisse der Nacht - Sehen sie hier den Sturm auf das Kapitol und Einschätzungen von Experten

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.