ZDFheute

Castor-Transport erreicht Biblis

Sie sind hier:

Atomkraftgegner protestieren - Castor-Transport erreicht Biblis

Datum:

Der Castor-Transport mit Atommüll aus der britischen Wiederaufbereitungsanlage Sellafield hat Biblis in Hessen erreicht. Atomkraftgegner hatten entlang der Strecke protestiert.

Atomkraftgegner protestieren auf dem Bahnhof von Biblis gegen den Transport der insgesamt sechs Castor-Behälter, aufgenommen am 04.11.2020
Atomkraftgegner protestieren beim Eintreffen des Castor-Zugs im hessischen Biblis.
Quelle: dpa

Nach einer nächtlichen Fahrt durch Deutschland hat der Castor-Transport am Mittwochmorgen den Bahnhof an seinem Zielort im hessischen Biblis erreicht. Laut Bundespolizei traf der Sonderzug mit den sechs Castoren mit hochradioaktivem Atommüll aus der Wiederaufarbeitung von Brennelementen "planmäßig" ein. Gegner blockierten nach eigenen Angaben allerdings ein Zubringergleis zum Atomkraftwerk Biblis.

Wie das Aktionsbündnis "Castor stoppen" via Twitter mitteilte, besetzten mehrere Aktivisten das Gleis zwischen dem Bahnhof von Biblis und dem Atomkraftwerk. Auf Fotos und Videos war zu sehen, wie sich fünf Beteiligte an den Schienen befestigten und dort ausharrten.

Mahnwachen und Störaktionen entlang der Strecke

Der Castor-Zug war am Dienstagabend im niedersächsischen Hafen Nordenham gestartet. Ein Großaufgebot der Polizei sicherte den Transport durch die drei Bundesländer Niedersachsen, Bremen und Hessen. Atomkraftgegner organisierten Mahnwachen. Störaktionen gab es nicht. Der Weg des Zuges führte über Bremen, Hannover, Göttingen, Fulda und Hanau bis in die Gemeinde Biblis am Rhein.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die niedersächsische Polizei, die den ersten Fahrtabschnitt mit knapp 3.000 Beamten sicherte, übergab die Einsatzleitung nach eigenen Angaben gegen etwa 1 Uhr an ihre hessischen Kollegen. In Niedersachsen und Bremen gab es in den vergangenen Tagen demnach sieben Protestaktionen wie Mahnwachen, alle verliefen friedlich. Die Beamten schritten nur wegen drei Verstößen gegen die Corona-Maskenpflicht und wegen eines unerlaubten Drohnenflugs ein.

Bundesregierung zur Rücknahme verpflichtet

Der Müll in den Castoren stammt aus der Wiederaufarbeitung von Brennelementen in der Wiederaufarbeitungsanlage im britischen Sellafield. Die Bundesrepublik ist vertraglich zur Rücknahme verpflichtet. Der Atommüll soll in einem Zwischenlager an dem seit 2011 abgeschalteten Atomkraftwerk Biblis deponiert werden, bis ein Endlager bereitsteht. Laut Atomkraftgegnern sind bis zum Jahr 2024 noch vier weitere derartige Rückführungstransporte geplant.

Für rund 1.900 Castor-Behälter mit etwa 27.000 Kubikmeter Atommüll muss ein sicheres Lager gefunden werden. Das niedersächsische Gorleben ist als Endlager endgültig ausgeschieden.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.