Sie sind hier:

Chinas Mondlandung - Aufstiegsmodul stürzt auf Erdtrabanten

Datum:

Nach Chinas Mondlandung spricht das Land von einer geglückten Mission. Amerikanische Raumfahrtexperten widersprechen dem.

Personal überwacht den Proben-Transfer vom Aufstiegsmodul.
Personal überwacht den Proben-Transfer vom Aufstiegsmodul.
Quelle: Jin Liwang/XinHua/dpa

Nach der unbemannten chinesischen Mondlandung ist das Aufstiegsmodul, das Gestein zu einem Orbiter gebracht hatte, auf der Oberfläche des Erdtrabanten niedergegangen.

Landung oder Absturz?

Während chinesische Staatsmedien von einer "Landung" sprachen, sahen amerikanische Raumfahrtexperten vielmehr einen gezielten "Absturz".

Das Modul besaß auch keinerlei Landemechanismen. Die Aufstiegsstufe des Raumschiffes "Chang'e 5" habe seine Mission beendet, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Indem es die Umlaufbahn verlassen habe und auf dem Mond "gelandet" sei, "kann verhindert werden, dass es Weltraummüll wird und folgende Mondmissionen anderer Länder beeinträchtigt".

Zwei Kilogramm Mondproben auf der Erde erwartet

Das Modul war vom Lander aufgestiegen, hatte am Sonntag am Orbiter angedockt und rund zwei Kilogramm Mondgestein verladen. Die Rückkehrkapsel wartet jetzt auf den richtigen Zeitpunkt für den Flug zurück zur Erde. Es ist das erste Mal seit 44 Jahren, dass wieder Gesteinsproben auf dem Mond gesammelt wurden und zur Untersuchung auf die Erde gebracht werden sollen.

Bei einer erfolgreichen Rückkehr wäre China nach den USA und der Sowjetunion in den 60er und 70er Jahren erst die dritte Nation, der ein solches Vorhaben gelungen ist.

Forscher warten mit Spannung auf die Mondproben, die jünger sind als alles andere Gestein, das bisher eingesammelt worden war. Die Landung auf der Erde ist Mitte des Monats geplant.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.