ZDFheute

Trump-Beraterin Conway geht

Sie sind hier:

Rückzug aus Weißem Haus - Trump-Beraterin Conway geht

Datum:

Mit der Formulierung "alternative Fakten" wurde Kellyanne Conway bekannt. Bei Kritik an US-Präsident Trump war sie immer an seiner Seite. Jetzt will sie das Weiße Haus verlassen.

Trump-Beraterin Kellyanne Conway
Trump-Beraterin Kellyanne Conway
Quelle: Reuters

Die einflussreiche Beraterin von US-Präsident Donald Trump, Kellyanne Conway, verlässt das Weiße Haus. Sie wolle mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen und werde zum Monatsende gehen, kündigte Conway an.

Sie begründete ihren Schritt auch damit, "weniger Drama" in ihrem Leben zu wollen. Conway war bekannt dafür, Trump nach kritischen Medienberichten zu verteidigen und umstrittene Gegenargumente zu liefern.

Conways Erbe: "Alternative Fakten"

Conway wurde 2016 zur ersten Frau, die einen Wahlkampf erfolgreich leitete. Sie gehört zu den wenigen Mitarbeitern im engeren Zirkel um Donald Trump im Weißen Haus, die während dessen gesamter bisheriger Präsidentschaft im Amt war - zahlreiche andere wurden gefeuert oder gaben ihr Amt aus eigenen Stücken auf.

Der Politologin, Juristin und Demoskopin wird ein maßgeblicher Anteil an Trumps Wahlerfolg vor vier Jahren zugeschrieben. Sie nahm eine führende Rolle in dessen Wahlkampfteam ein und prägte etwa durch den Begriff der "alternativen Fakten" die Kommunikationsstrategie des US-Präsidenten. Trotz ihres Rückzugs soll Conway beim Parteitag der Republikaner sprechen.

Conways Mann bekennender Trump-Kritiker

Während Conway US-Präsident Trump stets den Rücken gestärkt hat, ist ihr Ehemann, George Conway, vehementer Trump-Kritiker. Er ist Mitglied des Lincoln Projects, einer Gruppe von Republikanern, die Trump aus dem Amt des Präsidenten vertreiben wollen. George Conway gab aber bekannt, ebenfalls eine Pause einlegen zu wollen. Die Priorität sehen die Conways in ihrer Familie.

Wir sind uns bei vielem uneins, aber wir sind vereint in dem, was am wichtigsten ist: die Kinder.
Kellyanne Conway

Für Trump kommt Conways Rückzug mitten im Wahlkampf zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt. Er liegt in den Umfragen hinter seinem demokratischen Herausforderer Joe Biden.

Joe Biden hat seine erste Rede als offizieller Präsidentschaftskandidat der Demokraten gehalten. ZDF-Korrespondent Elmar Theveßen mit den Details.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.