ZDFheute

Kommen jetzt Geisterspiele in der Bundesliga?

Sie sind hier:

Vorsichtsmaßnahme zu Coronavirus - Kommen jetzt Geisterspiele in der Bundesliga?

Datum:

Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern sollen laut Gesundheitsminister Spahn offensiver abgesagt werden. Das würde Geisterspiele in der Bundesliga bedeuten.

Leere Ränge im Ruhrstadion in Bochum (Archiv 2017)
Geisterspiele in der Bundesliga wegen des Coronavirus stehen unmittelbar bevor.
Quelle: imago/Nordphoto

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat am Wochenende empfohlen, Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern wegen des Coronavirus offensiver abzusagen. Daraufhin hatte Nordrhein-Westfalens Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) reagiert: Das Bundesligaderby Borussia Mönchengladbach gegen den 1. FC Köln am Mittwoch wird voraussichtlich nicht vor Publikum im Stadion stattfinden.

Die Spitzen der GroKo haben über Maßnahmen in der Coronavirus-Krise beraten. CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer über die konkreten Beschlüsse.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Nun äußert sich auch die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer: Sie hat mögliche Spiele der Fußball-Bundesliga ohne Publikum als vertretbare Maßnahme bezeichnet. Es sei immer gesagt worden, dass Maßnahmen angepasst würden, sagte Kramp-Karrenbauer am Montag im ZDF. "Und deswegen ist es richtig zu sagen, auch mit Blick auf das, was in Europa passiert: Wir müssen Großveranstaltungen anders in den Blick nehmen."

Zu der Ankündigung aus Nordrhein-Westfalen, dass es Geisterspiele geben werde, sagte sie:

Das ist aus meiner Sicht, wenn es um die Gesundheit geht, sicherlich auch vertretbar. Und insofern setze ich da auch auf das Einsehen der einzelnen Vereine und aber auch derjenigen Stellen, die es dann anordnen müssen.
CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer

Gibt es wegen des Coronavirus nun Bundesliga-Geisterspiele?

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hatte am Sonntagabend in der ARD gesagt: "Ob sie ohne Publikum spielen oder ob sie gar nicht spielen, das muss schon der Verein entscheiden, nicht ich". Aber Nordrhein-Westfalen werde die Empfehlung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) umsetzen - "und zwar morgen oder jetzt, vollkommen klar". Laumann sagte, bei der Bundesliga sei es auch wichtig, dass man nicht einzelne Vereine bestrafe, sondern dass man dies in der Gesamtheit sehe.

Wenn wir jetzt ganz klar sagen, wir wollen in Nordrhein-Westfalen keine Veranstaltungen mehr (mit) über 1.000 Menschen zulassen, dann ist das eine Empfehlung des Landesgesundheitsministers an die unteren Gesundheitsbehörden.
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann

Zuvor hatte bereits Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet in der ARD gesagt: "Großveranstaltungen haben natürlich die Neigung, dass da viel übertragen wird. Deshalb werden wir diesen Rat jetzt auch in den Ländern, bei uns in Nordrhein-Westfalen und anderswo, umsetzen."

Reaktionen auf mögliche Geisterspiele im Sport

Was bedeutet das für die Fußballbundesliga? Christian Seifert, Geschäftsführer von der Deutschen Fußball Liga, bat darum, einen "angemessenen Weg zu finden zwischen berechtigter Vorsorge und übertriebener Vorsicht". Das DFL-Präsidium werde sich beraten und die Clubs der ersten und zweiten Bundesliga kurzfristig zu einer Krisensitzung einladen. Einen Alleingang einzelner Clubs dürfte es nicht geben.

Betroffen ist nicht nur der Fußball, eine Absage oder Geisterspiele würden auch für alle anderen sportlichen Großevents gelten: Der Trainer von Handball-Bundesligist SC DHfK Leipzig erwartet eine ligaweite Lösung. André Haber sprach sich gegen Spiele vor leeren Rängen aus. "Handball ist ein Sport, der von Nähe lebt", sagte er. Im Zweifel sollte man die Spiele lieber verschieben und mit Zuschauern nachholen.

Welche Maßnahmen haben die Clubs bereits ergriffen?

Die Spieler des FC Bayern München sollen auf Empfehlung der medizinischen Abteilung des Clubs wie viele andere deutsche Sportprofis bis auf Weiteres keine Autogramme mehr schreiben und auch nicht für Fotos oder Selfies mit den Fans zur Verfügung stehen.

RB Leipzig verhängte Reisestopps für Spieler, Scouts und weitere Mitarbeiter. Ligen und Vereine empfahlen den Sportlern, auf den Handschlag vor und nach Spielen zu verzichten. In manchen Arenen wurden Fans zusätzliche Desinfektionsmittel angeboten. Borussia Mönchengladbach bat Fans aus dem besonders vom Virus betroffenen Kreis Heinsberg, nicht zum Topspiel gegen Borussia Dortmund zu kommen. 550 Ticketinhaber machten vom Angebot der Kaufpreis-Erstattung Gebrauch.

Wie kurzfristig können Behörden oder Veranstalter eingreifen?

Das kann bis zur Öffnung der Stadion- oder Hallentore wenige Stunden vor dem Anpfiff geschehen, wie jüngste Beispiele gezeigt haben. Im Februar waren Bundesliga- und Europa-League-Partien wegen Sturmwarnungen am geplanten Spieltag abgesagt worden.

Was würden Absagen und Verlegungen mit Blick auf die Spielpläne bedeuten?

Es würde ein Terminchaos drohen, denn Ausweichtermine sind in der Schlussphase der allermeisten Sportarten einer Saison rar. Im Fußball würde es besonders eng werden, wenn Vereine beteiligt wären, die noch im DFB-Pokal und den Europapokal-Wettbewerben mitmischen. Die DFL hat bereits betont, die Saison wie geplant bis Mitte Mai zu Ende bringen zu wollen.

Wer entschädigt die Fans?

Solche Forderungen müssten sich an die betroffenen Vereine als Veranstalter der Spiele richten. So hat sich Borussia Dortmund gegen mögliche Spielabsagen mit einer Ausfallversicherung abgesichert - und dürfte damit im Profifußball nicht allein sein.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.