Sie sind hier:

Spätestens Ende Juni - Arbeitgeber: Homeoffice-Pflicht beenden

Datum:

Arbeitgeberverbände fordern ein Ende der Homeoffice-Pflicht bis Ende Juni. Mit der bürokratisch gesetzlichen Überregulierung müsse nun Schluss sein, so BDA-Chef Kampeter.

Eine Mutter arbeitet im Homeoffice während die ihr gegenüber sitzendeTochter ein Tablet benutzt.
Ob und wann die Homeoffice-Pflicht beendet werden soll, wird in der Politik derzeit intensiv diskutiert (Symbolbild).
Quelle: dpa

Die Arbeitgeberverbände haben das Ende der Homeoffice-Pflicht in den Unternehmen bis spätestens Ende Juni gefordert. "Wir Arbeitgeber haben immer klar gesagt, dass wir Testen und Homeoffice im Interesse von Beschäftigten und im Eigeninteresse der Unternehmen aktiv unterstützen", sagte Steffen Kampeter, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA), der "Rheinischen Post".

"Wir haben uns nur gegen eine bürokratische gesetzliche Überregulierung gewehrt." Diese Bürokratie solle Ende Juni auslaufen, forderte Kampeter. Dies bedeute "nicht das Ende von Homeoffice oder Testen".

In vier Wochen läuft die Pflicht fürs Arbeiten zu Hause aus. Forderungen, früher zum normalen Geschäftsbetrieb zurückzukehren, weist der Arbeitsminister zurück.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

"Dreiste Verzerrung der Realität"

Er wies zudem Kritik des Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann, zurück. "Die wiederholten Behauptungen des DGB-Vorsitzenden, wir würden unserer Verantwortung nicht gerecht werden, ist gegenüber dem beispiellosen Engagement der Unternehmerinnen und Unternehmer in diesem Land eine dreiste Verzerrung der Realität", sagte Kampeter.

Hoffmann lehnt ein baldiges Auslaufen der Homeoffice-Pflicht trotz sinkender Corona-Inzidenzen ab. Solange nicht ein Großteil der Beschäftigten vollständig geimpft sei, dürften sich die Arbeitgeber "nicht aus der Verantwortung ziehen", hatte er erklärt.

Corona-Arbeitsschutzverordnung - Das sind die neuen Regelungen zum Homeoffice 

Arbeitgeber müssen künftig begründen, warum sie Mitarbeiter nicht ins Homeoffice lassen. Welche Rechte haben Arbeitnehmer, welche Pflichten Arbeitgeber laut Homeoffice-Verordnung?

Videolänge
1 min
von Nils Metzger

Regierung warnt vor vorzeitigen Lockerungen

Darüber, ob und wann die Homeoffice-Pflicht zurückgenommen werden soll, wird derzeit intensiv diskutiert. Die Bundesregierung verhält sich dazu bislang zurückhaltend und warnt vor vorzeitigen Lockerungen. Wirtschaftsverbände fordern hingegen vor dem Hintergrund der verbesserten Infektionslage und der steigenden Impfquote ein vorzeitiges Ende der Pflicht.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.