Sie sind hier:

Spätestens Ende Juni : Arbeitgeber: Homeoffice-Pflicht beenden

Datum:

Arbeitgeberverbände fordern ein Ende der Homeoffice-Pflicht bis Ende Juni. Mit der bürokratisch gesetzlichen Überregulierung müsse nun Schluss sein, so BDA-Chef Kampeter.

Eine Mutter arbeitet im Homeoffice während die ihr gegenüber sitzendeTochter ein Tablet benutzt.
Ob und wann die Homeoffice-Pflicht beendet werden soll, wird in der Politik derzeit intensiv diskutiert (Symbolbild).
Quelle: dpa

Die Arbeitgeberverbände haben das Ende der Homeoffice-Pflicht in den Unternehmen bis spätestens Ende Juni gefordert. "Wir Arbeitgeber haben immer klar gesagt, dass wir Testen und Homeoffice im Interesse von Beschäftigten und im Eigeninteresse der Unternehmen aktiv unterstützen", sagte Steffen Kampeter, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA), der "Rheinischen Post".

"Wir haben uns nur gegen eine bürokratische gesetzliche Überregulierung gewehrt." Diese Bürokratie solle Ende Juni auslaufen, forderte Kampeter. Dies bedeute "nicht das Ende von Homeoffice oder Testen".

"Dreiste Verzerrung der Realität"

Er wies zudem Kritik des Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann, zurück. "Die wiederholten Behauptungen des DGB-Vorsitzenden, wir würden unserer Verantwortung nicht gerecht werden, ist gegenüber dem beispiellosen Engagement der Unternehmerinnen und Unternehmer in diesem Land eine dreiste Verzerrung der Realität", sagte Kampeter.

Hoffmann lehnt ein baldiges Auslaufen der Homeoffice-Pflicht trotz sinkender Corona-Inzidenzen ab. Solange nicht ein Großteil der Beschäftigten vollständig geimpft sei, dürften sich die Arbeitgeber "nicht aus der Verantwortung ziehen", hatte er erklärt.

Eine Frau mit einem Headset sitzt vor ihrem Laptop im heimischen Wohnzimmer in Mönchengladbach, aufgenommen am 12.01.2021

Corona-Arbeitsschutzverordnung - Das sind die neuen Regelungen zum Homeoffice 

Arbeitgeber müssen künftig begründen, warum sie Mitarbeiter nicht ins Homeoffice lassen. Welche Rechte haben Arbeitnehmer, welche Pflichten Arbeitgeber laut Homeoffice-Verordnung?

von Nils Metzger

Regierung warnt vor vorzeitigen Lockerungen

Darüber, ob und wann die Homeoffice-Pflicht zurückgenommen werden soll, wird derzeit intensiv diskutiert. Die Bundesregierung verhält sich dazu bislang zurückhaltend und warnt vor vorzeitigen Lockerungen. Wirtschaftsverbände fordern hingegen vor dem Hintergrund der verbesserten Infektionslage und der steigenden Impfquote ein vorzeitiges Ende der Pflicht.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

SGS Lauterbach mit Sievers

Nachrichten | heute journal - Lauterbach zum Gutachten des Expertenrats 

Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) reagiert auf die Kritik des Expertenrats an den Corona-Schutzmaßnahmen: Einen Lockdown soll es nicht mehr geben, außerdem verspricht er eine Verbesserung der …

01.07.2022
Videolänge
Christian Lindner

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - Geplante Einhaltung der Schuldenbremse 

Seit Corona hat sich der Staat extrem verschuldet. Bundesfinanzminister Lindner plant nun, im nächsten Jahr die Schuldenbremse wieder einzuhalten. Das sehen viele skeptisch.

01.07.2022
von Daniel Pontzen
Videolänge
Im Vordergrund Karl lauterbach, im Hintergrund andere Mitgleider des Gremiums nach einer Pressekonferenz

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - Abschlussbericht zu Coronamaßnahmen 

Der Sachverständigenrat präsentierte seinen Abschlussbericht zu den Coronamaßnahmen. Klare Handlungsanweisungen für die Politik gab es jedoch nicht.

01.07.2022
von Andrea Maurer
Videolänge
PK des Sachverständigenausschusses

Nachrichten | heute - Bilanz zu Coronamaßnahmen 

Ein Gremium aus Wissenschaftlern, aber auch aus Soziologen und Juristen, hat eine Evaluation der bisherigen Coronamaßnahmen vorgestellt. Fehler sollen im Herbst vermieden werden.

01.07.2022
von Andrea Maurer
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.