Sie sind hier:

Abschottung wegen Corona : Verstößt Australien gegen die Menschenrechte?

Datum:

Australien hat sich in der Pandemie abgeschottet - die Grenzen sind dicht. Australische Staatsbürger sitzen im Ausland fest oder sind im Land eingesperrt - ist das rechtens?

Auf dem Bild sieht man zwei Polizisten an einem australischen Strand stehen, Dahinter sind einige Menschen, die baden gehen.
Polizei am Strand: Der Lockdown wird streng überwacht.
Quelle: Richard Wainwright/AAP/dpa

Jade Grant streicht ihrem einjährigen Sohn Jacob über die Haare, während er auf ihrem Schoß spielt. Die Großeltern in England haben ihren Enkel noch nie auf dem Arm gehabt, sie kennen ihn nur von Fotos und Videoanrufen. Doch gerade jetzt könnte eine echte Umarmung nicht dringender sein: Jacobs Großmutter hat Lungenkrebs im Endstadium und wohl nur noch Monate zu leben.

Aber die britische Familie mit drei Kindern, die vor fünf Jahren in die Stadt Gold Coast an der australischen Ostküste ausgewandert ist, kann nicht ausreisen, ohne ihr Leben - das sie sich mühsam aufgebaut hat - komplett aufzugeben.

Ausreise nur mit Ausnahmegenehmigung

Das strikte internationale Reiseverbot, das Australien im März 2020 erlassen hat, um die Bevölkerung vor Corona zu schützen, macht die Ein- und Ausreise für die meisten Menschen nahezu unmöglich. Seit Juni dürfen nur noch 3.085 Menschen pro Woche ins Land, davor waren es immerhin noch 6.070. Wer einen besonders triftigen Grund hat, kann eine Ausnahmegenehmigung beim australischen Grenzschutz beantragen.

Todkranke Familienmitglieder, Beerdigungen und dringliche geschäftliche Verpflichtungen im Ausland zählen zu diesen Gründen. "Ich bin davon ausgegangen, dass ich auf jeden Fall diese Ausnahmegenehmigung bekomme", sagt Grant (32) im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur.

Drei Anträge sind aber bereits abgelehnt worden, der vierte läuft. Das ist bei vielen so, die Gründe bleiben unklar. Der Unmut bei den Betroffenen wächst. Auch Rechtsexperten und Menschenrechtsorganisationen stellen zunehmend die Legalität des bald 18 Monate andauernden Reiseverbots infrage.

Bewegungsfreiheit ist Menschenrecht

Kein anderer demokratischer Staat hat seine Grenzen in der Corona-Pandemie so lange und so strikt geschlossen. Die rechtliche Grundlage für das internationale Reiseverbot ist der Bio Security Act von 2015. Im Interesse der öffentlichen Gesundheit darf die Regierung Freiheiten ihrer Bürger beschränken - wie in diesem Fall die Bewegungsfreiheit, die aber auch ein Menschenrecht ist.

Nach aktuellen Angaben des australischen Außenministeriums geben etwa 40.000 Australier im Ausland an, in ihre Heimat zurückkehren zu wollen. Betroffene berichten von immer wieder stornierten Flügen und Ticketpreisen, die bis zu zehnmal so hoch sind wie unter normalen Umständen. Viele können sich die Rückkehr einfach nicht leisten.

Amnesty schreibt an Premier Scott Morrison

Für Australier, die gewöhnlich im Ausland leben und etwa aus dringenden familiären Gründen zurückkommen müssen, wurden aber jetzt die Ausreiseregelungen sogar noch einmal verschärft: Sie dürfen nach dem Besuch nicht mehr automatisch in ihre eigentlichen Wohnorte ausreisen und müssen dafür ebenfalls eine Sondergenehmigung beantragen.

Amnesty schrieb in einem Brief an Premier Scott Morrison, dies sei nicht nur eine Verletzung der Menschenrechte, sondern könnte auch als Verstoß gegen die australische Verfassung gesehen werden.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Schilder vor einer Münchner Apotheke weisen auf Corona-Tests hin.

Betrug bei Corona-Testzentren? - RKI hat nur fünf Mitarbeiter für Kontrollen 

Das Robert-Koch-Institut soll seit Kurzem die Corona-Testzentren kontrollieren, neue Stellen gab es dafür aber nicht. Nur fünf Mitarbeiter untersuchen möglichen Abrechnungsbetrug.

von Britta Spiekermann und Dominik Rzepka
Lauterbach auf Corona-Pressekonferenz

Nachrichten | heute - in Deutschland - Pressekonferenz zur aktuellen Corona-Lage 

Kurz vor Einführung des neuen Infektionsschutzgesetzes gibt Gesundheitsminister Lauterbach, gemeinsam mit RKI-Präsident Wieler, Auskunft zur aktuellen Corona-Lage.

30.09.2022
von Daniel Pontzen
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.