Sie sind hier:

Auflagen für Europäer : Biden will US-Einreisebeschränkungen prüfen

Datum:

US-Präsident Biden hat zugesagt, die coronabedingten Einreisebeschränkungen für Europäer überprüfen zu lassen. In wenigen Tagen werde es Klarheit über das weitere Vorgehen geben.

US-Präsident Biden während einer Pressekonferenz Washington, D.C.
US-Präsident Biden während einer Pressekonferenz mit Bundeskanzlerin Merkel in Washington, D.C.
Quelle: ap

US-Präsident Joe Biden hat beim Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine rasche Überprüfung der wegen der Corona-Pandemie verhängten Einreisebeschränkungen für Europäer aus dem Schengenraum zugesagt.

Biden: Experten prüfen Regelung

Seine Experten würden prüfen, "wie bald" die Beschränkungen aufgehoben werden könnten, sagte Biden bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Merkel im Weißen Haus.

Ich werde in der Lage sein, in den kommenden Tagen die Frage zu beantworten, was passieren wird.
Joe Biden, US-Präsident

In den USA gilt nach wie vor ein Einreiseverbot für Menschen, die sich innerhalb eines Zeitraums von 14 Tagen vor Einreise in Deutschland oder einem anderen Land des Schengen-Raums aufgehalten haben. Es gibt nur wenige Ausnahmen, etwa für US-Bürger und deren Verwandte, Greencard-Inhaber sowie Diplomaten und Mitarbeiter internationaler Organisationen. Washington hatte die umfassenden Reisebeschränkungen im März 2020 wegen der Corona-Pandemie verhängt.

Beschränkungen für EU aufgehoben

Die EU hob entsprechende Einreisebeschränkungen für US-Bürger im Juni auf. Unter anderem die deutsche Wirtschaft, aber auch durch die Regelungen getrennte Paare fordern eine Aufhebung des US-Einreiseverbotes.

Merkel sagte in Washington, sie habe das Thema bei Biden angesprochen, zeigte aber auch Verständnis für die US-Haltung. Die Kanzlerin verwies darauf, dass "in beiden Gebieten die Delta-Variante jetzt sehr an Dominanz zugenommen hat, was uns jetzt natürlich nochmal vor neue Herausforderungen stellt".

Bevölkerte Frankfurter Innenstadt am Samstag.

Virologe widerspricht Bericht - "Delta ist eben nicht harmlos" 

Weniger schwere Fälle, trotz explodierender Corona-Infektionszahlen in einigen Länder. Wie harmlos oder gefährlich ist die Delta-Variante? Virologen wie Stephan Becker antworten.

von Oliver Klein

Merkel: Vertraue auf das US-Covid-Team

Eine Entscheidung für Grenzöffnungen müsste "möglichst nachhaltig" sein. "Es nützt auch nichts, für ein paar Tage etwas zu entscheiden, und dann die Entscheidung wieder zurückzunehmen", sagte Merkel. "Deshalb vertraue ich mal auf das amerikanische Covid-Team."

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Demonstranten in China halten weiße Blätter in die Luft.

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - China: Corona-Proteste halten an  

Trotz möglichen Konsequenzen gibt es Demonstrationen in China. Wegen der strengen Corona-Maßnahmen gibt es massive Kritik an der Regierung.

27.11.2022
von Miriam Steimer
Videolänge
Proteste in Shanghai

Null-Covid-Politik in China - Der Protest der weißen Blätter 

In vielen Städten Chinas protestieren Menschen gerade gegen Xi Jinpings Null-Covid-Politik – und fordern sogar seinen Rücktritt. Meinungen in einem Land ohne Meinungsfreiheit.

von Miriam Steimer
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.