Sie sind hier:

Nachlassende Impfbereitschaft : Buyx: Positive statt negativer Impfanreize

Datum:

Die Impfbereitschaft lässt nach, kostenlose Corona-Tests stehen vor dem Aus. Die Vorsitzende des Ethikrats Alena Buyx mahnt, positive Impfanreize zu setzen.

Gegenüber 2-G sei "die Gleichstellung getestet-genesen-geimpft ethisch besser, weil mehr Menschen Teilhabe haben können", sagt Alena Buyx, Vorsitzende Deutscher Ethikrat.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Sehen Sie oben das ganze Interview mit Alena Buyx Vorsitzende Deutscher Ethikrat.

Das sagt Alena Buyx im ZDF-Morgenmagzin-Interview ...

... zur Frage, ob es ethisch vertretbar ist, dass man nur noch mit 3G zum Friseur gehen könnte, ins Restaurant oder ins Kino

"Das kommt immer darauf an, wie da die Inzidenz ist. Grundsätzlich gilt, dass man bei den 3Gs ja Altenativen hat. Diejenigen, die noch ein bisschen zögern, die noch viele Fragen haben, die noch viel wissen wollen, die können sich ja nach wie vor testen lassen."

"Wenn die Kosten abgeschafft werden, dann ist das ein negativer Anreiz. Das heißt, wenn der Staat nicht mehr die Tests übernimmt, dann wird das so ein bisschen stärkerer Druck. Und da würde ich schon dafür plädieren, dass man da noch eine ganze Weile erst mal positive Anreize setzt, die Bratwurst etc."

"Irgendwann kann man dann aber schon dazu wechseln, dass die Menschen auch, wenn sie sich freiwillig entscheiden sich nicht zu schützen und andere nicht zu schützen, das dann auch selbst bezahlen."

... dazu, etwa als Restaurantbesitzer 2G anzuwenden und nur Geimpfte und Genesene zu bewirten

"Eine Gleichstellung von geimpft, getestet und genesen ist besser, weil das heißt, dass mehr Menschen teilhaben können. Wir haben auch immer gesagt, private Anbieter könnten das machen, die sind frei darin. Aber wenns der Staat macht, ist das doch ein sehr starkes Eingreifen. Wenn man das machen muss, was wir ja alle nicht hoffen, weil wir nicht hoffen, dass uns das auf die Füße fällt, dann muss man das maßvoll machen. [...] Und dann auch nur so kurz wie wirklich notwendig."

... zur Entscheidung, dass Ungeimpfte ab 11. Oktober die Tests selber zahlen müssen

"Es gibt eine Art Pyramide der Eingriffstiefe, es gibt die positiven Anreize, das ist die Bratwurst. Dann kommen die negativen Anreize, das sind so kleine Strafen, dass man etwas bezahlen muss - das ist aber immer noch keine Pflicht, das ist ganz wichtig. Dann käme als nächste Stufe, dass man keine Alternative mehr hat."

"Die Argumentation ist einfach, dass man sagt, jemanden der nach Monaten, in denen positive Anreize eine Rolle gespielt haben, dann immer noch sagt, ich will, ich mach das nicht, ich schütze mich nicht, ich schütze dich nicht, ich sorge dafür, dass die Pandemie weitergeht, der hat einfach schlechte Argumente zu sagen, ich möchte, dass mir das noch weiter bezahlt wird."

Schnelltests werden ab dem 11. Oktober kostenpflichtig. Außerdem tritt die 3G-Regel in Kraft. Bei einer Inzidenz über 35 müssen Ungeimpfte somit in vielen Einrichtungen einen aktuellen Test vorlegen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

... zu Ängsten vor einer Impfung

"Es ist jetzt wirklich wichtig, dass man noch diese Zeit - das sind ja noch zwei Monate - nutzt, ganz viel zu unternehmen, mit Blick auf Aufklärung, die Leute da abzuholen, wo sie sind, ganz zielgruppenspezifisch zu kommunizieren, [...] dass man diese Ängste abbauen kann, denn das kann man. Da gibt es Studien, die zeigen, dass man viele Menschen erreichen kann."

... dazu, dass manche Menschen sich trotzdem nicht impfen lassen

"Dann können sie sich entscheiden, beim Testen zu bleiben. Deswegen ist das 3G immer noch eine Alternative. Aber dann müssen sie eventuell einen finanziellen Beitrag dazu leisten."

... dazu, dass einzelne sich die Tests nicht leisten können

"Da gibt es auch eine ganz intensive Diskussion dazu, ob man sozusagen so eine Art Härtefallregelung macht, man könnte über eine kleineres Kontingent nachdenken für jene mit niedrigem Einkommen."

"Dieser Impfstoff wurde wie fast kein Anderer untersucht und ist damit sehr wirksam und sicher", so Prof. Leif Erik Sander, Leiter Impfstoffforschung, Charité Berlin.

Beitragslänge:
16 min
Datum:

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Schilder vor einer Münchner Apotheke weisen auf Corona-Tests hin.

Betrug bei Corona-Testzentren? - RKI hat nur fünf Mitarbeiter für Kontrollen 

Das Robert-Koch-Institut soll seit Kurzem die Corona-Testzentren kontrollieren, neue Stellen gab es dafür aber nicht. Nur fünf Mitarbeiter untersuchen möglichen Abrechnungsbetrug.

von Britta Spiekermann und Dominik Rzepka
Lauterbach auf Corona-Pressekonferenz

Nachrichten | heute - in Deutschland - Pressekonferenz zur aktuellen Corona-Lage 

Kurz vor Einführung des neuen Infektionsschutzgesetzes gibt Gesundheitsminister Lauterbach, gemeinsam mit RKI-Präsident Wieler, Auskunft zur aktuellen Corona-Lage.

30.09.2022
von Daniel Pontzen
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.