Sie sind hier:

Corona und die endemische Lage : Pandemie vorbei? Kommt auf die Definition an

Datum:

Stiko-Chef Mertens sieht uns in der Corona-Endemie angekommen. Andere Experten sind noch vorsichtig. Warum es so schwer zu sagen ist, wann die Pandemie tatsächlich vorbei ist.

Die Besucher des Hamburger Isemarkt tragen am 09.10.2020 einen Mund-Nasen-Schutz.
Sind wir in der Corona-Endemie angekommen? Experten sind sich nicht einig.
Quelle: dpa

Wann ist sie nun endlich vorbei, diese Corona-Pandemie? Bald drei Jahre nach Ausbruch sehnen sich viele Menschen nach einem mentalen Abschluss mit der Krise. Doch wie definiert man vorbei? Diese nur scheinbar einfache Frage hat viele Dimensionen - etwa, ob man die Frage medizinisch oder politisch beantworten möchte.

Die harten Maßnahmen sind vermutlich Vergangenheit

Am 25. November 2021 lief die Corona-Notlage, die vom Bundestag festgestellte "epidemische Lage von nationaler Tragweite", aus. Für viele der härtesten Corona-Maßnahmen gibt es seitdem keine gesetzliche Grundlage mehr. Auch gegen die Impfpflicht im Gesundheitswesen rebellieren inzwischen mehrere Bundesländer, ob sie über Ende 2022 hinaus verlängert wird, ist unklar.

Bei einem erneuten Aufflammen einer Winterwelle betont die Mehrheit der Politiker und Experten inzwischen, dass die folgenschwersten Maßnahmen wie Ausgangssperren oder Schulschließungen nicht mehr zur Debatte stünden.

Deutschland bekommt keinen "Freedom Day"

In Frankreich hat Präsident Emmanuel Macron die Pandemie Anfang August offiziell für beendet erklärt. England hatte seinen ersten "Freedom Day" bereits am 19. Juli 2021 - mit gemischten Ergebnissen.

Deutschland startet in den dritten Corona-Winter. Sollte es zu massiven Klinikeinweisungen kommen, droht Überlastung. Der Grund: Personalmangel in den Krankenhäusern.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

So ein zentral von oben herab verkündetes und bejubeltes Pandemie-Ende wurde zwar von Einzelnen auch für Deutschland gefordert, war aber unter anderem mit Blick auf die komplexen föderalen Beratungs- und Entscheidungsprozesse weder mehrheitsfähig noch politisch umsetzbar.

Das Ergebnis ist, dass man sich in Deutschland weiterhin in einer Grauzone fühlt; die schlimmsten Pandemie-Zeiten klar hinter sich, ganz abgeflaut sind die Debatten über Maßnahmen aber noch nicht. Der Schutz von Risikogruppen, Long Covid, das jeden treffen kann, die Überlastung von Kliniken und den Auswirkungen auf den Krankenstand in Unternehmen bleiben politisch relevante Themen.

Die Situation für Krankenhäuser ist im bevorstehenden dritten Corona-Winter an vielen Orten in Deutschland enorm angespannt. Neben steigenden Infektionszahlen und einer dünnen Personaldecke belasten viele Häuser aus die gestiegenen Energiepreise.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Sind wir in der Corona-Endemie angekommen?

Doch wie steht es um die medizinischen Kriterien? In einem BR-Interview diese Woche schätzte Thomas Mertens, Vorsitzender der Ständigen Impfkommission (Stiko), Covid-19 als "endemische Virusinfektion" ein. Als endemisch gilt eine Krankheit, wenn sie mit relativ konstanter Erkrankungszahl dauerhaft in einer Region auftritt.

Bei einer Pandemie hingegen treffe ein weltweit unbekannter Erreger auf eine menschliche Population, die keine immunologische Erfahrung damit habe, sagte Mertens. Durch Impfung oder Infektion hätte ein Großteil unserer Bevölkerung inzwischen eine Basisimmunität entwickelt.

ZDFheute Infografik

Wir integrieren Bilder und andere Daten von Drittanbietern, u.a. die Software von Datawrapper für die Darstellung von ZDFheute Infografiken. Mit Ihrer Zustimmung werden diese angezeigt und die genutzte IP-Adresse dabei an externe Server übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre zukünftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Gestützt wird das etwa durch die vom Bundesforschungsministerium geförderte Immunebridge-Studie, die bei mehr als 95 Prozent der Studienteilnehmer Antikörper im Blut nachweisen konnte. Leif Erik Sander, Leiter der Impfstoffforschung an der Berliner Charité, warnte dennoch vor einer Überinterpretation dieser Daten:

Der alleinige Nachweis von Antikörpern ist leider nicht gleichzusetzen mit einer Immunität im Sinne eines Infektionsschutzes.
Leif Erik Sander, Charité Berlin

Qualität und Quantität der Antikörper ließen im Laufe der Zeit nach, zudem hätten weltweit neu auftretende Virusvarianten teils starke Immunflucht, wodurch Impfstoffe nicht mehr so gut gegen Infektion schützten, sagte Sander ZDFheute anlässlich der Veröffentlichung im September.

Brockmann: Endemie ist "provinziell eingefärbte Perspektive"

Dirk Brockmann, Physiker an der HU Berlin und Projektleiter für die Modellierung von Infektionskrankheiten am Robert-Koch-Institut, betont gegenüber ZDFheute, dass es bei der Frage nach dem Pandemie-Ende schwierig sei, eine scharfe Linie zu ziehen, die man objektiv vermessen könne. Man sollte nicht nur eine nationale Perspektive einnehmen, so Brockmann.

Ob Covid-19 noch pandemisch ist, ist eine Frage, die man nur beantworten kann, wenn man das international, global betrachtet. Das ist ja auch von vornherein in der Definition des Begriffs. (...) Aus globaler Sicht sind wir ganz sicher nicht in einem endemischen Zustand.
Dirk Brockmann, Humboldt-Universität Berlin

Brockmann beobachtet weltweit weiterhin "hoch dynamische, nur wenig mit den Jahreszeiten korrelierte Situationen". "Covid-19 jetzt schon global als endemisch zu betrachten ist eine provinziell eingefärbte und damit verzerrte Perspektive."

Die zweite Auffrischungsimpfung wird den über 60-Jährigen empfohlen. Doch die Quote ist niedrig. In Baden-Württemberg hat sich nur jeder Fünfte der über 60-Jährigen impfen lassen.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

WHO: Pandemie bleibt internationaler Gesundheitsnotstand

"Der Übergang von einer Pandemie in eine Endemie kann nicht eindeutig anhand eines 'Schwellenwertes' festgelegt werden und findet auch global nicht überall gleichzeitig statt", betont auch Thorsten Lehr, Projektleiter des Covid-19-Simulators an der Universität des Saarlandes, gegenüber ZDFheute. Wie Brockmann weist auch Lehr auf Sars-CoV-2-Wellen hin, die weiterhin und anders als andere Erkältungsviren die Saisonalität durchbrechen.

Der Zustand "endemisch" bedeutet keinesfalls, dass Sars-CoV-2 harmlos wird! Es bedeutet nur, dass wir es nicht mehr loswerden und es auch weiterhin höchstwahrscheinlich zu Ausbrüchen und Erkrankungswellen kommen wird.
Thorsten Lehr, Universität des Saarlandes

Keinen Grund an ihrer offiziellen Einschätzung etwas zu ändern, sieht die Bundesregierung. "Der Corona-Ausbruch wurde 2020 von der WHO zur Pandemie ausgerufen und ausschließlich die WHO kann dies auch wieder revidieren", so eine Sprecherin des Bundesgesundheitsministeriums am Freitag. Erst am 19. Oktober entschied das zuständige WHO-Komitee, den internationalen Notstand nochmals zu verlängern. Dennoch sei auch laut WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus inzwischen ein "Ende der Pandemie in Sicht".

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

All diese politischen und medizinischen Ambiguitäten werden sich auch in den kommenden Monaten nicht restlos auflösen. Ein eindeutiges Enddatum wird die Pandemie in Deutschland darum vermutlich vorerst nicht haben.

Archiv: Eine Assistentin zieht eine Impfdosis auf.
FAQ

Angepasste Booster gegen Corona - Kann man auch zu oft geimpft werden? 

Angesichts hoher Corona-Zahlen fragen sich auch jüngere Menschen, ob sie eine zweite, an Omikron angepasste Boosterimpfung brauchen. Kann es zu einer "Überimmunisierung" kommen?

von Katja Belousova und Oliver Klein

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Corona-Test und Neuinfektionskurve in Deutschland
Grafiken

Wichtige Zahlen zum Coronavirus - Wie viele sich infizieren und sterben 

Wie viele Neuinfektionen gibt es in Deutschland? Wie hoch ist die Inzidenz? Wie ist die Lage auf den Intensivstationen? Die aktuellen Corona-Zahlen und Grafiken.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.