Sie sind hier:

Nach Ausfall 2020 - Nationalfeiertag: Große Parade in Paris

Datum:

Frankreich begeht seinen Nationalfeiertag wieder mit der traditionellen Militärparade. Aber nicht ohne Einschränkung - es gelten Corona-Auflagen, die Zahl der Gäste ist reduziert.

Das Motto der diesjährigen Militärparade mit 5.000 Teilnehmern lautet "Die Zukunft gewinnen". Frankreich will sich künftig militärisch stärker engagieren und setzt auf Technologie.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Nachdem die Militärparade zu Frankreichs Nationalfeiertag im vergangenen Jahr wegen der Corona-Krise ausfallen musste, sind in diesem Jahr wieder Panzer gerollt - und Militärs über die Pariser Champs-Élysées marschiert. Zum Auftakt fuhr Staatschef Emmanuel Macron am Mittwoch in einem offenen Militärwagen über die Prachtstraße.

Rund 5.000 Militärs und Angehörige des Sicherheitsapparats nahmen an der Parade teil. Besonders geehrt wurde in diesem Jahr die internationale Truppe "Takuba", die in der Sahelregion gegen islamistischen Terrorismus aktiv ist. Macron hatte zuvor das Ende des französischen Kampfeinsatzes Barkhane für Anfang des kommenden Jahres angekündigt.

Große Militärparade in Paris - unter Corona-Auflagen

Mit den Feierlichkeiten wollte Macron den Blick nach vorne richten, die Anstrengungen in der Corona-Krise würdigen - und die Freude und Hoffnung über mehr Normalität in den Vordergrund rücken. Für die Parade galten in diesem Jahr allerdings Einschränkungen:

  • Maskenpflicht für Besucherinnen und Besucher am Rande der Parade
  • damit verbunden auch ein Test-, Impf- oder Genesungsnachweis
  • Platzbeschränkungen: nur 10.000 offiziell geladene Gäste, weniger als halb so viel wie vor der Pandemie

An seinem Nationalfeiertag am 14. Juli erinnert Frankreich traditionell an den Sturm auf die Bastille im Jahr 1789, der als symbolischer Beginn der Französischen Revolution angesehen wird.

Der französische Präsident Emmanuel Macron (L) und der französische Generalstabschef General Francois Lecointre (R) stehen im Kommandowagen und begutachten die französischen Truppen während der jährlichen Militärparade am 14.07.2021
Präsident Macron und General Francois Lecointre im Kommandowagen während der Militärparade zum Nationalfeiertag.
Quelle: epa/Yoan Valat

Highlights: Fliegende Youtuber über Paris, Heiratsantrag vor der Parade

Unter jungen Menschen war besonders der Auftritt der beiden bekannten französischen Youtuber McFly und Carlito mit Spannung erwartet worden. Sie hatten in einem Ratewettstreit mit Präsident Macron unentschieden gespielt: Deswegen mussten sie gemeinsam mit der Kunstflugstaffel am Tag der Parade Paris überfliegen. Eine "echte Strafe", wie Youtuber McFly auf Instagram sagte.

Die "Patrouille de France" eröffnet jedes Jahr die Militärparade am 14. Juli. Mit neun Flugzeugen zeichneten sie am Mittwoch die französische Flagge in den Himmel über den Champs-Élysées.

Für Aufsehen sorgte aber auch der Hochzeitsantrag eines Militärs kurz vor Beginn der Militärparade. Die Armee postete auf Twitter ein Video davon, wie der junge Mann um die Hand seiner Freundin anhielt. Bereits nach wenigen Stunden war es über 700.000 Mal aufgerufen worden. Etliche Menschen gratulierten dem Paar in den Kommentaren.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.