Sie sind hier:

Zeichen der Zuversicht - Bischof Bätzing schlägt Corona-Gedenktag vor

Datum:

Der Limburger Bischof Georg Bätzing schlägt einen Gedenktag an die Corona-Toten und als Zeichen der Zuversicht vor. Ein möglicher Termin sei der geplante Beginn für die Impfungen.

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, beim Gottesdienst im Fuldaer Dom.
Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing.
Quelle: dpa

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, schlägt die Einführung eines bundesweiten Corona-Gedenktages vor. Als denkbaren Termin nennt er den Beginn der geplanten Impfungen gegen das Coronavirus.

"Es wäre ein Tag für das Gedenken an die vielen Corona-Toten. Aber vor allem ein Zeichen der Zuversicht dafür, dass wir die Pandemie und andere Krisen mit vereinten Kräften überwinden können", sagte der Limburger Bischof den Zeitungen der "Funke Mediengruppe".

Die Hoffnung ist groß, dass schon bald die ersten Menschen gegen Corona geimpft werden. Impfzentren werden aus dem Boden gestampft, wie ist aktuell der Stand der Forschung.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Bundespräsident Steinmeier schlägt Gedenkstunde für Corona-Opfer vor

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hatte Anfang September eine offizielle Gedenkstunde für die Corona-Opfer in Deutschland ins Gespräch gebracht, um die Hinterbliebenen in ihrer Trauer nicht alleinzulassen.

Bätzing nannte als Begründung für seinen Vorstoß auch die Erlebnisse der vergangenen Monate: "Wir haben in dieser Zeit wichtige Erfahrungen gemacht: Wie gefährdet menschliches Leben ist, wie wichtig Solidarität ist, wie sich Einschränkungen anfühlen und wie wertvoll Freiheit ist."

Bischof Bätzing: Impfung für Seelsorger

Bätzing verlangte eine frühzeitige Impfung für Seelsorger, sobald ein Impfstoff verfügbar ist. "Wir müssen diejenigen durch Impfung schützen, die besonders gefährdet sind und die wir jetzt in dieser Situation am meisten brauchen", sagte er.

Dazu gehörten neben Beschäftigten in der Pflege, in der Erziehung und in den Schulen auch Seelsorger, "die Dienst an den Menschen in den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen tun". Er erinnerte daran, dass während des ersten Lockdowns im Frühjahr Menschen ohne Begleitung sterben mussten. Dies dürfe nicht wieder vorkommen.

Corona-Krise bedroht Kirchen

Derweil rechnet Bätzing mit einer Verschärfung der Krise der katholischen Kirche durch die Corona-Pandemie. Experten hätten bereits vor der Pandemie prognostiziert, dass sich die Zahl der Kirchenmitglieder beider großen Kirchen bis 2060 halbieren werde. Die Corona-Krise werde diese Entwicklung "möglicherweise beschleunigen".

Hinzu komme der Einbruch bei den Kirchensteuereinnahmen, erinnerte der Bischofskonferenz-Vorsitzende. Durch die Pandemie-Folgen auf dem Arbeitsmarkt, durch Kurzarbeit und Jobverlust rechne man mit acht bis zwölf Prozent weniger Einnahmen bei der Kirchensteuer.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Infografik: Wo ist die Corona-Pandemie auf dem Rückzug?
Grafiken

Corona-Tracker für Landkreise - Wie sich die Inzidenzen entwickeln 

Wo steigt die Corona-Inzidenz in Deutschland, wo sinkt sie? In unserem tagesaktuellen Tracker sehen Sie, wie sich die Inzidenz in Ihrem Landkreis entwickelt.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.