ZDFheute

EU-Kommission will Grenzen vorsichtig öffnen

Sie sind hier:

Reisebeschränkungen wegen Corona - EU-Kommission will Grenzen vorsichtig öffnen

Datum:

Freies Reisen in Europa - das gehört zu den Grundpfeilern der EU. Aber das war vor der Corona-Krise. Die EU-Kommission will da nun wieder hin - in vorsichtigen Schritten.

Seit fast zwei Monaten hat Deutschland seine Grenzen zu etlichen Nachbarländern geschlossen – nun mehren sich die Forderungen für baldige Grenzöffnungen. Und Gerichte „kippen“ Verordnungen zu Quarantäne-Regelungen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Ein vorsichtiges Öffnen der Binnengrenzen in Europa soll den Sommerurlaub nach Empfehlungen der EU-Kommission trotz Corona-Krise ermöglichen. Man schlage einen flexiblen Plan vor mit dem Ziel, die Kontrollen nach und nach aufzuheben, heißt es in einem Papier, das die Behörde am Mittwoch vorstellen will. Ein Entwurf liegt der Nachrichtenagentur dpa vor.

Korrespondentin Anne Gellinek berichtet über ein Vorschlags-Papier der EU-Kommission zu möglichen Kriterien für Grenzöffnungen in Corona-Zeiten: Z.B. bei niedrigen Infektionsraten oder Gesundheitschecks. „Diskriminierende Absprachen“ sollen vermieden …

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Die Kommission betont darin den Stellenwert des freien Reisens - für die schwer von der Pandemie getroffene Reisebranche, aber auch für die Menschen in Europa. Wenn man es koordiniert und sicher angehe, könnten die kommenden Monate den Europäern dringend benötigte Erholung verschaffen. Dann könnten die Menschen Freunde und Familie über Ländergrenzen hinweg wiedersehen.

Im Video: Ärger an Deutschlands Grenzen

Kilometerlange Staus durch Grenzkontrollen: seit Corona der Alltag an deutschen Grenzen. Deutschland schließt die Grenze zu Frankreich und plötzlich sind alte Ressentiments wieder da. Polen macht dicht und in Deutschland fehlen Tausende Arbeitskräfte.

Beitragslänge:
17 min
Datum:

In Deutschland wächst unterdessen der Druck auf Innenminister Horst Seehofer wegen der andauernden Grenzkontrollen zu mehreren Nachbarländern. Aus Union, SPD und den Grenzregionen war der CSU-Politiker war aufgefordert worden, die bis 15. Mai bestehenden Kontrollen zu beenden.

Merkel warnt vor Illusionen in Grenzdebatte

Auch in der heutigen Sitzung der Unions-Fraktion verlangten etliche Abgeordneten wieder einen solchen Schritt. Bundeskanzlerin Angela Merkel warnte vor Illusionen in der Debatte um Grenzöffnungen. Die Regierung wolle über das Thema am Mittwoch im Kabinett beraten, sagte sie nach Angaben von Teilnehmern. Man wolle in Richtung Normalisierung im Schengen-Raum gehen, habe Merkel betont. Aber Frankreich werde seine Grenzen sicher nicht vor Mitte Juni öffnen.

Die EU-Kommission warnt vor einem zu forschen Vorgehen. Dies könne zu einem plötzlichen Wiederanstieg der Infektionen führen. Sobald die Viruszirkulation reduziert worden sei, sollten jedoch gezielte Maßnahmen solche pauschalen Einschränkungen ersetzen.

Die EU will die Kontrollen zunächst dort lockern, wo die epidemiologische Situation in beiden Ländern vergleichbar sei. Zudem müssten genügend Test- und Krankenhauskapazitäten vorhanden und die Hygiene-Vorgaben in beiden Ländern gleich sein. Infektionsketten müssten nachverfolgt werden können und Abstandsgebote eingehalten werden. Freiwillige Apps könnten dabei helfen.

EU-Kommission will gleiche Bedingungen für alle

Die Angehörigen einzelner Staaten dürften bei den Lockerungen nicht bevorzugt oder diskriminiert werden, betont die EU-Kommission. Sollte ein Land Lockerungen für eine Region einführen, müssten diese für alle dort lebenden Menschen gelten - unabhängig von der Nationalität.

Nahaufnahme von Lars Schaade bei einer Pressekonferenz vom RKI

Aktuelle Corona-Lage -
RKI hält Grenzöffnungen in Europa für möglich
 

Das RKI hält Grenzöffnungen in Europa für möglich - unter einigen Voraussetzungen. So müsse es eine ähnliche epidemiologische Lage in den Nachbarländern geben, so Vizechef Schaade.

Zu Beginn der Corona-Krise hatten etliche EU-Staaten einseitig und ohne Rücksprache mit den Nachbarstaaten Grenzkontrollen eingeführt.

Offene Grenzen sind auch eine Bedingung dafür, dass EU-Bürger ihren Sommerurlaub trotz Viruskrise im Ausland verbringen können. Die Branche steht seit rund zwei Monaten praktisch still, die wirtschaftlichen Folgen sind verheerend.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.