Sie sind hier:

Helge Braun im Gespräch - Notlage verlängern? "Definitiv"

Datum:

Warum ist Deutschland wieder in einer solchen Corona-Lage? Im heute journal erläutert Kanzleramtsminister Helge Braun Gründe. Ob er für den CDU-Vorsitz kandidiert, ließ er offen.

Der amtierende Kanzleramtschef Helge Braun kritisiert die Gesetzespläne der Ampelparteien zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Die Bundesländer hätten dadurch weniger Möglichkeiten, auf die Inzidenzzahlen zu reagieren, so Braun.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Die Corona-Zahlen steigen. Täglich gibt das Robert-Koch-Institut (RKI) neue Höchststände an Neuinfektionen bekannt. Und ausgerechnet jetzt will die Ampel-Koalition, die es offiziell noch nicht gibt, die epidemische Lage nationaler Tragweite auslaufen lassen.

"Das ist in dieser Situation einfach das falsche Signal und auch das falsche Ergebnis", sagt der geschäftsführende Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) im ZDF heute journal. Ob er selbst die Notlage verlängert hätte? "Definitiv", so Braun.

Das sagt der Kanzleramtsminister zu …

… den möglichen Konsequenzen, z.B. Kontaktbeschränkungen, die eine verlängerte Notlage bedeuten würden

Die derzeitigen Aufrufe zu Impfungen und Booster-Impfungen seien richtig, bewertet Braun das Vorgehen.

Aber wenn das Infektionsgeschehen so dynamisch ist, wie wir das momentan erleben, kann man nicht darauf warten, dass sehr viele Menschen sich impfen lassen, sondern dann müssen die Länder Möglichkeiten haben, auch Beschränkungsmaßnahmen zu machen, damit nicht schwere Überlastungsphänomene im deutschen Gesundheitswesen passieren.
Helge Braun

… der Frage, warum Deutschland bereits wieder in einer solchen Corona-Lage ist

Braun verweist auf die sehr ansteckende Delta-Variante. Man könne nur in einen entspannten Winter gehen, wenn die Impfquote sehr hoch sei. Als Beispiel nennt er Bremen, "unser Bundesland mit den besten Impfquoten". Vor allem in den Krankenhäusern sei die Lage dort entspannter. "Weil auch Geimpfte, wenn sie sich nochmal infizieren, sehr selten ins Krankenhaus müssen", so Braun.

… dem Vorwurf, den Sommer über nicht genug getan und vorbereitet zu haben

Das Problem sei die zu geringe Impfbereitschaft bei den Erwachsenen im höheren Alter.

Wir gehen davon aus, dass wir etwa 15 Millionen Erwachsene noch in Deutschland haben, die sich nicht haben impfen lassen. Das sind mehr als dreimal so viele wie bisher in der ganzen Pandemie Corona durchgemacht haben.
Helge Braun

All diese Menschen hätten laut Braun das Potenzial, ohne Impfschutz einen schweren Krankheitsverlauf zu erleiden. Diese Zahl sei zu hoch, um zu sagen, wir hätten die Pandemie überwunden.

… zu seiner möglichen Kandidatur als CDU-Chef

"Ich habe nicht erklärt, dass ich CDU-Chef werden möchte und ich glaube, wenn das jemand werden möchte, dann hat er das sicherlich als erstes gegenüber seinen Mitgliedern zu erklären und dann erst damit an die Öffentlichkeit gehen", sagt Braun. Dementieren wollte der Kanzleramtschef seine Kandidatur aber auch nicht.

Das gesamte Interview sehen Sie in dem Video oben.

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Wie entwickelt sich die Corona-Lage im Herbst? Drohen neue Einschränkungen? Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.