Sie sind hier:

Auf iPhones und in Android-Apps - Telegram-Kanal von Attila Hildmann gesperrt

Datum:

Der Telegram-Kanal von Attila Hildmann ist auf iPhones und in Android-Apps nicht mehr erreichbar. Noch ist unklar, wer dafür verantwortlich ist.

Attila Hildmann bei einer Demo in Berlin. Archivbild
Gesperrt auf iPhones und in Android-Apps: Attila Hildmanns Telegram-Kanal (Archivbild).
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa/Archivbild

Attila Hildmanns Telegram-Kanal ist auf iPhones und in Android-Apps gesperrt. Über andere Wege lässt sich der Kanal aber weiterhin aufrufen, wie zunächst das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) berichtete.

Hildmann, der mit Haftbefehl wegen Verdachts auf Volksverhetzung gesucht wird, hat bereits einen neuen Telegram-Kanal aufgesetzt. "Das ist hier jetzt mein Ersatzkanal erstmal - mal sehen, wie lange, aber ich schau mal, dass wir jetzt hier nicht die ganze Wahrheit sagen, dass wir uns im rechtlichen Rahmen bewegen." Google, Apple und Telegram warf er vor, ihn "rausgehauen" zu haben.

Der neue Kanal hat innerhalb von nur einer Stunde rund 2.000 neue Abonnenten gesammelt. Viele Nutzer dort kommentierten die teilweise Sperrung von Hildmann mit antisemitischen Beschimpfungen.

Hildmann verbreitete immer wieder antisemitische und rechtsextreme Inhalte

Wer genau für die Nichterreichbarkeit verantwortlich ist, ließ sich bislang noch nicht genau nachvollziehen.

Auf seinem alten Kanal hatte Hildmann zuletzt über 100.000 Abonnenten. Er ist mutmaßlich in der Türkei untergetaucht. Auf Telegram verbreitete er immer wieder antisemitische, rassistische und rechtsextreme Inhalte und Verschwörungsmythen.

Telegram selbst ist nicht dafür bekannt, gegen extremistische oder gar terroristische Inhalte vorzugehen. Der Messenger übt eine dahingehend libertäre Politik aus, reagiert auf Anfragen von Presse und auch Strafverfolgungsbehörden selten bis gar nicht.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.